Welches Nagetier mögt ihr am liebsten und warum?

Das Ergebnis basiert auf 47 Abstimmungen

Kaninchen 32%
Meerschweinchen 21%
Maus/Ratte 19%
Chinchilla 13%
Hamster 13%
Degu 2%

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Meerschweinchen

Ich mag Meerschweinchen am liebsten. Ich nähe ihnen gerne kuschelsachen für ihr Gehege und wenn sie darauf schlafen ist es wirklich sehr süß

Kaninchen

Hasen/Kaninchen gehören zu meinen Lieblingstieren! ^^ Ich finde sie sind einfach unglaublich süß.^^ Meine Top drei aus der Auswahl:

  1. Kaninchen
  2. Meerschweinchen
  3. Mäuse/Ratten

Lg^^

(klugscheißer-modus-an)

hab hier vor kurzem gelernt, dass Kaninchen gar keine Nagetiere sind, sondern Hasentiere!

https://einfachtierisch.de/tierisch/warum-kaninchen-keine-nagetiere-sind-105909

(klugscheißer-modus-aus)

;-)

Ansonsten bin ich kein Fan all dieser Tiere!
Hatte früher zwar selber Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen ...
... aber heute habe ich so gar keine Lust mehr auf Tiere, die in Käfigen gehalten werden, bei denen man ausmisten muß und die vom Unterhaltungsfaktor auch gar nicht so viel hergeben!
Wenn ich mich noch einmal für ein Haustier entscheiden sollte, dann für einen Hund! :-)

Ups🤣 wusste ich gar nicht...

0

Deswegen hält man die ja auch nicht in Käfigen sondern in großen Gehegen oder wie ich es mache frei in der Wohnung mit Möglichkeit den Garten zu behoppeln. :) ich hab selber Kaninchen und das mit dem ""Unterhaltungsfaktor"" (was imo eigentlich nicht der Grund für Tierhaltung sein sollte) ist nicht wahr. Wenn man mit Kaninchen richtig umgeht, werden die durchaus extrem anhänglich und verschmust. Und alleine sie zu beobachten, ihre Luftsprünge und albernen Aktionen - das steht einem Hund in nix nach. Wollte ich nur kurz einwerfen, da ich es unheimlich schade finde wie Heimtiere immer als langweilig bezeichnet werden. Der Fehler liegt da meist bei falscher Haltung und falschem Umgang mit dem Tier.

3
@bunnymom

meine Kaninchen und Meerschweinchen hatten auch nen großes Gehege im Garten ... der Hamster war halt im Käfig. Wollte jetzt nicht jede Stallform im einzelnen aufzählen ...
Aber jedenfalls sind das alles Haltungsformen, bei denen man ständig Ställe, Käfige, etc. sauber halten muß ... das wäre mir persönlich heute einfach lästig!
Aber wer das machen möchte ..bitte!

@das steht einem Hund in nix nach ... ähm, das sehe ich anders! Ein Hund ist dem Menschen viel zugewandter, man kann viel mehr mit ihm machen und hat auch ne ganz andere Kommunikation als mit nem Kaninchen!
Und ansonsten finde ich Kaninchen und Co. heute einfach langweilig ... als Kind war das ganz nett, aber heute möchte ich solche Tiere einfach nicht mehr haben.
Ist mein persönliche Empfinden / meine Entscheidung!

0
@Tovah

Natürlich ist das deine meinung und die ist auch vollkommen okay. Jeder macht unterschiedliche Erfarungen.

Aber gerade deswegen möchte ich das mit meiner komplett konträren Meinung ergänzen :) meine 2 Kaninchen die ich momentan habe sind die anhänglichsten tiere die ich je hatte, uA hatte ich auch schon einen Hund und Katzen. So unterschiedlich sind dann wohl die Erfahrungen. Da kann man mMn nichts pauschalisieren a la "Hunde sind dem Menschen zugewandter". Mehr wollte ich ja mit meinem Kommentar gar nicht aussagen.

1
@bunnymom

natürlich sind Hunde dem Menschen zugewandter! Für den Hund ist der Mensch ein echter Sozialpartner ... für Kaninchen ist der Mensch letztendlich recht unwichtig bzw. verzichtbar!
Das bringen Hunde als Rudeltiere halt auch schon von Natur aus mit ... die wollen ein richtiges Miteinander - für die ist der Mensch Familie und somit entstehen enge persönliche Bindungen!
Kaninchen brauchen zwar auch andere Kaninchen, aber die haben nicht die Fähigkeiten und auch nicht den Drang gemeinsam aktiv zu sein, weil das von ihren Anlagen gar nicht vorgesehen ist.
Zudem haben Hunde die geistige Reife eines gut 2-jährigen Kindes ... die können bis zu 250 Worte unterscheiden und haben weitaus komplexere Fähigkeiten als ein Kaninchen und somit ist das auch schon aus dem Grund ein ganz anderes Miteinander!

1
@Tovah

Das ist das einfältigste was ich je gelesen hab. Wolle es eigentlich bei meinem letzten Kommentar belassen aber das ist ja wirklich schlimm lmao

1
@bunnymom

wenn man keine Argumente hat, dann greift man einfach mal auf Beleidungen zurück ... immer dasselbe! ^^

1
@Tovah

Es kommt ganz auf den Charakter der Kaninchen an, und deiner Haltung... meine Kaninchen mussten nur hören dass ich mit meinem Moped von der Arbeit zurück kam, dann standen sie beide vor der Gartentüre und haben auf ihre streicheleinheiten gewartet...und wehe sie haben bemerkt dass ich bei der Terassentüre rausguckte, dann haben sie solange mit den Pfötchen an der Scheibe gescharrt bis ich raus ging und sie weitere streicheleinheiten bekamen, das weibchen kam auch wenn ich den Namen rief, aber meisten kam es davor schon angehoppelt mit wackelnden Ohren :)

1
@Nathi4424

Jetzt muss ich meinen Senf auch Mal dazugeben. Unsere meeris sind ähnlich die brauchen nur den Schlüssel zu hören und schon kommen fangen sie so lange an zu quietschen bis man zu ihnen kommt und sie mit Streicheleinheiten begrüßt. Und dann geht das betteln los aber das ist ne andere Sache. Aber da Hunde genauso verfressen sind gibt sich das nichts.

1
@Tovah
Kaninchen brauchen zwar auch andere Kaninchen, aber die haben nicht die Fähigkeiten und auch nicht den Drang gemeinsam aktiv zu sein, weil das von ihren Anlagen gar nicht vorgesehen ist.

Dann solltest Du dich mal ausführlich über Kaninchen belesen.
Artgenossen sind für derart soziale Tiere wie Kaninchen absolut unverzichtbar; Kaninchen sind hochsoziale Tiere und aufh ihre Artgenossen angewiesen. Die wollen und müssen zusammen fressen, sich gegenseitig putzen, und sich gegenseitig vor Gefahren warnen. Gerade letzteres ist unabdingar. Das ist von ihren Anlangen defintiv so vorgesehen.

0
@monara1988

mal schön aus dem Kontext gerissen! (...)
Hier stand der Vergleich mit dem Hund an und das Miteinander mit dem Menschen! ;-)

0

schon lustig, dass sich die Kleintierhalter hier so angegriffen fühlen, nur weil ich schreibe, dass so ein Tier für MICH PERSÖNLICH nicht mehr in Frage kommt, weil es MIR halt zu viel Arbeit macht! ^^
Das habe ICH für MICH so entschieden... was alle anderen machen ist mir pupsegal! :-)
Und was Hunde vs. Kaninschen, Meerschweinchen etc. betrifft ... der Hund ist nun einmal ein wesentlich komplexeres Lebewesen und das hab ich mir nicht ausgedacht, sondern das wird auch jeder Experte so bestätigen! ;-)

0
Maus/Ratte

Ratten sind intelligent und binden sich stark an ihren Besitzer, Mäuse finde ich persönlich einfach knuffig und ich hätte gern mal ein Farbmaus Rudel!

Sind die einzig akzeptablen Heimtiere, abseits von Nutztierhaltung (Hasen)

0

Wir haben derzeit 3 Degus und 4 Hasen. Damals hatte ich aber auch einen Hamster und vor 2 Jahren 6 Mäuse.

Was möchtest Du wissen?