Welches Nassfutter ist das beste und ausgewogenste für erwachsene Katzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallöchen!

Also Whiskas ist leider wirklich nicht so gut, wie die werbung es vermuten lässt. Da sind zu viele undefinierbare tierische, und sogar pflanzliche nebenerzeugnisse drin. Dazu kommen noch Zucker und Getreide, alles dinge, die keine katze der welt braucht, und die teilweise sogar gesundheitsschädlich sind! Leider ist auch feli*, Kitek*, Sheb*, Gourmet Gol* und co nicht besser, genauso wenig wie hausmarken von supermärkten oder drogerien..........

Beim Nassfutter ist es wichtig, das auf der Dose/schale/tüte nichts von "tierischen oder pflanzlichen nebenerzeugnissen" steht, ohne das deklariert ist, was das genau sein soll. also wenn ich klammern noch leber, niere oder lunge steht, ist es ok. Wenn nichts dasteht, würde ich die finger davon lassen, denn das können dann schon mal hörner, hufe und federn sein (bei den oben genannten marken gang und gäbe......) Auch Getreide und Zucker haben im Nassfutter nix zu suchen. Getreide kann die Katze als Carnivore garnicht verdauen, und manchmal kommt es auch zu unverträglichkeiten. Zucker kann zu Übergewicht, Diabetes und Karies führen - eigentlich genau wie beim Menschen. Zucker muss nicht als Zucker gekennzeichnet werden. Heutzutage sind ausdrücke wie "EG-Farbstoffe", "Rübenschnitzel", "Oligosaccharide" viel häufiger - denn da fallen die Kunden noch drauf rein.. die denken sich dann "Wahnsinn, im Royal Canin sind Fructo-Oligosaccharide, das klingt toll, so schön wissenschaftlich, das ist sicher gut für meine katze".... Nein, ist es leider nicht.

Kommen wir nun zu den Marken, die ich dir guten gewissens empfehlen kann (Nassfutter): Grau (Getreidefrei, ist aber eigentlich zu teuer für die schlechte deklaration), Macs, Catz Finefood, Om Nom Nom, Power of Nature (gehen meine nicht ran - aber deine viellleicht?), Select Gold, Real Nature und Animonda Carny... Wenn der Geldbeutel nicht leiden soll ist auch das Lux vom Aldi ok, da ist zumindest kein Getreide und Zucker drin.

Am besten ist es natürlich, das du kein Trockenfutter gibst. Dadurch kann deine Katze in ein paar Jahren schlimme Nierenkrankheiten bekommen, und dann kostet sie dich erst richtig Geld... Auch Zahnstein wird durch Trockenfutter begünstigt.... Um die Zähne zu pflegen ist es ratsam, 1-2 mal in der Woche ein schönes Stück rohes fleisch zu geben. Hier ist alles möglich, außer Schwein!

Es gibt nur EINE EINZIGE Trockenfuttermarke, welche ich empfehlen kann. das ist der Meadowlandmix von Power of Nature. Da ist keinerlei Getreide drin, ECHTES fleisch (ja das gibts noch im katzenfutter :-D) und das hat nur 6% Kohlenhydrate. Und mit 6,99 euro/kg ist es nur halb so teuer wie das hochgelobte Royal Canin, welches aber selbst echt minderwertig ist ;-)

hier hab ich mal alles zusammengefasst, was für die richtige fütterung deiner katze wichtig ist:

http://www.gutefrage.net/tipp/katzen-fuettern---aber-richtig

ich wünsche dir und deiner mietze alles gute!

phaeton1 30.12.2012, 15:43

Es gibt genug Katzen, die fast nur Trockenfutter bekommen. Wo ist die wissenschaftliche Studie, die beweist, dass Katzen dann Nierenprobleme bekommen ? Fast jede ältere Katze hat, altersbedingt, Probleme mit dem ein oder anderen Organ.

Auch dieser Unsinn, dass tier. Nebenprodukte schlecht sein sollen liest man immer wieder. Was isst denn eine Katze, wenn sie eine ganze Maus/Reptilien/Vögel frisst ? Haare, Zähne, Federn, Nägel usw.... Ich denke, dass der Verdauungsapparat der Katze sich dem angepasst hat.

0
LokiBartleby 30.12.2012, 16:54
@phaeton1

eine maus hat ein ausgewogenes verhältnis von knochen, muskelfleisch und innereien. Bei billigmarken kann es aber sein, das es zu 50% aus Hühnerkrallen, zu 30% aus Knochen besteht und zu 20% aus getreide und zucker. Der Fleisch/Innereien-anteil wird ja nirgendwo erwähnt :-).

Ich bin übrigens der Meinung, das die Fütterung mit ganzen Tieren die beste ist. Mäuse, Küken, gewolfte Kaninchen usw. Besser gehts nicht. Ist aber teuer!

Dennoch musst du meine Antwort nicht als "Unsinn" betiteln. Es gibt dafür "Wissenschaftliche Studien", google halt einfach mal danach. Wenn dir google nicht reicht, kaufe das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen".

Mit mir musst du auch nicht unbedingt diskutieren. Also, du kannst, wenn du willst. Allerdings werde ich immer recht haben, und du wohl leider nicht.

2
Kapstadt 31.12.2012, 05:35

Ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Wünsche guten Rutsch ins Jahr 2013. Gruß A.

1

Wenn du es ganz genau wissen willst - hier ist ein Artikel von Stiftung Warentest: http://www.test.de/Katzenfutter-Weniger-ist-mehr-1708060-0/

Vom Link aus auf der linken Seite auf "Artikel als PDF (7 Seiten)" klicken.

Das billigste Aldi-Futter schneidet übrigens am besten ab.

Kapstadt 30.12.2012, 09:14

Vielen Dank. Das werde ich mir gleich mal durchlesen. Gruß A.

0
LokiBartleby 30.12.2012, 13:49
@Kapstadt

Stiftung wahrentest hat einfach mal ein paar schrottsorten gekauft und das geringste übel gekauft. Ein trockenfutter mit über 50% Getreideanteil ist NICHT gesund!

1

whiskas ist nicht minderwertig ... meine 10 katzemn fresen es total gerne , und noch keine ist dran gestorben ;-) , im gegenteil ich und seeeehhhhr viele andere finden das dass sehr gutes futter ist !!! wenn es deine katzen auch so sehr mögen , dann fütter es weiter weil was würdest du sonst füttern , wenn sie nichts anderes mögen ? ich glaube das katzen auch wissen was gut für sie ist ;-)

Gruß Lena

Kapstadt 30.12.2012, 09:13

Dieser Meinung bin ich auch. Sie lieben es. Du hast 10 Katzen, das finde ich aber toll. Wünsche Dir und Deinen Fellnasen einen guten Start ins Jahr 2013.

0
SilkeJa 30.12.2012, 14:10
@LokiBartleby

Whiskas enthält auch lockstoffe, damit die Katzen es überhaupt fressen. Ein gutes Futter ist es wirklich nicht....

2
JeannyKiki 30.12.2012, 15:08
@SilkeJa

Keine Sorge, wenn die Tiger erst mal älter werden und das Risiko zu chronischen Leiden steigt....spätestens dann werden sie es auch wissen.

Ich begegne immer wieder beratungsresistenten Menschen. Ich sage meine Meinung aber aktiv werden liegt bei ihnen.

Wir können die Welt nicht retten. Nur helfen sie besser zu machen.

LG J-K

3
phaeton1 30.12.2012, 15:45
@JeannyKiki

wo sind denn die wissenschaftlichen Studien, die belegen, dass Katzen durch das sog. minderwertige Futter früher sterben oder mehr Organerkrankungen bekommen ? Würde mich wirklich interessieren, bitte keine Einzelfälle oder "meine Katze" Geschichten.

0
LokiBartleby 30.12.2012, 16:56
@phaeton1

phaeton1, "Katzen würden mäuse kaufen" lesen.. und bitte erst dann große worte schwingen ;-). Auch du kannst etwas ergooglen, das ist nicht schwer.

JeannyKiki, ich gebs mittlerweile auch auf. Die jenigen werden halt aus Fehlern lernen. Wenn deren Katze mit 10 Jahren an Nierenversagen stirbt wird die nächste Katze (hoffentlich) besser ernährt.

2

Was möchtest Du wissen?