Welches ökologische Hausmittel hilft gegen Blattläuse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Marienkäferlarven. Beste Blattlauskiller ever. Eine einzige hat meine große Kugeldistel innerhab von wenigen Tagen von gefühlten 10 Mio schwarzen Blatttläusen befreit, sich mehrmals gehäutet und verpuppt und verkäfert

Wo stehen deine Pflanzen? Im Garten? Guck unter die Blätter ob du Gelege siehst oder auch schon Larven auf den Pflanzen, wenn nicht, geh Larven suchen und setze sie auf deinen Pflanzen aus. Für Kübelpflanzen funtioniert das noch besser, die Larven können nicht wegfliegen und solange sie was zu fressen finden, wollen sie das auch nicht.

Damit du weißt, wonach du gucken mußt: http://www.chili-balkon.de/viecher/marienkaefer/marienkaefer_entwicklung.htm

Ansonsten hilft Kaliseife. Manchmal hilft aber Geduld am besten - bis die Käfer kommen...

Etwas Teebaumöl in die Sprühflasche mit Wasser aufgeschüttelt. Stinkt zwar wie Sau aber vertreibt wirklich sämtliches Ungeziefer

Ich hab mal Tabak in Wasser eingeweicht und den Sud in eine Sprühflasche gesiebt und die Blätter besprüht, bei mir hat es geholfen, ich bin mir aber nicht sicher, ob es ein biologisches Mittel ist!!!!

Eine Wirtspflanze setzen z.B. Kapuzinerkresse unter Rosen.

Zwar kein Hausmittel, aber definitiv ökologisch: Neemöl.

Was möchtest Du wissen?