Welches Shampoo hilft effektiv gegen Schuppen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe zwar keine Schuppen, aber ich kenne ausreichend Männer, die davon betroffen sind.

Wenn tatsächlich ein Kopfhautpilz für die Schuppen verantwortlich ist, solltest du ein wirklich wirksames Mittel gebrauchen. Der Hautarzt verschreibt es leider nicht bzw. die KK übernimmt die Kosten nicht, daher wird meistens geraten, Shampoos o.a. mit dem fungizidem Wirkstoff Ketoconacol zu nehmen, z.B. "Ketoconazol STADA".

Von H&S habe ich eher nur schlechtes gehört, aber jeder wird so seine Erfahrungen machen. Probiere es einfach aus.

Hallo Minax! Was kostet das STADA-Medikament (Packungsgröße?) Auch mich plagen Schuppen.

0
@Kaldex

Kaldex, ich weiss es nicht mehr genau. Ich habe es vor Monaten mal für meinen damaligen Freund gekauft; ich meine, der Preis lag bei 5-6 Euro für eine normal große Flasche?

Normalerweise liegt immer ein Kopfhautpilz zugrunde; das ist im Grunde genommen nichts schlimmes und auch nicht ansteckend. Wenn die Kopfhaut irritiert etc. ist, dann vermehren sich halt die Keime. Nur die fungiziden Wirkstoffe können wirklich helfen. Andere Anti-Schuppenshampoos haben auch diese oder ähnliche Wirkstoffe, doch meistens nicht in ausreichender Menge oder zu viele negative Inhaltsstoffe, die zusätzlich belasten können.

Leider gibt es noch kein Allheilmittel. Ist halt nur ein "kosmetisches" Problem, dass in der Wissenschaft nicht ausreichend ernst genommen wird.

Man muss einfach vieles ausprobieren. Frage einfach mal in der Apotheke nach den Shampoos mit Ketoconazol und lasse dir mehrere Alternativen zeigen!

0

Ich habe sogar an Schuppenflechte gelitten, nix hat geholfen, die teuersten Shampoos ausprobiert...nix... dann entdeckte ich in einem "Billigladen" ein Haarshampoo mit Namen: Dr. Sacker´s Olivenöl Shampoo Firma Kühn Kosmetik...meine Haare fetten seit dem Benutzen nicht so schnell, sind nicht nach dem waschen stumpf oder elektrisch geladen, Schuppenflechte weg und auch keine Schuppen mehr...juhuuu...Jawoll... ;-) LG Feddisch

Finger weg von Head & Shoulders! Wird alles nur noch schlimmer.

Nach einer Kur mit Ketoconazol (gibt es auch als "Ket") will man ja die Haare mit vernünftigem Shampoo weiterwaschen, kann nicht ständig das Fungizid nehmen... deshalb:

Seba-med "Antischuppenshampoo" für empfindliche Kopfhaut. Seither kein Ärger mehr.

Und vor allem: immer gründlich ausspülen, Shampooreste reizen die Kopfhaut.

Jepp, "Ket" ist auch gängig. DH! ;)

0

Das ist wohl indviduell zu betrachten. Mir hat bei heftigen Schuppenproblemen URTEKRAM Brennesselshampoo fantastisch geholfen. Gibts in Bioläden.

Ja, wäre auch eine Alternative. Brennessel soll auch keimtötend und desinfizierend sein. Kann man ja mal ausprobieren... DH! ;)

0

äußerliche mittel wie shampoos bringen es nicht. was nötig ist, ist heilung durch klassische homöopathie.

Was möchtest Du wissen?