Welches Mischpult oder Interface für Rode Procaster?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mischpulte sind etwas komplexere Geräte, die nicht so leicht zu durchschauen sind, selbst für Leute, die glauben sie bedienen zu können.

Oft ist schon der Eingangsübertrager am Mic-Eingang Müll, dann kann man sich einen oder auch noch einen zweiten abmühen, das wird nichts.

Suche nach einem Phonic, so die Firma noch einfache Mixer anbietet, sind nicht zu teuer, wenn man den Unterschied zu (nicht nur) Behringer Mixern erkennt.

Ich weiß ja nicht, was Du produzierst, wahrscheinlich wärst Du im heimischen Wohn- od. Kinderzimmer mit einem AKG P3, das ein hervorragendes Sprach/Gesangsmikrofon ist, sehr viel billiger und vor allem "artgerecht" gefahren; - Nebeneffekt, Du hättest € 150,- für ein Interface oder auch Mischpult übrig.

0

Ich rate dir zum Interface. Für das Budget und bei dem Micro: Steinberg UR12

gibt es denn kein mischpult für den Preis das in Ordnung ist? zum aufnehmen reicht ja ein Interface aber zum streamen ist ein Mischpult ja besser da man dort dann auch eine gute Qualität hat

0
@Guna412

Naja, die Qualität hast du auch beim Interface.

Wenn du fürs Streamen live noch was verändern willst am Klang, dann geht das auch mit Interface und dann über entsprechende Software.

Das günstigste Interface, das ich empfehlen würde für den Zweck wäre das Yamaha AG03

0

hatte gelesen das man bei einem Interface die Stimme nicht bearbeiten kann so wie bei einem mischpult.

0
@Guna412

Das stimmt so halbwegs. Zumindest nicht am Gerät direkt, sondern eben über Software. Aber Stimme verändern hat ja jetzt nichts mit der Qualität zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?