Welches öl soll ich für das tägliche kochen benutzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für Steaks nehme ich Butterschmalz (um 200 Grad).

Für Gemüse nehme ich raffiniertes Rapsöl (um 220 Grad), wenn es kurz und schnell gehen soll (indisch in der Pfanne, Wok etc.) - wenn es mal alle ist auch einfaches Sonnenblumenöl (auch so bis 225 Grad). Es hat wenig Geschmack und lässt die Aromen der Zutaten stehen.

Mittelmeer-Gerichte (italienisch etc.) Olivenöl, einfach (auch so bis 230 Grad); denn hier finde ich den starken Geschmack passend.

Butter hat Molke und sollte daher nicht zu heiß werden oder man muss das Nussige herausfiltern.

Die teuren kaltgepressten Öle vertragen relativ wenig Hitze und ich füge davon kleine Mengen erst beim Abschmecken zu.

Margarine kommt mir nicht ins Haus.

An Salate gebe ich auch gerne Traubenkernöl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
25.05.2016, 20:05

Statt Butter Butterschmalz zum Braten verwenden!!

0

ich nehm gern olivenöl für fleisch,für pfannkuchen meist sonnenblumenöl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rapsöl (raffiniert, nicht kaltgepresst) kann man sehr hoch erhitzen.

Schau mal hier neben dem Text auf die Tabelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rauchpunkt

Native, kaltgepresste, unraffinierte Öle sind eher für Salate und zum Abschmecken geeignet, wenn das Essen schon fertig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Olivenöl ist gut Fleisch oder Nudeln. Aber wenn du nichts anderes hast ist Sonnenblumenöl auch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also fürs braten am besten Sonnenblumenöl oder Margarine  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?