Welches öl zum nachfüllen von ford fiesta ST baujahr 2006?

2 Antworten

Wenn du dir ein Vollsynthetisches 5W40 holst, kannst du nichts falsch machen, egal mit welchem "normalen" Auto du unterwegs bist - Und von Traktoren oder Rennwagen reden wir hier ja nicht.

Wenn dein Motor schon sehr alt ist und du kaufst z.B. 0W30, dann kann im Sommer bei Hitze der Öldruck schonmal zu niedrig werden. Kaufst du dir hingegen ein zu dickflüssiges 15W45 dann ist die Schmierung im Winter meist nicht optimal.

Wenn du jetzt noch weißt, daß "Motul" und "Megol" (Meguin) die Lieferanten hinter Premium Marken wie Castrol und Mobil sind, dann kommst du an sowas sogar recht günstig dran.

Z.B.:
http://www.ebay.de/itm/Meguin-megol-Ultra-Performance-Longlife-5W-40-1x5-Liter-Motorol-MB-VW-BMW-Fiat-/390233032422?hash=item5adbb386e6

Lies in der Bedienungsanleitung oder frage einen Ford-Händler. Beides kostet nichts.


Du kannst da viel falsch machen. Allgemeingültige Tips hier können ins Auge gehen, dann ist Dein Motor beschädigt...


Es ist mit Motoröl nicht wie früher, wo man einfach "irgendein" Öl reinschütten konnte, die heutigen Motoren sind hochspezialisiert.


Servus



Unsinn. Die Spezialisierung ist vorgegaukelter Quatsch, der die Menschen in Vertragswerkstätten mit teuren Ölpreisen und zur Einhaltung von Wartungsintervallen zwingen soll. Es ist genau umgekehrt. Früher konnte man wesentlich mehr falsch machen als heute, da sowohl Motorenfertigung, Toleranzen und die Ölqualität immer besser geworden sind. Öl zu wechseln ist eigentlich überhaupt nicht mehr nötig. Es wird dennoch getan und dazu geraten, da es ein Millionengeschäft ist, nicht nur mit dem neuen Öl, sodnern auch mit dem Altöl, was du freiwillig hergibst. Das landet nicht einfach auf dem Müll sondern ist ein wertvoller Rohstoff, aus dem zig tausend Dinge des täglichen Lebens hergestellt und bezahlt werden.

Ich sage nicht, daß man den Ölwechsel weg lassen sollte, aber bis auf die Vorlieben in Sachen Viskosität unter der Prämisse vollsynthetisch kann man rein kippen wozu immer man gerade Lust hat.

In dem Zusammenhang auch recht interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=QELpYK7q5u0

0
@belem3

Mit Deiner Aussage kann er aber im Schadensfall als technisch vielleicht nicht sehr versierter Kfz-Besitzer nicht viel anfangen. Rate mal, was Ford ihm dann sagt?


Deine Aussage mag unter Schraubern, die wissen, was sie tun, durchaus richtig sein, nicht aber für "weniger erfahrene, wohl technisch Unbedarfte (und ein solcher ist der Frager vermutlich, wenn er nichteinmal weiß, welches Öl in seinen Motor gehört). 


Drum wäre ich mit solchen gut gemeinten Ratschlägen eher vorsichtig und würde immer schauen, wer "vor mir steht". Techniklaien halten sich eben an die Bedienungsanleitung. Da kann nichts passieren.


0
@AlderMoo

Ein Schadensfall in dem Ford etwas zu sagen hätte gibt es hier aber nicht. Der Wagen ist von 2006. Garantie gibts da sowieso keine mehr.

Ich kann deine Bedenken zwar verstehen und du hast mit deinem Ansinnen sicherlich grundsätzlich Recht, nur hier ist das meiner Ansicht nach fehl am Platz. Jeder Mensch kann einen Ölwechsel machen, selbst Kinder. Und eine Flasche 5W40 Vollsynthetisches Öl kann auch jeder überall kaufen. Man müsste schon schwerst behindert sein, wenn das zu einem Problem führen sollte.

Der Fragesteller fährt einen ST und fragt nach Öl... Wenn er kein Bedürfniss hätte selbst Hand anzulegen, dann bräuchte er nicht fragen sondern würde den Wagen in der Werkstatt einfach machen lassen. Offenbar will er den Ölwechsel aber selbst machen. Evtl. weiß er auch was im Handbuch drin steht, will aber eine andere Meinung hören - Reine Spekulation.

Wir reden hier ja nicht vom Schrauben sondern vom Öl wechseln. Dass das zu solch einem Mysterium verklärt wird ist einfach gänzlich unangebracht. Zumal es dafür sorgt, daß noch mehr Leute unnötig Geld bei Werkstätten lassen, die sie ohne Skrupel abzocken. Nicht 50% aller Ölwechsel werden tatsächlich durchgeführt und beim Rest wird einfach nachgefüllt oder minderwertiger Mist eingefüllt. Wenn man hochwertiges Öl haben will, kommt man um das eigenhändige befüllen oder einen guten Bekannten der dies erledigt nicht herum.

0

Was möchtest Du wissen?