Welches Medikament greift nicht in die Gerinnungskaskade ein?

2 Antworten

ASS greift nicht in die (klassische) Gerinnungskaskade ein. ASS ist ein Thrombozytenaggregationshemmer. Es hemmt irreversibel die Cyclooxygenase I.

Heparin: hemmt mit Antithrombin III den Faktor Xa und IIa

Marcumar: hemmt als Vitamin K Gegenspieler die Synthese von II, VII, IX, X

Vitamin K: siehe Marcumar

Fibrinolytika: Lösen das Endprodukt Fibrin der Gerinnungskaskade wieder auf.

LG

Die ersten 3 tun das ganz sicher.

Vitamin K auch, das gibt man bei Vergiftungen durch Rattengift/Cumarin, welches Blutungen verursacht.

1
@Bitterkraut

....dann würde ja nur mehr eines überbleiben. Das würde ich jetzt googeln und mir den Beipackzettel durchlesen um ganz sicher zu gehen.

2

Warum greift der Staat in die Wirtschaft ein?

Hey Leute Kann mir vllt jemanden von euch die oben genannte Frage beantworten :) Danke :D

...zur Frage

Was bedeutet Lunge bei Cashshow?

Vielleicht kennt einer von euch die App Cash Show, in der man mit Fragen beantworten Geld verdienen kann. In den Kommentaren wird immer „Lunge“ oder Antwortmöglichkeiten mit „Lunge“ kombiniert. Wer weiß wieso? :D

...zur Frage

ass-ratiopharm 500 verträglich mit der pille?

Hallo leute hab mal ne frage wirkt die pille auf das medikament ass-ratiopharm 500???

Danke schon mal im voraus:)

...zur Frage

Ist Isotret-Hexal das gleiche Medikament wie Aknenormin?

Kann mir bitte jemand diese Frage beantworten.?

...zur Frage

Welche Erfahrungen habt Ihr mit ASS Stada 100 zur Vorbeugung vor zweitem Herzinfarkt gemacht?

Hallo, mein Onkel hatte einen kleinen Herzinfarkt und soll nun ASS Stada 100 zur Vorbeugung vor einem zweiten einnehmen. Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Medikament gemacht? Ist es wirklich eine sichere Vorsorge, also kann er sich darauf sozusagen verlassen? Er hat nämlich immer noch nicht die Angst vor einem neuen los...Raucht und trinkt übrigens nicht, kein Übergewicht.

...zur Frage

Wie lange kann ich,ohne meinem Körper damit zu schaden,ohne B12 leben?

Guten Abend meine lieben Doktoren ,Veganer oder Ernährungsexperten,

ich habe schon seit längerem vor,vegan zu leben.Jedoch begann ich nach etlichen Recherchen daran zu zweifeln,ob ich nicht damit doch meine Gesundheit gefährden würde. Mir ist bewusst wie gesund der Veganismus EIGENTLICH ist,aber eine Sache hat mich doch daran gehindert:Das Vitamin B12. Ich habe gelesen,dass dieses Vitamin bis zu 3 Jahre im Körper gelagert wird und man deshalb mit keinen sofortigen Mangelerscheinungen rechnen muss,dann wiederum habe ich auf einer anderen Seite gelesen,dass man eine bestimmte Menge an B12 täglich aufnehmen sollte.Nun lautet meine Frage:Wie lange kann ich,ohne meinem Körper damit zu schaden,ohne B12 leben?Ich habe ebenfalls erfahren,dass Veganer dafür bestimmte Tabletten einnehmen,die ihnen u.a. dieses Vitamin liefern,kann ich ein oder mehrere Monate ohne diese Tabletten vegan leben?Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?