Welches MacBook ist besser? Erfahrungen usw. Bitte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann nicht sagen,eines der beiden sei besser. Beide bedienen unterschiedliche Bereiche. Das MacBook Air ist ratsam,wenn du lange unterwegs bist und eine entsprechend lange akkulaufzeit brauchst. Das Air ist sehr stromsparend und nicht für hohe Leistungen ausgelegt. Das pro ist für aufwändigere arbeiten und Leistung gemacht. Retina ist gut, man braucht es aber nicht unbedingt. Das musst du wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die alltägliche Nutzung (Email, Surfen, etc.) reicht das Air völlig aus. Wenn du es beruflich brauchst (z.B. Video- und Fotobearbeitung) ist das Pro ratsam (Daher ja auch der Name: Pro = Profianwender).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat es einen Grund, wieso du einen Mac willst? Ich finde nämlich, dass es recht sinnlos ist sich so ein teures Teil zu kaufen. Das kann auch nicht mehr als ein Gerät zum 1/2 oder 2/3 Preis. Das Betriebssystem hat auch recht viele Nachteile, vor allem an der Uni. Ich bin selbst Student und die MacBook Leute können ganz oft gar nichts mitmachen, weil dort alles auf Windows ausgelegt ist. Geläufige und kostenlose Programme für Windows kosten bei Mac manchmal Unsummen von Geld oder sind eben erst gar nicht erhältlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frankythetanky
25.09.2013, 16:22

Also ich habe noch nie so viel Unsinn gehört. Wenn die Uni nur für Windows ausgelegt ist, dann ist das schon gegen jedes Prinzip einer Universität. Plattformunabhängigkeit wird auf jeder normalen Universität groß geschrieben und auch fast immer OpenSource Alternativen zumindest unterstützt. Das Mac Software mehr kostet ist ebenfalls falsch. Hast du dir schon mal ein richtiges Programm wie Photoshop, Editoren oder auch Office von MS gekauft. Kosten alle genau gleich viel wie bei Mac.

Über den Preis lässt sich streiten, aber wenn man annähernd die Qualität von einem Mac haben will muss man Sony oder ähnliches kaufen und die bekommst du garantiert nicht zum halben Preis.

0

Ich habe ein Air von 2010 und komme damit noch mehr als leicht zurecht. Wenn man auf der Uni Probleme hat, weil alles auf Windows ausgelegt ist, ist die Uni wirklich sehr schlecht. Gerade in der Wissenschaft setzen viele auf Open Source oder zumindest Platformübergreifende Lösungen. Ich habe derzeit noch nicht einmal ein Problem gehabt, dass ein Programm nicht gelaufen wäre etc.

Wenn du nicht gerade Filme schneiden musst oder ähnliches reicht das Air auf jeden Fall aus und ist auch bequemer weis es leichter und ein bisschen kleiner ist. Jetzt mit den neuen hast du auch eine Laufzeit von 12 Stunden, somit kannst du dir das Netzteil sparen, was auch gleich einige Sorgen weniger sind.

Eines muss dir halt klar sein, mit spielen wirds auf dem MacBook Air nichts, aber auch beim MacBook musst du dann ein größeres Model kaufen. Ich empfehle dir ein 13 Zoll MacBook Air.

Gruß, devno http://www.devno.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?