Welches Metall optimal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man aus Kochsalz und Essig einen Brei anrührt, kann man damit hervorragend Kupfer und Messing wieder blank bekommen. Einfach damit abrubbeln und danach gut mit Wasser abspülen.

Nimm Kupferplatten, kauf dir ein Elektrolyseset, und vergolde die Oberfläche selbst.

Der Goldpreis dürfte dank der hauchdünnen Schicht im unteren zweistelligen Euro-Bereich liegen und nach dem Vergolden musst du dir für die nächsten zich Jahre auch keine Sorgen mehr um Oxidation machen.

Viel spaß! (<= "spaß" absichtlich klein geschrieben, um der automatischen Rechtschreibkorrektur eins auszuwischen!) :)

qwertzvsqwerty 19.07.2017, 22:07

Mich würde es nicht stören, es 2-3mal im Jahr schleifen zu müssen.

0
TeeTier 19.07.2017, 22:19

PS: Ich meine natürlich "Galvanisation" und nicht "Elektrolyse" ... naja, es ist schon spät. ><

PPS: Da musst du gar nichts mehr schleifen! Gold ist Gold! Etwas was besseren Kontakt gibt, wirst du kaum finden! :)

0
qwertzvsqwerty 19.07.2017, 22:24
@TeeTier

Das bezog sich auf die nicht vorhandene Vergoldung. Ich werde nun aber so oder so zu Kupfer greifen, ob vergoldet oder nicht.

0
ThenextMeruem 19.07.2017, 23:02

Wäre eine Operandoe nicht sinnvoller?

0

Von deiner Auswahl leitet Kupfer am besten. Wenn es nicht der Witterung ausgesetzt ist, sollte Oxidation kein Problem darstellen.

qwertzvsqwerty 19.07.2017, 22:08

Es wird nur in Innenräumen verwendet. Reicht es dann, den Kram 2-3 mal im Jahr abzuschleifen?

0

Contra zu dem was die meisten hier schreiben :

Die beste Variante die mir in den Sinn kommt (wenn du das Geld hast) ist eine Stahl-Chrom Legierung mit fast keinem Anteil an TriEisenCarbid (Fe3C) für die beste Leitfähigkeit. 

Stahl mit Chrom Legierungen sind aber sehr teuer.

Für die beste Leitfähigkeit würde ich teuren Stahl mit wenig Fe3C kaufen

Es kommt immer darauf an, was du damit machen willst. 

Was möchtest Du wissen?