Welches Setting magst du bei Spielen am meisten?


03.05.2022, 14:59

Das Winterlevel ist aus Super Mario 3D World, nicht 3D Land.

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Wald, Sumpflandschaft (The Witcher 1: Wald in den Sümpfen) 34%
Städte (Assassins Creed Unity: Paris) 31%
Meer, Unterwasserwelten (Majora's Mask: Schädelbucht-Tempel) 20%
Höhlen (Rune Factory, Pokemon) 9%
Wüste (Super Mario Odyssey Wüstenland) 3%
Eis und Schnee (Super Mario 3D Land: Schneetreiben im Winterpark) 3%
Feuerberge, Vulkane (Zelda Ocarina of Time: Feuertempel) 0%

19 Antworten

Ich mag eine Mischung aus allem. Ich zocke liebend gerne Jump and Runs und da ist es schön, wenn es viel Abwechslung in den verschiedenen Level gibt. Ja, dieses Schlittern auf dem Eis stört mich bisweilen auch. Aber auch das macht für mich ein gutes, abwechslungsreiches Spiel aus: Mal ist es etwas einfacher, Mal kniffliger.

Meer, Unterwasserwelten (Majora's Mask: Schädelbucht-Tempel)

Unterwasserwelten sind meistens sehr schön. Aber die Landschaften in Zelda BOTW zum Beispiel finde ich alle schön. Am wenigsten mag ich Gebiete wie Wüsten und Vulkane.

Woher ich das weiß:Hobby – selbsternannter Gamer, 20000+ Spielstunden insges.😅👾💻

Ich bin da eigentlich nicht wählerisch. Nur wenn die Stadt oder die Höhle so verschachtelt ist, dass man sich ständig verläuft, nervt es.
Das einzige, was ich überhaupt nicht ausstehen kann, sind Unterwasserlevel

Das kommt auf das Spiel an.

Cool sind Open World Games, bei denen es sich abwechselt und man nicht immer nur das selbe hat

aber je nachdem wie es aufgebaut ist und wie die Story ist habe ich auch kein Problem damit nur eine Umgebung zu haben ich liebe z.B die AC Reihe :D

Höhlen (Rune Factory, Pokemon)

Echt schwierig sich festzulegen, aber grundsätzlich sollte die Landschaft den Entdecker in mir wecken, also vielleicht eher die mysteriösen Orte.

Was möchtest Du wissen?