Welches Modell ist besser: Eigentümer, Pacht oder angestellter GF eines Hotels?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, also raten kann ich Dir leider nicht. das Gastgewerbe ist kein Spaß und mit viel Arbeit und Zeit verbunden. Ich möchte aber trotzdem was zu den Modellen sagen:

1. angestellter Geschäftsführer mit Fixgehalt (ca 3000-4000.- Euro brutto) mit keinerlei rechtlicher Verantwortung

--> Geschäftsführer haben immer eine rechtliche Verantwortung. Je nach Gesellschaftsform ist das rechtlich festgelegt und kann meiner Meinung nach auch vertraglich nicht ausgehebelt werden. Wer - wenn nicht der GF - sollte denn sonst die rechtliche Verantwortung haben? Er könnte ja keinerlei Entscheidungen treffen. Die 4000,- wären dafür ein Witz.

2. Pacht des Hotels mit voller wirtschaftlicher und beschränkt rechtlicher Verantwortung

--> siehe oben. Auch Pacht ist im BGB fest definiert. Wenn Du ein Hotel pachtest, hast Du immer die volle rechtliche und wirtschaftliche Verantwortung. Pacht ist fast wie Eigentum - nur dass man eben eine Gebühr dafür zahlt (Miete + "Fruchtziehung")

Laß' Dich unbedingt rechtlich beraten, bevor Du irgendetwas machst.

naja als Pächter bist du rechtlich schon in gewisser Weise eingeschränkt: darfst das Hotel z.B. nicht verkaufen, keine Rechte am Grundbuch etc. ...

Mein jetziger Chef ist übrigens angestellter GF der Kommanditgesellschaft der Eigentümer und hat wie jeder Angestellte nur ganz begrenzte rechtliche Verantwortung. Das stimmt schon so.

0

Wenn ich Deine anderen Fragen sehe und die 3 Modelle, komme ich zu dem Schluss, das der Wunsch wohl der Vater des Gedankens ist.

Mache Dich über die Rechte und Pflichten der drei Angebote schlau.

... , dass der Wunsch wohl der Vater des Gedankens ist ....

0

Was möchtest Du wissen?