Welches Service Pack nach Formatierung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Jain. Ein Servicepack ist nichts anderes als ein Sammlung von Updates für Win7. Du kannst auch einfach alle Updates runterladen das kommt dann auf das selbe hinaus. Ist nützlich wenn man das öfters macht damit man die Updates nicht jedes mal neu runterladen muss sondern man sie direkt installieren kann. Für den einmaligen Gebrauch kannst du einfach die Updates durchlaufen lassen.

2. Es gibt für Windows 7 nur eins ;) http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/learn-how-to-install-windows-7-service-pack-1-sp1

Wenn du Windows 7 ohne SP1 installiert hast, musst du dir das SP1 für Windows 7 herunterladen. Im Anschluss würde ich noch ein Update Pack hinterher installieren. Damit kannst du deine Installation relativ schnell auf den neusten Stand bringen. 

Für die Zukunft solltest du aktuellere Installationsmedien verwenden. Windows 7 wird meines Wissens nach nicht mehr auf der Microsoft Website zum Download angeboten. Du kannst das Service Pack jedoch recht einfach mit NTLite integrieren. 

LG medmonk 

SP1 reicht. Und ja, es ist sinnvoll!

Kommentar von Nemesis900
07.01.2016, 00:07

Es ist ausreichend weil es kein anderes gibt ;)

1

Dann lad Win 7 home Premium mit Service Pack 1 runter

Was möchtest Du wissen?