Welches motherboard findet ihr besser?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

GIGABYTE B550 AORUS Elite V2 78%
MSI MAG B550 Tomahawk 22%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
MSI MAG B550 Tomahawk

Habe bereits mehrere MSI und Gigabyte Platinen vom AM4 Sockel verbaut, die beiden hier leider konkret noch nicht. Probleme hatte ich mit keinem der Boards und mit allen war ich zufrieden. Gutes BIOS/UEFI, guter Preis, gute Ausstattung.

Mir scheint es, als würden hier viele aufgrund ihrer Vorurteile Entscheidungen treffen, find ich nicht so Sinnvoll.

Fakt ist, die Boards sind extremst ähnlich. Alle haben das, was man braucht und wesentlich mehr. Im Endeffekt gibt es nur wenige essentielle Unterschiede:

  • Das MSI Board hat die wesentlich bessere Spannungsversorgung, bedeutet einen 5950X wirst du darauf stärker übertakten können. Nutzt du nicht die CPU, ist das eher vernachlässigbar.
  • Das Gigabyte Board bietet ECC, also die Möglichkeit für stabileren Server RAM. Nutzt du das nicht, ist das auch wieder egal.
  • Das MSI Board hat enorm viele Lüfter Anschlüsse. Hilft nur, wenn man keine Splitter verbauen will, was eigentlich kein Problem ist
  • Das MSI Board hat 2 LAN Ports

Ansonsten nur Kleinkrams wie ein USB Anschluss fehlt mal hier, dafür gibt es den anderen Anschluss einmal mehr beim anderen Board.

Ich hab hier das MSI Board wegen der Kleinigkeiten gewählt. Gute Spannungsversorgung ist immer gut, gerade eben auch noch die Kühlung vom MSI Board ist dann besser, dann der höhere max. RAM Takt deutet auf bessere RAM Stabilität hin und die Positionierung einiger Ports gefällt mir besser und kann, wenn du davon gebrauch machst, das Kabelmanagement erleichtern.

Kannst du aber 10€ an anderer Stelle besser investieren und brauchst eigentlich nur irgend ein Mainboard, dann kauf das günstigere, also das Gigabyte Board. Es macht keinen Sinn, mehr für etwas auszugeben, was man eh nicht nutzt, du könntest definitiv auch noch billiger gehen!

Was mich an beiden Board stört, ist der Realtek ALC 1200, welcher, entgegen dem Namen, kein abgespeckter ALC 1220 ist, sondern sich in die ALC 800 Serie einordnet und damit auch wesentlich schlechter, als der ALC 1150. Je nach Headset fällt das unterschiedlich stark auf. Ich habe selber einen ALC 1200 in einem meiner PCs und reicht für ein 50€ Headset definitiv aus, aber wenn du was teureres mit klinke holst, dann auf jeden Fall mit Soundkarte, so auch bei meinen Beyerdynamic Kopfhörern

Von Experte Peter944 bestätigt

Meiner Meinung nach habe ich zwar immer bessere Erfahrung mit MSI gemacht, aber das ist an sich eher ein subjektives Thema. So Themen wie UEFI/BIOS Design gehören genau so dazu, weswegen ich da keine Stimme abgebe.

Objektiv gesehen, nimmst du am besten einfach das, was die für dich persönlich die beste Ausstattung liefert.

Also achte letztendlich einfach nur auf die Anschlüsse, weil das VRM Design bei beiden sowieso mehr als ausreichend für jede passende CPU ist.

Das was dir da besser passt, nimmst du.

Mir wäre persönlich z. B. der externe USB Typ-C Anschluss vom MSI Board ein großer Pluspunkt, wenn meine Grafikkarte oder mein Gehäuse keinen hat. Dafür hat es aber wiederum weniger externe USB Anschlüsse insgesamt.

Woher ich das weiß:Hobby – Baue PCs seit 2014

Kann ich so bestätigen, ich finde beide Boards overkill. Deswegen nutze ich immer noch mein B350 Gaming Pro Carbon Board, welches damals 100€ gekostet hat und damit, abgesehen von Lüftern und ein bisschen Kleinkram, das günstigste Teil in meinem gesamten System ist, dennoch reicht es locker aus!

0
GIGABYTE B550 AORUS Elite V2

Ich persönlich mag weder das Design noch das UEFI von MSI und hab nie Probleme mit Gigabyte gehabt. Daher würde ich persönlich sofort das Gigabyte nehmen, ist aber Geschmackssache, beide Boards sind gut

Jap und mir gefallen halt beide und ich kann mich da echt schwer momentan entscheiden.

0
GIGABYTE B550 AORUS Elite V2

Jedes Mal, wenn ich ein MSI MoBo verbaue, habe ich am ende mind. ein Problem. Mit Gigabyte noch nie Probleme gehabt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Informatikstudium

Komisch, bei mir war es immer andersrum.

1
@Neroshu

Mit ASUS hatte ich auch nie Probleme XD

Asrock und MSI eher nicht so gut. ASRock noch mal deutlich schlimmer für mich, aber das ist wohl subjektiv.

0
@hoyohoo

Naja, bei AsRock ist das eher noch objektiv.

Dass es bei deren Boards öfter mal Probleme mit RAM Kompatibilität usw. gibt, ist relativ bekannt.

Was hattest du denn Probleme mit MSI und bei welcher Plattform?

0
@Neroshu

Hmm, also habe aktuell ein MSI B350 Tomahawk verbaut mit einem Ryzen 5 1600 und zum einen arge Probleme mit RAM, aber das ist ja bekannt, und leider auch, un das zum ersten Mal ever, seit ich PCs baue (seit bestimmt 12-14 Jahren) Probleme mit der Status-LED vom PC. Diese bleibt auch an, nachdem der PC aus ist. Egal was ich tat, das Problem lässt sich nicht lösen.

Und letztens ein MSI board mit einem 3200G für einen Kumpel verbaut, dort hatte er Probleme mit dem Sound. Also Audiochip wohl defekt. Gegen Asus getauscht und Probleme weg.

Na ja, vielleicht hatte ich nur pech.

0
@hoyohoo
also habe aktuell ein MSI B350 Tomahawk verbaut mit einem Ryzen 5 1600 und zum einen arge Probleme mit RAM, aber das ist ja bekannt,

Damit hat MSI nichts am Hut. Die gesamte erste Ryzen Reihe und deren Boards leiden darunter.

Probleme mit der Status-LED vom PC. 
Also Audiochip wohl defekt.
vielleicht hatte ich nur pech.

Wenn du nur mit zwei MSI Boards insgesamt je gearbeitet hast, ja. Da hast du einfach echt nur Pech gehabt.

Also ich habe mittlerweile in den letzten paar Jahren 2 Boards von MSI selber verwendet und 5 Stück bei anderen verbaut. Noch nie Probleme mit denen gehabt.

Dagegen hatte ich bei meinem mittlerweile älteren Gigabyte Board das Problem, dass die internen USB- und Audio Header ohne ersichtlichen Grund den Geist aufgaben. Bei einem Kumpel lief gar nichts und er musste das Board austauschen lassen. Ein drittes lief aber ganz in Ordnung.

Trotz der größtenteils negativen Erfahrung, bleibe ich dem aber noch neutral gestimmt.

Nur mit AsRock habe ich jedes mal dieselben oder zumindest sehr ähnliche Probleme gehabt, bei 4 Boards, die ich verbaut habe. Geteilte Erfahrungen aus dem Netz berichten ähnliches in nicht kleiner Zahl. Von daher würde ich von AsRock persönlich immer abraten, wenn das einen stören kann.

0

Was möchtest Du wissen?