Welches Mainboard ist besser (Gigabyte B150M D3H und Asus B150M Pro Gaming)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, da du schon darauf geachtet hast mATX-Boards zu nehmen, gehe ich nicht davon aus, dass du jemals diesen PC erweitern (sprich zweite GraKa oder übertakten) willst. (Ich würde keines der beiden auch nur anschauen, aber das ist nicht die Frage...)

Beide sind für den genannten CPU geeignet. Da du einen Prozessor hast, der nicht übertaktungsfähig ist, spielt es auch keine Rolle das der gewählte B150-Chipset ebenfalls keine Übertaktung zulässt. Von den PCIe-Steckplätzen her ist das Asus besser dran, da hier auf die -heutzutage für die meisten Menschen- untauglichen PCI-Steckplätze verzichtet wird. Dafür wurde auf den Luxus eines zweiten 16x-Steckplatzes verzichtet und lediglich zwei einfache installiert. Das Asus unterstützt ebenfalls schnelleren DDR4-RAM und hat einen EXTREM, EXTREM, EXTREM viel besseren Soundchip. (Mal ehrlich wer nimmt denn heute noch nen ALC892, dass ist wie ne A-Klasse mit Kassettenlaufwerk...). Ansonsten sind die Teile wohl gleich. Selbstverständlich kann ich nichts über die Verarbeitung sagen. 

Von den zwei Teilen ist das Asus letztendlich besser.

Kommentar von MarcoSkilehrer
11.07.2016, 06:30

Ne, eine Graka reicht und übertakten will ich auch net :D 

Aber ich kann in ein paar Jahren schon ne bessere CPU/Graka einbauen, oder?

Was ist denn ein 16x Steckplatz und wofür verwendet man den?

0

Nimm doch eins im ATX-Format.

Was möchtest Du wissen?