Welches Mittel wirkt besser bei Allergien /Heuschnupfen: Loratadin oder Ceriritzin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich benutze selbst Cetrizitin und bin damit sehr zufrieden, auch mehrere meiner Freunde und mein Papa benutzen dieses Mittel und kommen sehr gut damit klar.

Aber man darf es nicht jeden Tag einnehmen, sonst nimmt die Wirkung stetig ab. Aber da es relativ lang wirkt, zumindest nach meiner Erfahrung, ist das auch nicht unbedingt nötig.

Danke für's Sternchen! Ich hoffe du leidest nicht mehr so unter deiner Allergie!

0

beide substanzen sind gut geeignet, kein signifikanter prinzipieller unterschied, individuell aber große unterschiede.

desloratadin oder levoceterizin sind aber noch empfehlenswerter....

die meisten Allergiker die ich kenne, nehmen Cetirizin und sind sehr begeistert davon. ICh selbst auch, es hilft echt gut.

Ich denke aber mal, es kommt auf den Menschen an, der es nimmt. Jeder Körper reagiert anders. Man muss eben ausprobieren, auf was man besser reagiert.

Hilfe gegen Allergischen Heuschnupfen

Hallo ich habe mal eine Frage ich habe jetzt wieder (wahrscheinlich wie viele andere von euch) mit meiner Allergie zu tun jetzt wo es wärmer wird und die Pflanzen und Bäume schon anfangen zu blühen. UNd dahher kommt meine Frage ich nehme dagegen das Anti-Histamin Lorano ein (Wirkstoff: Loratadin) und ich muss sagen bisher hat es auch ganz gut geholfen aber dadurch das der Winter so lang war kommt jetzt beim Blühen alles auf einmal und ich glaube das das nicht mehr wirkt weil ich meistens morgens eine nehmen muss und abends vorm schlafengehen damit ich in ruhe schlafen kann !! Und ich wollte einfach mal wissen was ihr so für Mittel oder Medikamente nehmt und eure Erfahrungen die ihr damit gemacht habt und vielleicht habt ihr ja auch ein paar gute Tipps für mich ! Hat vielleicht schonmal irgendjemand Erfahrungen mit dem Medikament Reactine gemacht ?? Schonmal danke im voraus. MFG Batista85

...zur Frage

Allergie kribbeln im Hals!?

Hallo,
Ich habe diverse Allergien gegen Gräser und Hundehaar... Hatte das WE Besuch und ein Hund war dabei. Seit dem habe ich wieder ein kribbeln im Hals und so ein Hustenreiz .... Dann wird es wieder besser, geht teilweise weg und kommt dann wieder ...

Ich nehme Loratadin? und Nasonex.... Aber hat ihr Tipps was man sonst nehmen kann, um dieses kribbeln zu beenden???

Vielen Dank und Grüße

...zur Frage

Welche Apfelsorten werden am besten vertragen?

Meine Schwester reagiert auf verschiedene Lebensmittel und Sachen allergisch und hat auch mit Äpfeln immer wieder Probleme. Komischerweise nicht bei allen, sondern nur ab und zu. Wir haben aber noch keinen Plan, welche besser sind und welche problematisch. gibt es Äpfel, die allgemein besser verträglich sind und um welche Sorten handelt es sich?

...zur Frage

Angst vor Allergien, was tun?

Hi.

Ich habe unheimliche Angst eine Allergie zu haben, von der ich nichts weiß!

Ich war vor 3-4 Wochen bei meinem Hausarzt und der hat einen Kratztest durchgeführt. Mir wurden (ich denke es waren 20) Stoffe auf die Arme gegeben, wobei herauskam, dass verschiedene Pollenallergien sowie eine leichte Schimmelpilz Allergie habe.

Was anderes wurde mir nicht gesagt.

Was wurde alles bei diesem Test getestet? Oder ist das immer unterschiedlich?

Ich habe vor allem Angst, dass ich gegen Insektenstiche und Lebensmittel allergisch bin, habe aber bis heute nie Beschwerden bei irgendwelchen gehabt.

Ich nehme jetzt immer morgens ein Nasenspray mit Cortison und Abends nehme ich Tabletten gegen den Heuschnupfen.

Sollte ich noch mal zum Arzt gehen, um für Aufklärung zu sorgen oder sollte ich gleich zum Allergologen gehen?

...zur Frage

Heuschnupfen! Mehrere Mittel nehmen?

Ich habe extremen Heuschnupfen und nehme (verschreibungspflichtige) Tabletten (die frei verkäuflichen - Cetirizin und Loratadin - vertrag ich nicht. Dazu noch Nasenspray und Augentropfen. Allerdings hab ich immer noch sehr heftige Beschwerden. Da es sonst laut Arzt und auch nach meiner Recherche ausser einer Desensibilisierung (von der in meinem Fall abgeraten wurde - Erklärung würde hier jetzt den Rahmen sprengen) nicht mehr viel möglich ist, hab ich mir gedacht man könnte ja mal homöopathische Mittel probieren. Meine Frage: Kann ich die zusätzlich zu meiner normalen Medikation nehmen? Denn absetzen der anderen Tabletten kommt bei meinen Beschwerden nicht in Frage... Oder hat von euch jemand schon mal Akkupunktur ausprobiert und hat das geholfen? Ich bin für jede Idee mehr als dankbar ;) Achja.. die allgemeinen Tipps wie Pollengitter, abends immer Haare waschen, etc befolge ich schon alle ganz brav...

...zur Frage

heuschnupfen im herbst, wer kennt sich aus?

also ich habe verschiedene allergien(fruehblueher wie haselnuss/birke/weide) aussedem vertrage ich grasspollen nicht und vorallem keine getreide...ansonsten auch verschiedene lebensmittel nicht. jetzt habe ich aber zum ersten mal richtigen dollen heuschnupfen im herbst(die nase laeuft und augen sind am brennen). ich habe im google geguckt-es gibt kraeuter u.a. beifuss gewaechse, die um diese zeit noch pollen verspruehen... meine gaenigen mittel( fenisttabletten) helfen nicht, kortison vertrage ich nicht und ich muss noch bis monatg warten,erst da hatte der facharzt einen termin. hat jemand von euch einen tipp? shnief....:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?