Welches Menü für die Schwiegereltern?

7 Antworten

Dein Freund ist ja lustig. Und welchen Beitrag will er leisten?

Naja, davon mal abgesehen. Es nützt nichts, sich da zu verstellen. Ich würde etwas klassisches machen, vielleicht Gemüsesuppe mit Pfannkuchenstreifen vorweg, dann einen Auflauf oder überbackene Ratatouille oder ein geschmortes Gericht wie z. B. Gulasch mit Klößen, dann rote Grütze mit Sahne oder so etwas. Nichts, wo du während der Zubereitung ständig in die Küche läufst und im Stress bist, sondern Sachen, die du gut vorbereiten kannst.

Es muss auf jeden Fall etwas sein, das gut vorzubereiten ist und jedem schmeckt. Dann sollte es natürlich einfach und auch noch ein optischer Hingucker sein. Wichtig ist, dass die Eltern erkennen können, dass du dir richtig Mühe gegeben hast. Und es muss was sein, wo du nicht die ganze Zeit in der Küche stehen musst, sie wollen dich ja kennen lernen. Italienisch: Tomate-Mozzarella / Lasagne / Tiramisu deutsch: Suppe (z.B. Kürbis oder Tomate), Geschnetzeltes mit Kroketten oder Spätzle (die kannst du auch fertig kaufen) und Salat, Kuchen oder Eis mit Früchten Alternativ kannst du aber auch einfach Semmeln, Brezen und Brot servieren und dann tolle Wurst- und Käseplatten zaubern. Das schaut auch immer total schön aus, macht was her, jeder kann das nehmen, was ihm am besten schmeckt und man kann sich beim gemeinsamen brotzeiteln auch super kennenlernen. Viel Glück, wird schon schief gehen!

Seine Eltern haben garantiert wichtigere Dinge im Auge als das Essen zu bewerten. Sie werden es eher negativ sehen, wenn du dich überschätzt. Mach was Einfaches und übe das vorher mal. Was, das hängt von euerer Küchenausstattung ab. Da gibts schon viel aus der Tiefkühltruhe. Kartoffeltaschen mit Zaziki. Hauptsache, auf den Punkt!

Ich halte es sogar für ungünstig, mit einem 3-Gänge-Menü alte Hausfrauenklischees zu fördern.

Was möchtest Du wissen?