welches mittel von der apotheke hilft gegen entzündetes zahnfleisch?

9 Antworten

unbedingt beim Zahnarzt die Ursache abklären lassen, meist ist es die Vorstufe zu einer beginnenden Parodontitis,wenn letzteres zu spät behandelt, dann nicht mehr ganz heilbar. Regelmäßige Zahnprohylaxe durchführen,nicht nur wegen der Schönheit,sondern um die bakteriellen Ablagerungen zu entfernen, die das Zahnfleisch reizen >dann entzünden>dann Zahnfleischschwund.Eine Zahnbürste kommt da an diese Stellen nicht hin. Deshalb Zahnseide und Interdentalbürstchen zur regelmäßigen täglichen Zahnpflege.(Von "Ölziehen "habe ich auch schon Gutes gehört,das wird mit einem hochwertigen Öl,zB. Leinsamenöl durchgeführt,es bindet die Schadstoffe und wird für Z.fl.entzündungen eingesetzt und kann vorbeugend gemacht werden. Habe es allerdings noch nicht ausprobiert und ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Gute Besserung! Habe auch gerade mich mit diesem Problem rumzuschlagen.

Mir hilft immer die Spülung mit Apfelessig. Auf einen Zahnbecher lauwarmes, abgekochtes Wasser, 2 Tl. Apfelessig und damit Spülen. Hilft meist sehr schnell, die längste Anwendung war bisher 3 Tage hinter einander.

Du musst dafür gar nicht zur Apotheke. Mache Dir einen starken Kamillentee, und spüle Dir mit kleinen Schlucken ausdauern den Mund damit. Außerdem solltest Du viel Vitamin C zu Dir nehmen, ein Mangel an diesem Vitamin ist nämlich meist die Ursache für Zahnfleischentzündungen.

cool danke wusste ich nich

0
@honey1989

Stimmt ja auch so gar....Vitamin C Mangel konnte früher vllt. für das Ausfallen der Zähne von Seeleuten führen, aber heute ist so ein MAngelzustand ohne Erkrankung kaum möglich... Schua doch mal hier unter der Rubrik http://www.preisfuerst.de/wisl_s-cms/a_bis_z/Zahnpasten%2C%20Mundw%E4sser%2C%20Sp%FCll%F6sungen.html

findest bestimmt das passende

0

Was möchtest Du wissen?