Welches Obst darf ein Diabetiker essen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Dürfen" natürlich jedes. Für die Gesundheit ist aber eine möglichst geringe Kohlenhydratzufuhr (generell, nicht nur auf Zucker bezogen) optimal.

Empfehlenswert ist also möglichst kohlenhydratarmes Obst. Läuft letztlich auf diverse Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Preiselbeeren, ...) usw. raus.

Besonders ungünstig sind sehr kohlenhydratreiche Sorten, etwa Weintrauben oder Bananen.

Vermutlich am besten das Obst, das am wenigsten fruchtzucker enthält (also nicht unbedingt Trauben oder Bananen).

Ich bin aber kein Experte und falls Du Diabetiker sein solltest, wäre eine Ernährungsberatung (oder zumindest der Besuch der Website der Deutschen Diabetes Stiftung oder der Bundeszentrale für gesundheitl. Aufklärung oder so ähnlich) ratsam, da erfährst Du dann vom Experten, was Du essen darfst und was nicht.

Es gibt verschiedene Arten von Diabetes. 

Mein Papa hatte die sogenannte "Alters-Diabetes", er musste nicht spritzen. Er hat mir damals gesagt, er sollte mit Weintrauben und Bananen aufpassen, Beeren wären kein Problem.

Aber im Zweifelsfall sollte man das so wieso immer mit dem Arzt abklären und nicht im Internet fragen. Vor allem nicht auf Seiten, wo Leute einfach irgendwas schreiben können, von dem sie eigentlich keine Ahnung haben. :D

Generell darf man alle Obstsorten essen. Nur sollte man manche Obstsorten eher weniger essen (zum Beispiel Trauben, Bananen) und manche Obstsorten (zum Beispiel Äpfel) mehr.

Ein Diabetiker darf alles essen 😳... Du musst bloß genug dafür spritzen... ( bin Mutter einer Diabetikerin)

Was möchtest Du wissen?