Welches Schleifpapier für Fahrrad?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du musst den Lack nur leicht anrauhen, da reicht feiner Schmirgel.

  • Aufkleber komplett entfernen.

  • Entfetten

  • Entrosten, dort blankschleifen und auch punktuell Rostgrund drüber

  • Überall einmal drüberschleifen,

  • Einfache Teile abmontieren, sehr genau den Rest abkleben

  • dreimal sprühen, Trockenzeit beachten

  • Autoklarlack drüber.

danke!

Zetaufwand: 6 Stunden an 4 Tagen.

1

ich weiß nicht in welchen zustand dein rad ist aber ich würd es ja garnicht ganz abschleifen es reicht ja anschleifen mit 220- 240 (um so höher die zahl um so feiner) außer bei roststellen mußt du ein gröberes nehmen.

Man fängt zunächst mit grobem Schleifpapier (80er oder gröber) an. Damit bekommt man zunächst auch Unebenheiten und Roststellen weg. Dann kann man stufenweise zu feinerem Schleifpapier übergehen. (Schmirgel"papier" auf Stoff-Basis reißt nicht so schnell und ist somit auch ergiebiger.

Nehme UV-beständigen Lack und wenn er glänzen soll, nach ordentlichem Trocknen vergilbungsfreien und UV-beständigen Klarlack - den gibts auch in der Sprühdose (Bastelgeschäft).

Meine Biker Kumpels nehmen die Körnung 80-150

Was möchtest Du wissen?