welches öl ist welches und was ist für ältere motoren besser geeignet?

8 Antworten

Hallo!

Meinen 1997er Mercedes C180 und meinen 2003er Opel Omega betreibe ich aus Prinzip nur mit mineralischem 10W-40 Öl - ist beides freigegeben und darf benutzt werden. Teures Öl ist bei älteren Wagentypen aus meiner Sicht pure Geldschneiderei und ein Argument von Werkstätten, das man zweigeteilt sehen muss: Die verdienen gut an teurem synthetischem Öl, deswegen wird es unwissenden Kunden gern mit irrwitzigen Begründungen schmackhaft gemacht, obwohl es nix bringt. Beliebt ist das Argument, man kippe 10W-40 nur noch in Aufsitzrasenmäher und Traktoren ein, ist alles Quatsch.

Mir wollte Mercedes für die damals 210.000 Kilometer gelaufene C-Klasse ein 5W-40 Synthetiköl nach Blatt 229.5 aufschwätzen -------> ich lehnte dankend ab und als ich mich als einer zu erkennen gab, der sich mit den W202 Modellen gut auskennt, meinte der Kundendienstberater, dass 10W-40 und selbst 15W-40 eigentlich für alte Modelle ausreichend wären... ein Schelm, wer Arges dabei denkt; probieren tun sie's halt.

Meine Idee: Schau' in deinem Scheckheft und/oder deiner Betriebsanleitung nach, was da an empfohlenen Betriebsstoffen aufgelistet wird. Ein Auto, das zwischen 1995 udn 2005 auf den MArkt kam, sollte jedoch wenn nix anderes vorgeschrieben wäre mit einem 10W-40 gut bedient sein. Achten muss man aber auf die Freigabe des Herstellers, die auf dem Kanister abgedruckt sein muss. Es müssen keine teuren Marken sein, günstige Öle aus dem Baumarkt oder dem Discounter reichen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Würde Mineralöl nehmen, wenn der Motor schon älter ist.... Teil- und vollsynthetische Öle sind erheblich teurer und haben eine schärfere Legierung... Bei lange eingelaufenen Motoren kann das die Härtung der Lager angreifen..

Mineralöl und (Teil) Synthetische auch nicht mischen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Mineralöl und (Teil) Synthetische auch nicht mischen

Mit welcher Begründung?

0
@Torfkopp63

Und welche genau?

Teilsynthetisches Motoröl ist eine Mischung aus mineralischem und vollsynthetischem Öl.

Wer mineralisches mit vollsynthetischem Öl mischt -> setzt den genannten Wert für die Fließfähigkeit des Öls bei Hitze herab. Aber nicht den Wert vom mineralischen Öl sondern dem vom vollsynthetischen Öl.

Grundsätzlich kann man alle Motorenöle miteinander und untereinander mischen, egal welche Viskosität, ob mineralisch oder synthetisch. Das gewährleistet die Industrie ausdrücklich - und macht defacto auch nichts anderes.

Auch das Märchen "wenn man einmal vollsynthetisches Öl eingefüllt hat kann man nur noch das fahren" ist haltlos. Wer sich daran hält bezahlt aber gerne mehr für's Öl was die Hersteller und Händler natürlich sehr erfreut. :D

0
@Torfkopp63

Das heißt du schließt dich den Fakten an und sagst:

"Mischen ist problemlos möglich"

und nicht mehr

Mineralöl und (Teil) Synthetische auch nicht mischen

ohne dies weiter zu begründen?

0
@Gaskutscher

Wegen der Verluste der Eigenschaften... Schrieb ich doch.... Du machst doch auch keinen teuren Power(Blabla)sprit in den Tank und füllst dann mit dem billigsten nach, den Du auftreiben kannst

0
@Torfkopp63

Da ich sowieso in egal was E10 tanke und das bei egal welcher Tankstelle: Spielt der Vergleich keine Rolle.

Natürlich würde ich das 20W-50 in meiner BMW mit einem KTM Racing 4T 20W/60 Motorenöl von Motorex auffüllen wenn er mal wieder 0,25 l auf 1'000 km durchgezogen hat. Aber ich würde keine 26 Euro pro Liter dafür bezahlen wollen. :D

Zur Not kommt eben 10W-40 rein wenn die Werkstatt nichts anderes da hat und ich a) weiterfahren will, b) sowieso der Ölwechsel nach der Tour geplant ist und c) wenn ich auf die Freigabe von BMW vertraue welche sowieso 10W-40 vorsehen.

Daher: Weil man vollsynt. wie z.B. das KTM-Öl mit mineralisch mischen darf und kann -> kein Problem.

Relevant wäre also die Information was überhaupt rein muss bevor man herumtönt was man angeblich nicht mischen kann/darf/soll. Oder?

0
@Gaskutscher

Kümmelspalter..... Von "dürfen" war I. Ü. nie die Rede... Oder zeig mir wo ich das geschrieben habe....

0
@Torfkopp63
Kümmelspalter..... Von " dürfen" war I. Ü. nie die Rede... Oder zeig mir wo ich das geschrieben habe....

Richtig. Du hast nur geschrieben das man es nicht darf. Impliziert aus dieser Aussage, welche dir schon nicht mehr bewusst zu sein scheint:

Mineralöl und (Teil) Synthetische auch nicht mischen

Keine Einschränkung das generell (oder unter bestimmten Voraussetzung) ein Mischen erlaubt ist sondern ein pauschales "nicht mischen".

Wenn ich ein "Krümelspalter" sein sollte - bist du dann ein "Kuchenwegwerfer" der pauschal alles undifferenziert in eine Tonne wirft? :D

0

Was möchtest Du wissen?