Welches Musikinstrument würdet ihr lernen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi,

also für mich wäre der Fall klar: Schlagzeug!

Begründung:

1. Aus diesem Bereich spielst du bisher noch nichts.

2. Schlagzeug kannst du wunderbar im Unterricht gebrauchen und Schülern dann umso besser beim Spielen anleiten.

3. Schlagzeug ist für deinen einfachen Gebrauch im Unterricht am unkompliziertesten zu lernen. (Das Zurechtkommen mit Streich- und Doppelrohrblatttinstrumenten ist am Anfang manchmal sehr schwierig.)

4. Du lernst auch die Schlagzeugnotation gleich mit, die etwas anders aussieht als das dir bisher vertraute Notenbild.

5. Wenn du Schlagzeug spielst, kannst du deine Fähigkeiten auch für andere Perkussionsinstrumente wie Bongos etc.nutzen, die im Unterricht vorkommen.

Thomas Weber


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guitarXgirl
25.05.2016, 14:22

Da hast du natürlich Recht, die Schlagzeugnotation zu kennen ist sicher vorteilhaft, danke!

0

Ich weiß ja nicht genau, welchen Zweck Du damit verfolgst, jetzt noch ein weiteres Instrument zumindest ansatzweise zu lernen.

Falls Du Dir vorstellen könntest, mal ein Schulorchester zu leiten, so würden Streichinstrumente den Kern eines solchen Orchesters darstellen. Für so einen Zweck wäre es sicherlich nicht falsch, mal zumindest ein wenig ein Streichinstrument erlernt zu haben. (Bei Blasinstrumenten kennst Du Dich ja schon ganz gut aus, und für Schlaginstrumente muß man als Dirigent nicht so viele Spezialinformationen haben, bzw. man kann sich die meisten auch aneignen, ohne die Instrumente selbst zu lernen.)

Wichtig ist für einen Dirigenten bei Streichinstrumenten vor allem, das Prinzip der Bogenstriche und Stricharten verstanden zu haben. (Wann spielt man Abstrich, wann Aufstrich, wann muß man Bogenstriche ausgleichen, weil es nicht genau paßt, und wie sollte man die Bogeneinteilung machen, damit es gut klingt. Außerdem sollte man verschiedene Stricharten kennen, wissen, wie man sie erzeugt, und eine Vorstellung davon haben, wie sie klingen.)
Für ein Schulorchester ist außerdem wichtig, verstanden zu haben, wie Fingersätze auf Streichinstrumenten funktionieren, um so den Schwierigkeitsgrad einzelner Stücke besser einschätzen zu können. (Klar: Cellofingersätze funktionieren wieder etwas anders als Geigen- und Bratschenfingersätze, und noch anders als Kontrabaßfingersätze; aber wenn man ein System mal gelernt hat, ist es eher möglich, sich auch in ein anderes System hineinzudenken.)

Solltest Du stattdessen vor allem vorhaben, mit Bands zu arbeiten (falls überhaupt an einer Schule Ensembles zustandekommen), fallen diese Argumente natürlich weg, und Schlagzeug wäre interessanter.

Für den normalen Musikunterricht ist Klavierspielen am wichtigsten (schulpraktisches Klavierspiel = aus dem Stegreif Lieder begleiten; sowie Musikbeispiele auf dem Klavier darstellen). Aber Klavier hast Du ja bereits im Repertoire.
Praktisch ist es natürlich, wenn man Klavier so gut beherrscht, daß man Schüler, die irgendein Melodieinstrument spielen oder singen, ohne große Mühe auf dem Klavier begleiten kann, z.B., wenn sie der Klasse irgendein Stück vorspielen bzw. vorsingen wollen. (Für manche Songs eignet sich natürlich auch die Gitarre als Begleitinstrument, aber eben längst nicht für alle.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du vor allem nach deinem Interesse entscheiden, gerade wenn es nicht auf deine Unterrichtstätigkeit bezogen ist.

Rein logisch betrachtet würde ich die Oboe lassen. Wissen über Blasinstrumente hast du schon, womit es dir für den Unterricht wenig bringt noch eines zu können.

Bleiben würden das Cello als Streichinstrument und natürlich das Schlagzeug.

Hier würde ich für mich persönlich die Punkte klären:

- Was macht mir mehr Spaß oder würde mich mehr reizen zu erlerenen?

- Welches Instrument erwarte ich eher im Schuldienst nutzen zu können. Beides ist ja nun keine Standardausrüstung in Schulen. Istn zwar "cool" wenn der Lehrer Schlagzeug kann, aber hat keinen Effekt wenn der Instrumentenraum nur Tamburine hergibt. Ein Cello hingegen kann man mitnehmen, wobei ein Schlagzeug natürlich bei Schulfeiern aufgebaut werden kann. Das machte bei uns zum Abschluss ein Lehrer.

- Will ich noch mal eher ins klassische oder soll es wilder werden? Wenn man das betrachtet hat deine Liste vor allem klassische Instrumente, solche in Richtung Rock/Pop sind weniger vorhanden.

- Wenn du es auch für dich anschaffen willst, was ist finanziell einfacher zu realisieren oder ein kleiner psychischer Trick. Bei welchem Instrument schmerzt mich das Geld am enigsten? Ist auch ein Indiz was dich am meisten reizt.

usw.

Ich würde es wie gesagt auf die zwei begrenzen. Wenn es aber für dich privat sein soll, so ist die Wahl eh nicht so wichtig um es mal locker zu sagen. Du wirst ja hoffentlich noch einige Jahre vor dir haben und natürlich kann man immer noch weitere Instrumente dazu lernen.

Um deine Überlegungen mal etwas auszubauenn. Als Streichinstrumente sind Geigen (sofern das bei euch geht) sicher auch sehr beliebt, hantlicher und diese können richtig insziniert auch ins rockige gehen (siehe David Garrett) oder das Klassische anführen. Zudem kann sie auch im Unterricht sowohl gewisse Instrumente begleiten wie auch Gesang. Sollte es die Möglichkeit auch geben, würde ich mir das mal durch den Kopf gehen lasse. Das wäre etwas...lebhafter als das große, "behäbige", Cello.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, schwer zu sagen.

Spiele ebenfalls mehrere Instrumente. Mich persönlich würde das Cello am meisten reizen - gerade WEIL ich auch noch kein Streichinstr. spiele.

Schlagzeug (ok, Kosten spielen keine Rolle bei Dir..) wäre für mich nicht vorteilhaft, weil: man kann es nun mal nicht leise üben, es braucht sehr viel Platz, irgendwohin mitnehmen - oh je... hat wer einen Transporter..?

Oboe wäre eine Alternative zur artverwandten Klarinette - obwohl, da würde ich evtl. ein Sax bevorzugen (Alt oder Tenor).

Doch, ich würde mich für das Cello entscheiden. Allein des angehmen Klanges wegen, hat etwas leicht melancholisches, nicht so aufdringlich und präsent wie eine Violine..

Meine Meinung - entscheiden musst natürlich DU.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Musiklehrerin, die Schlagzeug spielen kann, wäre natürlich "für immer cool".

Obschon Oboe ein Holzblasinstrument ist, dürfte dieses Dir relativ leicht fallen.

Die Oboe ist aber IMO das "uncoolste" Instrument Deiner Auswahl.

Ich an Deiner Stelle würde Schlagzeug lernen (auch, weil ich das eigentlich schon immer wollte). Für den Unterricht bringt aber ein Streichinstrument vermutlich mehr; ich weiß aber nicht, wie heute die Lehrpläne so sind...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Gesang? Ist kein Instrument aber auch schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guitarXgirl
25.05.2016, 12:20

Klassischer Gesangsunterricht ist auch Teil meines Studiums, das habe ich vergessen zu schreiben :) Danke trotzdem! :D

0

Ich finde Cello am sinnvollsten. Sowohl für dein Studium, als auch für die Musikrichtung die dich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlagzeug. Dann hast du auch ein Rhythmik Instrument und außerdem macht es höllisch Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde Cello spielen! etwas abwegslung tut gut!!!!

LG Naomi2002

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cello

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cello!passt denke ich gut oder schlagzeug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?