Welches Smartphone ist am besten fürs Studium?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Honor 7

Lässt sich per Speicherkarte auf bis zu 200 GB an Speicherkapazität bringen (+ 16 GB intern).

Fürs Studium finde ich große Handys ganz praktisch, weil man schnell mal Dinge googlen kann. Wenn du natürlich eh ein Laptop oder Tablet hast, dann reicht auch was kleines. Direkt fürs Studium brauchst du es aber nicht, in dem Seminar und Vorlesungen ist zuhören und mitschreiben angesagt ;).

Eine lange Akkulaufzeit haben mittlerweile fast alle. Ich nutze aktuell das Lumia 950 und bin sehr zufrieden, das iPhone, das ich zuvor hatte, war ebensfalls Uni-tauglich. Das 950 ist allerdings recht groß, dafür mit SD-Karten erweiterbar und die Qualität ist für den Preis auch völlig ok. Windowsphones haben für mich den Vorteil, dass ich alles direkt mit dem PC synchronisieren kann. Das Betriebssystem ist letztendlich eine Glaubensfrage.

Ich sehe ehrlich gesagt den Sinn des Gerätes für das Studium nicht. Vernünftig arbeiten kann man am Smartphone nicht, da wäre ein kleines Notbook als reine Schreibmaschine sicher sinnvoller.

Ansonsten: Samsung S4 mini. Mit Mini-SD-Karte Speicher erweitern. Den Nachfolgern in einem wichtigen Punkt überlegen: Das Akku ist jederzeit austauschbar. Und der ist bei pfleglichem Umgang mit dem Gerät die größte Problemstelle. Wenn dir die Akkulaufzeit nicht reicht: unnötiges Gedöns ausmachen (niemand muss während Lehrveranstalungen daueronline sein), ansonsten eben eine Powerbank besorgen.

Was möchtest Du wissen?