Welches Objektiv (Festbrennweite) soll ich mir für meine APS-C Kamera kauen?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

35mm 1/1.8 ED 0%
35mm 1/1.8 DX 0%

7 Antworten

Beide Objektive haben die gleiche Brrennweite. Deshalb ist der Bildeindruck auch mit beiden Objektiven gleich.

Das Objektiv, das für Vollformat designt ist, erlaubt mit einer Volllformat-Kamera die Ausbelichtung eines größeren Bildfeldes.

Bei Deiner APS-Kamera wird immer nur das Bildfeld des APS-Sensors verwendet, demzufolge sieht Deine Kameera mit beiden Objektiven (die zur Klasse der leichten Weitwinkel gehören) immer nur das Bildfeld, das an gleicher Stelle eine Vollformatkameera mit 50 mm Standardobjektiv sehen würde.

Also sind diese Objektive keine echte Alternative zzueinander.

Ich würde Dir für enge Straßen und hohe Gebäude eher ein etwas stärkers Weitwinkel vorschlagen. Und zwar schon beim Vollforamt eher 28 mm (oder kürzer) und beim APS-Format maximal 24 mm oder kürzer.

Wenn Du starke Verzeichnungen und Verzerrungen vermeiden möchtest, dann wäre eventuell ein Objektiv mit 28 mm ein guter Kompromiss für dich. 35 mm sindd definitiv zu l<ang.

Beide Objektive bleiben 35mm Objektive, nur der Bildwinkel wirkt an APSC eher wie ein 50mm an KB. Da Du nur eine APSC Kamera hast sind für dich auch beide Objektive das Gleiche. Allerdings kannst das FX auch noch an einer FX-Kamera uneingeschränkt betreiben und das DX eben nicht. Das ist der einzige Unterschied.

Und 35mm an APSC können arg eng werden in Häuserschluchten. 

Auch bei dem 35mm 1/1.8G DX was extra für DX gemacht wurde?? Das stellt sich später auch als 50mm dar? Das wusste ich nicht... Ok was empfiehlst du mir denn dann als beste Brennweite?

Danke schonmal für die Antwort!

0
@Laruda

Du solltest aufhören mit dem Gerechne. Du Fotografierst nunmal mit APSC und somit haben alle Objektive egal ob für DX oder FX immer genau die Brennweite die drausfsteht und den entsprechenden Bildwinkel dieser Brennweite an einem APSC großen Sensor. Rechnen kannst Du dann wenn Du mal auf KB wechselst und zum Vergleichen, wenn du ein Bild siehst was dir gefällt und drunter steht mit 50mm Vollformatkamera aufgenommen, "aha, hier brauch ich ungefär ein 35mm um es ähnlich hinzubekommen". Aber sonst brauchst es nicht, da Du dich eh an APSC gewöhnst und weißt welcher Bildwinkel welche Brennweite bei deiner Kamera ist.

4
@nextreme

Das kann man schlecht erklären,ich hab mich auch schon ein paar Mal dran versucht,aber wirklich überzeugend war es nicht 

0

Keins davon, es sei denn, du willst Streetfotografie betreiben. Wenn es aber eher um (Stadt)Architektur geht, waere ein 12-24mm und viel Uebung die deutlich bessere Wahl.

Und das mit dem FX und DX vergiss mal schnell! Stiftet eh nur Verwirrung.

Nicht, dass du mich falsch verstehst. Beide Objektive sind prima und es ist kein Fehler, eins davon zu kaufen. Aber fuer den Zweck (Hochhaeuser) sind sie eher nicht geeignet. Wenn Festbrennweite ein Muss ist (und ich kann dich da gut verstehen), schau dich bei Sigma oder Samyang um.

1

Also ich hab auch schonen 10 - 24 Ultra Weitwinkel im Sortiment, dann werd ich mal darauf zurückgreifen und du hast recht, das ganze hat jetzt mehr verwirrt als das es gut war. Dann vergessen wir mal das DX und FX, welches der beiden würdest du dir bestellen, das normale 35mm 1/1.8G was ja ca. die Hälfte kostet oder das wo noch ED dran steht.

1
@Laruda

Wenn es nur auf Deiner APS-C Kamera genutzt werden soll, würde ich das günstigere DX Objektiv nehmen. Das andere würde höchstens Sinn machen, falls Du es später auf einer Vollformatkamera weiter nutzen möchtest. Vollformatobjektive sind immer teurer, es muß halt mehr Glas verbaut werden, da ein größerer Sensor ausgeleuchtet werden muß. Würde man ein DX Objektiv auf Vollformat machen, hätte man schwarze Ränder (Vignettierung).

1

Hat das Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G - Objektiv einen Bildstabilisator?

Ja, ihr könnt eigentlich in der Frage schon sehen, um was es geht: Die 35mm'er Festbrennweite von Nikon (. Erst einmal wollte ich wissen, ob dieses Objektiv einen eingebauten Bildstabilisator hat. Ich möchte es gerne an meiner Nikon D3100 für hauptsächlich Landschaften, Umgebungen und Portraits verwenden. Ist es dafür eigentlich geeignet? Und was hat es mit dieser Umrechnung an DX-Kameras auf sich? Ich habe gelesen, dass beispielsweise 35mm an einer DX-Kamera 50mm entsprechen. Warum ist das so, und muss ich mir das so vorstellen, als wenn ich bei meinem 18-55mm Kit-Objektiv die Festbrennweite auf 50 habe (mal ganz von der Blende abgesehen) und dann damit rumlaufe, ohne die Festbrennweite wieder zu verstellen? Ich wäre euch sehr dankbar, ihr merkt ja, dass ich noch ein Neuling im Bereich der Fotografie bin, als fände ich es gut, wenn ihr euren Text so verständlich wie möglich gestalten könntet. :D

MfG

...zur Frage

Panasonic gh5 mit dem Walimex pro 35mm (four thirds)?

Ich habe viel gutes über das Walimex pro 35mm gehört, finde online jedoch keine Erfahrungsberichte über das Objektiv in Kombination mit der gh5. geschweige denn Test Aufnahmen.

Weiß zufällig jemand ob die Kombination aus irgend einem Grund den ich übersehe nicht empfehlenswert ist?

Ansonsten noch jemand einen Tipp für ein gutes Objektiv in dem Preisbereich für die gh5 zum filmen? :) Am liebsten sehr Lichtstark

Danke!

...zur Frage

35mm oder 85mm?

So,ich habe schon das 50mm Objektiv und wolle mir eine zweite Festbrennweite zulegen. Ich tendiere zum 85mm. Kann mir jemand weiterhelfen? Lg und danke schonmal :-)

...zur Frage

Passt das Objektiv Nikon AF-S DX Nikkor 35mm f/1.8 G Lens auf die Nikon D90 und geht dann der Autofocus?

Hallo, ich bin noch Anfänger im Fotografieren und möchte mir eine 35mm Festbrennweite zulegen. Von daher wüsste ich gern, ob o.g. Objektiv auf meine Kamera passt (habe bei Nikon nichts gefunden) und ob dann der Autofocus klappt, denn ich weiß nicht , ob der AF in der Kamera oder dem Objektiv sitzt und ob das dann damit klappt. AF sollte schon klappen. Falls nicht, welches wäre das "richtige" Objektiv ? Ich hoffe, das war jetzt verständlich ausgedruckt, was ich meine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?