Welches Objektiv für Sportfotografie?

3 Antworten

Was Schwierigeres als eine Reithalle konntest Du Dir nicht aussuchen ???

Vielleicht sagst Du erst mal, was Dir an Deinem alten Objektiv nicht mehr ausreicht! Ein 55-135mm kenne ich uebrigens nicht. Da Du ja schon etwas Erfahrung mit Brennweiten hast, kannst Du vielleicht einschaetzen, ob Du auch mit einer Festbrennweite mit 85mm auskommst.

Nee :D Jaa stimmt die Reithalle ist ziemlich dunkel aber naajaaa. Also das 55-135 (glaub ich, muss ich noch mal nach schauen) reicht mir von der Weite her nicht, da muss man dann durch due Halle laufen etc.

0
@Fifina

Wenn Dir 135mm nicht reichen, dann werden es 200mm auch nicht tun. Dann waeren wir bei einem 300mm/2,8 fuer ueber 2500€...ich glaube, das wird nix.  

1

Für Sportfotografie kommt es auf schnellen Autofokus und hohe Lichtstärke an, also genau das, was bei den genannten Objektiven fehlt.

Was du suchst, ist eines der diversen 70-200mm f/2.8.

Hei danke erstmal :) Gibts da auch welche unter 300€? Eher nicht oder? :D Und was wäre denn eine günstiere Alternative? Ich fotografiere ja keine Fußballer auf einem riesen Fußballplatz sondern eher in einer Reithalle :)

0
@Fifina

Für 285€ gibts das Tamron 70-300 VC USD, zwar auch ein Dunkelzoom, aber zumindest mit guter Abbildungsleistung und brauchbarem Autofokus. Etwas lichtstärker und mit sehr gutem Autofokus wäre das 70-200 f/4 L, gebraucht ca 350€. Damit liese sich zumindest tagsüber im Freien Sportfotografie betreiben.

0

Canon EF 55-200mm/ 4,5-5,6/ II USM Objektiv

Habe noch das hier gefunden, hat einen sehr schnellen AF, wäre das besser? :)







0
@Fifina

Nein, es ist ebenfalls langsam und lichtschwach. Das was Du suchst, gibt es nur ab ca 400€ gebraucht; und selbst Blende 2,8 ist mit der kleinen Canon in der Halle noch schwach.  

0

Danke an alle Antworten :) Habe jetzt mit den neuen Informationen noch mal eine neue Frage gestellt :)

Was möchtest Du wissen?