Welches sind die wichtigsten Rechtssätze bei der Gründung einer Aktiengesellschaft in der Schweiz?

1 Antwort

Guten Tag,

Das Wichtigste ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetz, vgl. Art. 626 und 627 Obligationenrecht:

"Die Statuten müssen Bestimmungen enthalten über:

1.

die Firma und den Sitz der Gesellschaft;

2.

den Zweck der Gesellschaft;

3.

die Höhe des Aktienkapitals und den Betrag der darauf geleisteten Einlagen;

4.

Anzahl, Nennwert und Art der Aktien;

5.

die Einberufung der Generalversammlung und das Stimmrecht der Aktionäre;

6.

die Organe für die Verwaltung und für die Revision;

7.

die Form der von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen.

 

Zu ihrer Verbindlichkeit bedürfen der Aufnahme in die Statuten Bestimmungen über:

1.

Die Änderung der Statuten, soweit sie von den gesetzlichen Bestimmungen abweichen;

2.

die Ausrichtung von Tantiemen;

3.

die Zusicherung von Bauzinsen;

4.

die Begrenzung der Dauer der Gesellschaft;

5.

Konventionalstrafen bei nicht rechtzeitiger Leistung der Einlage;

6.

die genehmigte und die bedingte Kapitalerhöhung;

7.

8.

die Beschränkung der Übertragbarkeit von Namenaktien;

9.

die Vorrechte einzelner Kategorien von Aktien, über Partizipationsscheine, Genussscheine und über die Gewährung besonderer Vorteile;

10.

die Beschränkung des Stimmrechts und des Rechts der Aktionäre, sich vertreten zu lassen;

11.

die im Gesetz nicht vorgesehenen Fälle, in denen die Generalversammlung nur mit qualifizierter Mehrheit Beschluss fassen kann;

12.

die Ermächtigung zur Übertragung der Geschäftsführung auf einzelne Mitglieder des Verwaltungsrates oder Dritte;

13.

die Organisation und die Aufgaben der Revisionsstelle, sofern dabei über die gesetzlichen Vorschriften hinausgegangen wird;

14.

die Möglichkeit, in bestimmter Form ausgegebene Aktien in eine andere Form umzuwandeln, sowie eine Verteilung der dabei entstehenden Kosten, soweit sie von der Regelung des Bucheffektengesetzes vom 3. Oktober 2008 abweicht."

KaterKarlo2016

gAG (gemeinnützige Aktiengesellschaft) gründen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft befasse ich mich momentan mit den möglichen Unternehmensformen und bin dabei auf die gemeinnützige Aktiengesellschaft gestossen.

Mich interessiert, welche Möglichkeiten es gibt, nach der Gründung durch Ausgabe neuer Aktien fortwährend neues Kapital zu generieren und ob bzw. wie sich dieses auf den Wert der bisherigen Aktien auswirkt.

Beste Grüße und Herzlichen Dank!

...zur Frage

Wer ist die Vertretung der Aktiengesellschaft und was macht die?

...zur Frage

Mindestgründerzahl einer Aktiengesellschaft?

Wie viele Gründer wer für die Gründung einer Aktiengesellschaft benötigt ?

...zur Frage

Aufbewahrungspflicht auch bei Lieferscheinen?

In der Schweiz, wie auch in anderen Ländern, ist es ja so, dass ein Unternehmen alle buchungs- und steuerrelevanten Geschäftsunterlagen aufbewahren muss. Dazu zählen im Bereich der Buchhaltung unter anderem Hauptbuch, Kontenplan, Journal, Hilfsbücher wie beispielsweise die Debitorenbuchhaltung und Belege.

Muss man als Aktiengesellschaft in der Schweiz auch die Lieferscheine, die man von Dritten bekommt, aufbewahren oder nur die Rechnungsbelege?

...zur Frage

Warum gibts so viel AG's in der Schweiz?

Mir ist aufgefallen, dass in der Schweiz , übertrieben gesagt, fast jeder Obst-und Gemüseladen und dergleichen die Bezeichnung AG (Aktiengesellschaft) trägt. Gibt es dort keine GmbH Form oder sind dort so viele Familienunternehmen so erfolgreich, dass der Börsengang sinnvoll wird? Schließlich beträgt jedenfalls in Dtl. das Grundkapital mind. 50.000€ und selbst große Industrieunternehmen sind nicht selten nur eine GmbH.

Danke für euer Aufklärung

...zur Frage

Weimarer Republik kurz erklärt?

Kann mir jemand das zusammenfassen also die wichtigsten Punkte vom 1.) politischen system 2.) Gründung 3.) das Ende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?