Welches Mikrofon für YouTube - Tutorials

4 Antworten

Hierbei handelt es sich offenbar um Kondensatorgroßmembranmikrophone mit eingebautem Audiointerface. Die Daten, die du hier angegeben hast, sind fast ausschließlich technische Daten des eingebauten Audiointerfaces, die noch dazu sehr wenig über die tatsächliche Klangqualität aussagen...

Falls dir nicht gerade ein sehr gut schallisolierter und akustisch optimierter Aufnahmeraum zur Verfügung steht und du Lust hast, dich intensiv mit Audioaufnahmetechnik auseinander zu setzen,, rate ich auch ohnehin von einem Großmembrankondensatormikrophon ab. Es ist sehr empfindlich und nimmt daher sehr viel von der Raumakustik und von Umgebungsgeräuschen auf. Außerdem reagieren diese Mikrophone sehr empfindlich auf sog. Pop- und Zischlaute. Um dies in den Griff zu bekommen reicht es in aller Regel nicht aus, eine Spinne und einen Popschutz bei der Aufnahme zu verwenden, sondern es ist fast immer auch der Einsatz eines sog. De-Essers notwendig, dessen Einstellung einiges an Sachverstand, Fingerspitzengefühl und entsprechend geübten Ohren erfordert.

Viel einfacher lässt sich eine Sprachaufnahme mit einem dynamischen Großmembranmikrophon, wie dem EV Re-20 oder dem Shure SM-7B (falls das Budget dafür nicht ausreicht, gibts auch günstigere Nachbauten von anderen Herstellern) bewerkstelligen. Diesen Mikrophonen fehlt zwar ein wenig Brillanzdafür ist eine Nachbearbeitung der damit aufgenommenen Spuren fast nicht notwendig. Außerdem ist die Membran bei solchen Mikrophonen schwerer, was sie bedeutend weniger empfindlich macht. Dadurch ist es auch möglich, die Mikrophone sehr nah zu besprechen. Dadurch kommt die Raumakustik auch viel weniger zum Tragen. (Die Bauweise des RE-20 und des SM-7B ist auch derart gestaltet, dass der Nahbesprechungseffekt sehr gut handhabbar ist...)

Es scheinen hier alle etwas gegen Großmembranmikrofone zu haben. Kann ich mir also dann ein Kleinmembranmikrofon holen?

Also ich habe jetzt das Blue Microphones Yeti USB-Mikrofon hier stehen und bin schon recht begeistert von der Qualität (Sprechaufnahme), doch noch habe ich wohl nicht die beste Einstellung, um die Stimme gut zu hören dreh ich den Pegel höher, dann passiert es aber dass sich mal ein Ton überschlägt.

Alles fein, doch das Gerät ist ein riesen Teil ;) Schick ist also etwas anders, aus meiner Sicht. Ich frage mich deshalb, ob ich das nicht lieber zurück gebe und dafür das Auna für die Hälfte des Geldes hole und dazu noch ein PopSchutz und Ständer inklusive ist. Was ist an diesem Mikro wohl so viel schlechter ? Ich habe zu dem Mikro auch nur die Angaben, die Amazon bietet

0
@MissDance

Amazon ist kein Fachhandel, auch wenn es so scheint; da arbeiten ausschließlich unterbezahlte Hilfskräfte, die weder Ahnung von Literatur, Musik oder den anderen Dingen, die der Steuerhinterzieher vertreibt, haben.

Willst Du ein Mikrofon kaufen (theStone sollte einen Preis für seine Wortkreation bekommen), schau in den Onlinekatalogen der Musikhäuser nach!

0

Großmembranmikros sind außerhalb des Studios, nur bedingt einsetzbar, weil sie auch Nebengeräusche, die auch Feinheiten genannt werden könnten, übertragen. Dein Homemikro sollte ein qualitativ gutes aus heimischer Produktion, zu einem angenehmen Preis sein.

Für Sprache, Gesang und Musik im Wohnzimmer, solltest Du einen dynamischen AKG Typ wählen, D7 ist schon ein hervorragendes Gesangs/Sprachmikro, D77, D88, sind alternativ auch da, wenn Du ein Kondensatormikrofon haben musst, wähle das C1000, dafür brauchst Du nicht unbedingt eine Speisung aus dem Versärker/PC, da kannst Du auch eine Batterie einlegen.

Ich arbeite seit sehr langer Zeit auch mit AKG Mikrofonen, auch mit Typen, die Du Dir nicht leisten willst, bin aber absolut zufrieden, was auch die Kopfhörer betrifft (K240, K44, K77...)

vielleicht sollte ich noch sagen, das das Mikro nicht über 100 Euro und ein USB Anschluss haben osllte.

0

Eigentlich ist das Relativ egal was für eins du dir holst ;) wichtig istdas du so nen wuschel ding am mikro hast,damit man dich nich atmen hört :) jedes mikro ab 100 € ist eigentlich ganz nützlich :)

Lg Noc

"jedes mikro ab 100 € ist eigentlich ganz nützlich" das ist quatsch. und zwar ziemlich großer...

0

Was möchtest Du wissen?