Welches neue Mainboard soll ich mir kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Beste ist erstmal Knete zusammenkratzen und bis September zu warten. Wenn du unbedingt ein MoBo kaufen willst überlege dir genau ob du eine oder 2 Grafikkarten einsetzten willst. Dann schnapp dir ein Mainboard mit X370 Chipsatz oder B350 für Sockel AM4. Dann überlege welche Leistung du brauchst und kaufst dir einen AMD Ryzen  oder mit OC ( erkennbar mit dem X am ende) . dann hast wenigstens für die nächste Zukunft vorgesorgt und musst nicht immer am unteren Limit rumkrebsen und alle Naselang  Geld in Erweiterungen stecken nur weil  dir was nicht schnell genug ist. Wenn du  dann noch weiter Investieren willst warte bis September ab da gibts einige Neuerungen die da kommen, die dich auch Interessieren werden. Unter anderem auch Gamer Grafikkarten seitens AMD/ATI  mit Vega Chip drauf der schon in der ersten Testphase Locker eine 1070  in der leistung ausgestochen hat und dabei waren die Treiber noch nicht mal ansatzweise Optimiert ! . Es kommen neue Prozessoren von AMD/ATI  die auch für den Endanwender Interessant werden. Bis jetzthat AMD/ATI sein Wort gehalten und immer Produkte herausgebracht die dem P/L am besten entsprechen. Dies wird weiterhin auch so sein denn Intel /Nvidia haben nun Konkurenz und wir sehen ja welch Hühnerhaufen da durcheinander gewirbelt ist ,nur weil mal die Konkurrenz zeigt wie es richtig geht ! Intel Patzt mit dem I9 ,Nvidia senkt nur die Preise und will seinen Müll loswerden. Ds reicht  aber nicht wieder an die spitze zurückzukehren, da braucht es deutlich mehr und das wissen viele auch .Deswegen wird der September  Abgewartet da viele Ankündigungen vorhanden sind.

Ich kann aber schlecht 2 Monate ohne PC rumkrebsen... Es sei denn ich kauf mir jetzt ein Mainboard was Ryzen tauglich ist und hole mir nen Ryzen Prozessor klopp meine 750 ti rein und verkaufe meinen i7 4820k... Kosten müssen kalkuliert werden... 

0
@sweetanxiety

Das wäre eine Möglichkeit wobei ich dies eher nur als letzten Ausweg sehen würde. Bei mir ist es so das ich immer 2 Plattformen bereit stehen hab wo ich nur die Grafikkarte tauschen muss. auch wenn die eine Plattform schwächer als die andere ist ,stört mich das nicht. bis vor wenigen Tagen hatte ich noch einen AMD APU Modell als Reserve stehen. A10-7890K "Kaveri" ,dazu 16 GB PC 2400 DDR3 Ram auf einem MSI A88x-G45 Mobo  , 750 Watt Netzteil in einem PC Gehäuse zusammen mit einem DVD Brenner. Mein Flaggschiff aktuell ist ein AMD Ryzen 1800X mit 32 GB DDR4 PC 3200 Ram ,dazu (bis vor wenigen tagen eine RX 480) eine RX 580 von XFX (GTR-S) mit 8 GB auf einem Asus Prime X370-Pro MoBo. Geht mal was defekt ( mit Ausnahme der Grafikkarte) kann ich so schnell umstellen und muss nicht jedesmal neu Installieren da die Komponentenwechsel das Benutzte Linux nicht so krumm nimmt wie z.B. Windows 10.

Letztendlich muss jeder selbst sehen was er macht .

0
@Silberfan

Hab jetzt mal auf Langzeit gerechnet; Selbst wenn ich jetzt ein MoBo mit 2011er Sockel kaufen würde, in ein bis 2 Jahren müsste ich das eh erneuern. Vielleicht sind da AM4 Sockel Mainboards gängiger, aber in der Gesamtrechnung würde ich trotzdem draufzahlen. 

Von Intel wird vermutlich in der Mid-Tier Klasse eh nichts mehr so schnell kommen. 

Ich denke ich werde so verbleiben das ich mir fürs erste n ASUS Prime B350M-A hole ist günstig und bietet erstmal alles was ich brauche und für den Einstieg in AMD Prozessoren erstmal einen Ryzen 5 1500x, der für meine Gaming Ansprüche erstmal genügt. Zu mal ich keine 8 Kerne im Gaming brauche, kaum Spiele sind Multithreading fähig. Starte auch erstmal wieder mit 8 GB Arbeitsspeicher und kaufe in nem halben Jahr die weiteren 8 GB. 

Grafikkarte warte ich erstmal ab was AMD rausbringt, wobei ich nicht glaube das AMD im Bereich Gaming weit vordringen wird, weil Invidia viele Entwickler doch an den Angeln hat und die Grafikkarten auch verdammt gut sind.  

0
@sweetanxiety

Was Nvidia angeht da täuschst du dich gewaltig. Die AMD Vega ist herausgekommen vor einigen tagen und Sie Zielt eher auf den Business Bereich wobei sie hier im schnitt mit 1200-1700 euro gelistet ist ( je nach Modell) . Eine vergleichsweise ähnliche Karte die man dafür heranziehen müsste ( nicht Gaming Bereich sondern Business) bietet Nvidia erst ab 5500-6000 Euro an. Hier ist die erste Schlappe für Nvidia schon zu sehen. ebenfalls sieht man im Gaming Bereich durch die Polaris Chips das  die Aktivität von AMD/ATI nicht unbemerkt an Nvidia vorbeigegangen ist.Da Nvidia nicht so schnell Reagieren kann ( ebenfalls Intel auch) ,senken sie natürlich die Preise damit viele auf  angebliche schnäppchen Angebote reinfallen und die Restbestände in den Lagern kaufen. dabei ist es nichts anderes als Lagerware die sich seit dem Erscheinen der AMD/ATI Grafikkarten mit Polaris Chip nicht verkaufen oder nur sehr schwer verkaufen ließen. Wer also jetzt unbedingt eine Nvidia Grafikkarte kauft ,fällt zu 100% auf deren Tricks im Marketing Bereich rein. Die Polaris Chips haben jetzt schon gezeigt was Sie können und das Limit ist hier noch lange nicht erreicht. Nun hat AMD/ATI für den Business Bereich den Vega Chip herausgebracht  Gleichzeitig hat auch AMD/ATI bekanntgegeben das es entsprechende angepasste Grafikkarten für den Gaming Bereich mit dem gleichen Chip geben wird (Vega). Und auch einige Inoffizielle Benchmarks haben gezeigt in welcher Leistungsklasse der AMD/ATI Vega spielen wird. Dabei waren noch nicht mal gute und Optimierte Treiber für die Grafikkarten vorhanden und trotzdem Schlägt sie mit einfachen ( nicht Optimierten Treibern) eine 1080 (ohne TI) locker. Nicht auszudenken was passiert wenn AMD/ATI an der Treiberschraube noch etwas dreht und hier ist es durchaus möglich das eine AMD/ATI Vega das Flaggschiff die 1080Ti schlägt. Im gesamten gesehen ist das nur der Anfang was AMD/ATI so alles vorhat. Keine Ahnung wie lange das anhalten wird ,aber die Zeiten sind aktuell vorbei wo Intel und Nvidia dominiert haben. Mitunter deswegen warten viele erst mal den September ab was da herauskommen wird.

Was deine Wahl angeht ,so wenn es deinen Anforderungen genügt so soll es sein. Jedenfalls hab ich eine AMD Ryzen 1800X CPU  zusammen mit dem Asus Prime X370-Pro mit 32 GB DDR 4 PC 3200 Speicher in  Benutzung und kann mich über Power satt nicht beklagen. Selbst mein Be Quiet Dark Rock Pro 3 Kühler bleibt schön im neuen Pc Gehäuse leise und das wobei ich die CPU auf OC mit 8X 4.0 Ghz ) Aktuell betreibe. Zusammen mit einer XFX RX 580 GTR-S black Crimson Edition (8GB) ,mag es nicht das Beste PC System sein was es auf den Markt gibt aber vergleichsweise Ähnliche Pc Systeme würden Locker das Doppelte kosten (Intel/Nvidia). Jedenfalls aktuell ist das P/L  bei AMD/ATI besser als bei Intel/Nvidia Lösungen.

0

300 für Ein Mainboard? Und du willst ein Passendes Mainboard für den i7-4820K? Versteh ich das richtig? Und CPU Lüfter und so hast du schon?

Es ist nur das Mainboard was ausgetauscht gehört, aber die ganzen Chipsätze und Sachen die man beachten muss, sind mir ein wenig außer Band geraten.

0
@Anikkan

Ich habe 8gb DDR3 von Kingston, Luftkühler(eventuell kann ic,h aber aus meinen PC zum Ausschlachten  ne Wasserkühlung ausbauen). Grafikkarte ist ne 750 von Zotac, glaube ich. 

0
@sweetanxiety

Es ist nur das Mainboard was ausgetauscht gehört, aber die ganzen Chipsätze und Sachen die man beachten muss, sind mir ein wenig außer Band geraten.

Das wird Intel noch weiter Intensiveren. AMD /ATI beschränkt sich auf 3 Chipsätze aktuell. Den A320 den B350 oder den X370 ,setzt auch aktuell auch nur einen Sockel ein --> AM4  der bis2021 mit Aktualisierungen und Prozessoren mindestens Unterstützt wird. danach wird es auch wie bei den anderen Sockeln hinauslaufen das es dann wahrscheinlich den Sockel AM4+ geben wird. Aber auch hier wird es so sein das selbst ein Sockel AM4 Prozessor auf einem Sockel AM4+ Board lauffähig ist (kennt man zu der Zeit von Sockel FM2 und FM2+) umgekehrt dann aber nicht. Allein das es wesentlich Übersichtlicher und nicht so verworren wie bei Intel ist ,zeigt das AMD durchaus auch Rücksicht auf die Nutzer nimmt und Sie nicht mit nummern und Chipsätzen Volllabert. Das Intel  mittlerweile im Bereich fast unüberschaubar ist ,liegt einfach daran das Sie schlichtweg  selbst Überfordert sind und selbst nicht wissen was Sie tun !  sie haben vor Kurzem auch schon versucht mit dem I9  wieder Aufmerksamkeit zu erlangen und haben in der Szene nur Gelächter dafür erhalten ,sind Praktisch auf die Schnautze gefallen weil sie es ohne Hirn und verstand angegangen sind. Und selbst der dazugehörige Chipsatz dazu ist alles andere als ausgereift. Er sieht mehr danach aus als eine hastig überarbeitete Version eines bestehenden Chipsatzes aus der Z Reihe ,das auch mehrfach Bestätigt wurde. Was letztendlich das alles zeigt ist das Intel einfach nicht es schafft mit möglicher Konkurrenz klarzukommen. dann wird lieber schnell  ,überhastet Müll auf den Markt geworfen nur damit die Anwender denken das Intel was gegen die Konkurrenz macht ,aber die kommen schlichtweg damit nicht klar. Und dann noch den Kram bei so einem Chaosverein kaufen ? . wer so dumm ist und das macht gehört in die Ecke gestellt mit der Tüte auf dem Kopf auf dem groß geschrieben steht --> ESEL ,darfst dich dann in die Ecke stellen und trübsal  Blasen !

Das nur mal so am Rande.

0

Also nochmal. Du brauchst ein Mainboard für den i7-4820K? Magst eine Grafikkarte anstecken können. Und es soll DDR3 haben. Außer es geht sich mit dem Budget aus.

Genau so in etwa habe ich mir das gedacht. Wie gesagt hatte früher, das X79A-GD45 Plus. Das hat es bei nem Stromausfall zerlegt. Das Problem ist das es irgendwie keine Mainboards mehr mit dem 2011er Sockel gibt und mein i7 genau den braucht. 

https://de.msi.com/Motherboard/X79A-GD45-Plus.html#hero-award

Hier mal mein ehemaliges Mainboard 

0

Okay, ich schau da mal.

0
@Hairgott

Würde noch bis September warten. jetzt sich auf biegen und Brechen eines kaufen wäre der Falsche Weg. Gründe warum hab ich hier schon genannt.

0

Es scheint als werden diese Mainboards echt nicht mehr verkauft. Wenn du Prozessor nicht wechseln willst wirst du auf EBay oder so nach einem Mainboard schauen müssen!

0

Was möchtest Du wissen?