Welches MTB für grossen, schweren Fahrer 1,97cm, 134kg? 29er oder 27,5e, 26er?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schwierige Frage.

Erstmal zur Diskussion 26/29er Räder. Ja, bei fast 2 Metern sehen 29er Räder stimmiger aus.

Der Grund warum (in vielen Foren) bei schweren (nicht großen) Fahrern meistens die 26er Räder empfohlen werden, liegt daran, dass die kleineren Räder meistens etwas steifer sind, dein Gewicht also besser abkönnen.

Freigaben über 130 kg sind bei Mountainbikes eher schon selten. Das liegt meiner Meinung nach hauptsächlich an der Traglast der Laufräder. Wiegst du mehr als die Freigabe, kommst du in den Toleranzbereich, der für Sprünge, Treppen runterfahren, etc. gedacht ist. Das Limit wird also schneller erreicht.

Ein anderer Faktor ist die Federgabel. Die meisten MTB haben Federgabeln mit Luft-Dämpfung. Die für 134kg erforderlichen Drücke halten manche Gabeln aber nicht aus. Eine Stahlfeder-Dämpfung wäre wohl ratsam.

Ein zusätzliches Problem ist, dass du mit fast 2 Metern einen XL- oder sogar XXL-Rahmen brauchst, den nicht alle Hersteller im Angebot haben.

Jetzt ists zu spät zum editieren. Trek gibt bspw. alle seine Räder bis 136kg Fahrergewicht (im Gegensatz zum Systemgewicht anderer Hersteller) frei.

Alternativer Ansatz: Statt einem Mountainbike ein Tourenrad kaufen. Diese Bikes sind meistens auch für Mehr Gewicht ausgelegt (Satteltaschen, etc. sind ja schwer).

0

Was möchtest Du wissen?