Welches Motoröl Motorrad?

5 Antworten

Vielleicht kannst dir deine Frage selbst beantworten.

Das 10w40 ist im warmen Zustand etwas dünner als das 50er Öl.

Das 40er Öl hat eher den Vorteil,das der Motor etwas leichter läuft und dadurch etwas sparsamer ist.

Das 50er Öl,läuft tendenziell etwas schwerfälliger und braucht dadurch etwas mehr Benzin,wäre aber besser für sehr sehr hohen Drehzahlen.

Wichtig wäre das dein Öl das MA2 Freigabe besitzt,(gegen kupplungs rutschen)

Meine Meinung“

Für normaler Fahrweise,bei gelegentlich Roten Bereich,das 10w40.

Gruß

Ich habe mich mal etwas ausführlicher zum Thema Öl ausgelassen:

https://www.600ccm.info/1/160820/Welches_Öl_ist_beim_Motorrad_das_richtige_beste_und_tollste_Produkt

Höhere thermische Belastung -> 10W-50 oder 20W-50 ist denkbar und der Motor anschließend dankbar. Fahre 20W-50 in meiner BMW, 10W-40 in meiner GSF 1200. 

10W-50 halte ich jedoch ehrlich gesagt für Geldschneiderei. Was sagt denn die Bedienungsanleitung im Einsatz bei hohen Temperaturen?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selberschrauber und -macher.

Liegt die Maschine noch in der Garantiezeit?

Wenn ja, auf zur Honda Werkstatt!

Wenn nein dann ist es so egal wer es macht das du es auch selber machen kannst ;)

Kipp einfach genau das rein was im Handbuch steht, Honda ist bestimmt viele Zehntausende Km gefahren um herraus zu finden welches Öl das beste für den Motor ist da wird doch irgend so ein daher gelaufener nicht sagen das der Weltgrößte Motorradhersteller UND der Weltgrößte Motorenhersteller kein Plan hat ;)

Meist ist es dem Motor relativ egal ob du 0W40 oder 3W35 oder doch 10W40 rein kippst...

Jeoch halte ich mich IMMER an die Hersteller Vorgabe wie gesagt der Hersteller hat sich was bei gedacht!

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

Für eine extreme Dauerbelastung mag es vielleicht besser sein, im Normalfall ist es nur für sein Geschäft besser. Es ist ja schon schlimm genug was auf die Einkaufspreise noch draufgezimmert wird.!!!

Das was der hersteller vorgibt, ist die beste Wahl.

Kann man jz so pauschal nicht sagen, Honda weiß ja nicht unter welchen Bedingungen ich fahre. Könnte ja sein ich fahre bei -20 Grad dann wäre ein 10w nicht mehr ausreichend, sondern bräuchte ein 25W. 

0
@Quickwarrior1

Du solltest vielleicht einfach auf die Werkstatt hören ;-)

Bis -30 °C wäre 10W in Ordnung und bei noch kälteren Temperaturen wird die Zahl vor dem W kleiner und nicht größer.

25W - bei Motorrädern wohl die Seltenheit - geht bis - 15 °C.

Bei dem Wert handelt es sich um die Tiefsttemperatur, bei der das Öl unter festgelegten Bedingungen noch pumpfähig ist.

Gruß Michael

0

natürlich kann man das so sagen. Der hersteller berücksichtigt bei Herausgabe der Informationen wo du fährst, du musst bloß beim Hersteller nachfragen!!!

0

Was möchtest Du wissen?