Welches Notebook ist für Studenten am geeignesten?

7 Antworten

Dazu müsstest Du erst einmal erläutern, was Du genau machen willst. Mit einem Notebook für 400 € wirst Du in jedem Fall Texte schreiben könne, wenn Du dann auch noch die Textverarbeitung zur Verfügung hast. Studenten haben oft die Möglichkeit für wenig oder gar kein Geld ein Officepaket zu bekommen.

LibreOffice ist ein Officepaket, das gar nichts kostet, aber dennoch viele Funktionen enthält. Einige Funktionen sollen schwerer zu bedienen sein als z. B. bei dem MS Officepaket (Word usw.).

Der Rechner sollte auf jeden Fall mindestens 4 GB RAM haben. WLAN und ein optisches Laufwerk mit Schreibfunktion (CD / DVD) sollte zur Verfügung stehen. Der Prozessor sollte nicht ganz langsam sein.

Wenn Du sehr spezielle Programme für Dein Studium bräuchtest, könnte es sein, dass Du mit 400 € nicht hinkommst: z. B. bei Geographie, wo Du spezielle Kartenprogramme brauchst, die Leistung verschlingen.

Ich habe gute Erfahrungen mit ASUS, HP und Medion, für Arbeitszwecke, gemacht. Sofern man sich auskennt, kann man vorinstallierten Schrott ganz leicht loswerden.

Zum Studieren empfehle ich aus eigener Erfahrung ein Convertible (Laptop und Tablet in einem), da man sich super Notizen zu PDFs oder dergleichen machen kann! ;)


Ich studiere auch ab Oktober und zwar Informatik. Ich hole mir jetzt aber kein sehr guten Laptop, sondern einen für 220€. Mein Laptop muss nur meine Notizen speichern, welches ich dann über Google synchronisiere. Dann kann ich zu Hause am PC mit den Notizen arbeiten.

Mehr muss mein Laptop nicht können. Ich weiß nicht, was du alles mit dem Laptop machen möchtest.

Ich hole mir den Lenovo 100S-14IBR (227,93€) mit nur 32 GB SSD. SSD ermöglicht einen schnellen Start und 32 GB reicht aus für Google Chrome und vielleicht paar anderen Programmen.

Was möchtest Du wissen?