Welches Medium/Nachrichtenquelle ist am besten, bzw. am vertrauenswürdigsten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist eine schwierige Frage. Wie du an den Antworten siehst. 

Meine Meinung nach zeichnet sich eine gute journalistische Information dadurch aus in wie weit recherchiert würde. Alles als Fake News abzutun ist Blödsinn. Wie gut eine Zeitung ist siehst du daran das sie unparteiisch über Themen berichtet. Meiner Meinung nach, auf reißerische Überschriften verzichtet. Ich persönlich ziehe gerne meine Informationen aus der Süddeutschen Zeitung. Sie ist manchmal nicht aktuell, gute journalistische Arbeit braucht auch Zeit. NTV und alle anderen Nachrichtensender leben von Nachrichten. Sie sind aber oft populistisch. Lese verschiedene Zeitungen und bilde dir selber eine Meinung. Sei vorsichtig wenn ein Thema in eine politische Ecke gezogen wird. Ob rechts, links oder gar in die islamistische Ecke. Je nach politischer Gesinnung des Schreibers fällt auch der Artikel aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nordrealist 08.10.2017, 02:32

Das hätte ich kaum präziser formulieren können!

0

Medien publizieren Zeugs, das ihnen Nachrichtenhändler verkaufen. Wenn gerade nichts aufregendes auf dem Markt ist, wird was erfunden. Dabei sparen die Nachrichtenhändler und die Medien. Nachrichten werden produziert wie Lebensmittel. Betrug überall. Wie exxonvaldez sagt, plus Taxifahrer. Sogar ganze Nachrichtenserien werden an den meistbietenden verkauft, wie Waldsterben und Klimakatastrophe einschließlich Filmen, Fotos und Expertenmeinungen. Agenturen rennen den Fernsehanstalten die Türen ein, damit diese ein Berichtchen von ihren Kunden (Stars) bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bild sollte man gar nicht lesen. Ansonsten - keine für sich. Man sollte sich aus unterschiedlichen Quellen informieren und sich dann ein Gesamtbild machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim öffentlich rechtlichen Fernsehen ist es mittlerweile wirklich so das da Meinungen verkauft werden. ich hätte das früher auch nicht für möglich gehalten, aber offensichtlich ist das so. Siehe Ukraine-Krise vor ein paar Jahren und der Umgang mit der AfD.

Meiner Ansicht macht Claus Strunz einen objektiven Journaismus. Füher habe ich gerne die Bücher von Peter Scholl-Latour gelesen. Leider ist der ja gestorben und da kommt auch nichts vergleichbares nach. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Friseur.

Der weiß eigentlich immer was gerade so los ist. Und bisher hatte er immer Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir stehen Tierdokumentationen und die Sendung mit der Maus im Programm. Wenn ich ganz gut drauf bin, dann darf's gern auch mal ein Märchen sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Du solltest dich einfach umfassend selber informieren und die Inhalte in verschiedenen Medien miteinander vergleichen. Und man sollte sein Hirn auch aktiv verwenden.

Und du solltest versuchen, dich selber aktiv zu informieren. Warum, wird dir hier erzählt:

Und ab und zu über den Tellerrand blicken, denn schon früher durfte der Hofnarr ungestraft die Wahrheit sagen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte jeder für sich entscheiden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?