Welches sind die Grundlagen die man können muss für die Mathematik-Abitur-Vorbereitung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kauf dir ein Vorbereitungsbuch. Wirklich, das Geld ist meiner Erfahrung nach gut investiert. Ich hab in Deutschland Abi gemacht, da gibt es Bücher die speziell auf die Anforderungen des jeweiligen Bundeslandes abgestimmt sind. Ich hab keine Ahnung, wie das in der Schweiz ist... aber ich hab dieses

http://www.amazon.de/Erfolg-Mathe-Abi-Basiswissen-Schleswig-Holstein-ausf%C3%BChrlichen/dp/3868141154/ref=pd_sim_b_1

fast ganz durchgearbeitet und fand es sehr gut. Vielleicht kennst du Leute aus Jahrgängen über dir, die noch Bücher haben und nicht mehr brauchen?

Hoi,

So Themen wie Potenzrechnung und Umformung von solchen Termen, Lösen von einfachen und mittelschweren Gleichungen (auch mit cos, sin, etc. darin), Lösen von leichten Integralen, Ableiten von leichten und mittelschweren Termen, etc. solltest du ohne Probleme "blind" können. Ist aber nur eine evtl. unvollständige Liste. Evtl. noch Logarithmen verwenden und anwenden, Exponentialfunktion, Wurzeln und Umformung von Termen mit Wurzeln.

Wichtig: Integration hab ich erst in der letzten Klasse gelernt, das kommt also evtl. erst noch. Was dann leichte Integrale sind, wirst du dann schon rausfinden (sind nicht besonders schwer - keine Angst, und beim Üben von schwierigen Integralen wie sie in der Matura vorkommen lernt man nebenbei natürlich auch, leichtere "im Schlaf" zu lösen)

gonzalo777 04.12.2013, 00:28

okay danke :)

Ich hatte mir gedacht das ich ganz vorne Anfange bei den Zahlenarten (natürliche, rationale etc.) und mich so nach oben arbeite, aber die Aufgaben die ich zu denen gefunden habe waren schon richtig schwer und ich konnte sie gar nicht lösen. Deswegen bin ich auch im Moment ein wenig frustriert...muss vielleicht einfach ein Thema nach dem anderen angehen...

0

http://www.mathe-aufgaben.com/aufgaben/abitur/bw-allgemein-bildende-gymnasien.html

da steht eigendlich alles drin. du brauchst ableitungen, integrale (also 3.-4. ableitung und erstes integral (um nullpunkte, steigungen, extrempunkte, wendepunkte und sattelpunkte sowie die fläche der kurve zu berechnen)

dann noch ein bisschen mit formeln rechnen können.

und noch sinus/cosinus/tangens UND 3 Dimensionales koordsystem (also Vektorenrechnung mit Raumflächen)

Potenzen, wurzeln und Logarythmen kommen auch dran

das war auch glaube ich schon vieeel üben, such dir nen nachhiflelehrer, am besten nen studenten (der hats frisch hinter sich)

LG

mache es so:

  1. Forme normale gleichungen um
  2. Forme Bruchgleichungen um 2.2 lerne potenzrechnen und brüche und löse gleichungen
  3. lerne die e-funktion
  4. lerne logarythmen
  5. forme e-funktionen und potenzen um z.b: e^(2x)+e^x=5 frage: wie groß ist x
  6. lerne sinus,cosinus,tangens: winkelfunktionen wie auch ihre phasenverschiebungen
  7. löse ein paar gleichungen davon
  8. lerne ableiten: erstmal sowas wie 5x²+7, danach ableitung von e^x und sinus(x) und cosinus(x)
  9. lerne ableitung von multiplikation/diviison und kettenregel:
  10. sowas wie e^(2x) * 5x
  11. sinus(3x²)
  12. (3x²+7x)/(5x³+3x) sowas in der art
  13. lerne alles nach 0 aufzulösen mit pq-Formel, oder mitternachtsformel, bzw. mit binomischen formeln
  14. lerne wie man grafisch ableitet/integriert 15, lerne Vektorrechnen
  15. lerne Vektorflächen
  16. stochastik normales rechnen mit/ohne zurücklegen
  17. lerne was Fakultäten sind 5!=5 Fakultät= 54321=120
  18. lerne genau wie man den taschenrechner bedient (macht das leben leichter)

viel erfolg

Was möchtest Du wissen?