Welches Macbook für Videobearbeitung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann dir auch nur ans Herz legen dir das MacBook Pro mit 15 zoll zu holen und gerade für Video- und Fotobearbeitung das beste meiner Meinung nach. Die MacBook Air's find ich persönlich dann zu schwach und wie du schon sagst besitzen sie kein Retina was natürlich Luxus ist. Ich selbst besitze das neue 15 zoll Modell und habe es keine Sekunde bereut und es wird nicht mein letztes sein. Einziger Minuspunkt ist echt der Preis, aber dafür bekommst du echt ein sehr hochwertiges Produkt und bin froh von Windows gewechselt zu haben. Habe auch viele Apple Produkte im Haushalt und es macht einfach Spaß damit einfach alles zu machen. Möchte mein Opa ein Film schauen lade ich ihn über iTunes runter und er kann dann direkt über Apple TV den Film schauen oder man überträgt einfach darüber sein Bild ohne ein HDMI Kabel anzuschließen. Möchte jetzt auch nicht weiter vom Thema ablenken und sagen das es für mich keine negativ Punkte gibt außer das es manchmal blöd ist mit dem 15 Zoll Modell im Zug zu sitzen dann ist ein 13 Zoll besser aber das ist wirklich der einzige Punkt und schwer ist das MacBook auf keinen Fall. Aber kannst ja mal gucken bei mediamarkt schauen dort gibt es meistens die MacBooks schon 200-300 Euro preiswerter als bei Apple selbst und somit bekommt man schon manchmal das MacBook mit der nvdida Grafikkarte für knapp 2000 Euro.

Auf jeden Fall viel Spaß damit falls du eines holen möchtest :)

ande123345567 03.02.2015, 16:09

Vielen Dank für deine Antwort ;)

Ich würde es zum Videos bearbeiten meistens eh noch an einem 24" Monitor per HDMI betreiben, also auf dem Schreibtisch, und nur zum Videos schauen, surfen oder Musik hören auf der Couch dann ohne dieses Display verwenden. Gelegentlich noch zum Arbeiten mit Pages etc. Da ein Bekannter eins mit 13" hat und ich diese größe sehr angenehm fand, würde mich interessieren, ob eventuell für meine Anwendungen der Dual Core der 13" Variante reichen würde :) Falls nicht, muss ich wohl tiefer in die Tasche greifen und die 15" Variante kaufen :) Aber ich denke da frage ich lieber noch ein paar Fachmänner in nem Forum für die jeweiligen Programme :)

Mfg

0
herja 03.02.2015, 16:44
@ande123345567

Das wichtigste für dich ist der Quad-Core Intel Core i7 und die GeForce GT 750M mit 2 GB GDDR5 Arbeitsspeicher und nicht der Monitor.

Mit einem Dual Core und der Iris Grafik hat du nur noch 50% der obigen Leistung und das ist entschieden zu wenig.

0
junge1318 03.02.2015, 16:34

Ich weiß zwar nicht wie sehr du damit arbeitest und die Programme auch voll ausreizt, aber ich kann dir sagen das ein bekannter auch das 15" Retina Modell besitzt mit 8 GB Arbeitsspeicher und es ab und zu ruckelt meinte er wenn man zu viel Macht bei FCPX trotz Quad-Core und die 13" Modelle haben nur Dual-Core und wenn du ein 13" Modell mit 16 GB Arbeitsspeicher möchtest musst du es dann bei Apple bestellen bzw. so konfigurieren und das kostet 200 Euro mehr. Die 13" Modelle sind auch alle mit einem i5 Prozessor ausgestattet und für den i7 Prozessor muss man dann auch nochmal 300 Euro drauflegen, außer bei dem teuren Modell beim 13er für 1799 Euro dann glaube ich 200 Euro und wenn du dies mal zusammen rechnest kommst du dann auf eine Summe wo du dir dann sowieso das 15" kaufen kannst und hast dann auch direkt den Quad-Core i7 dabei

0

für deine Anforderungen wirst du wohl das maximal ausgestattete Modell brauchen, denn du brauchst, vor allem für AfterEffects eine echte Grafikkarte und diese ist nur im größten 15" Retina Modell überhaupt verfügbar!

http://store.apple.com/de/buy-mac/macbook-pro?product=MGXC2D/A&step=config

Ob du dann die 200€ Aufpreis für die 2,8GHz i7 Variantew noch ausgibst musst du selbst entscheiden.

(falls After Effects, auf dem Mac weniger Ram zieht, würde dann eventuell ein MB Air auch leistungstechnisch reichen? haben halt kein Retina :/

EIn MacBook Air ist für diese Anwendung vollkommen ungeeignet!

Ich habe ein 13 zoll macbook Pro Retina und das reicht eigentlich vollkommen aus du kannst damit alles. Ich habe damals 2500 Euro für das Macbook ausgegeben und seitdem nie den Kauf bereut.

Hi,

15": 2,5 GHz mit Retina Display

2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Turbo Boost bis zu 3,7 GHz 16 GB 1600 MHz Arbeitsspeicher 512 GB PCIe basierter Flash-Speicher1 Intel Iris Pro Graphics NVIDIA GeForce GT 750M mit 2 GB GDDR5 Arbeitsspeicher

Der ist genau richtig für dich.

http://store.apple.com/de/buy-mac/macbook-pro

Ich rate bei deinen Anwendungen grundsätzlich von einem Laptop ab! Es geht um um Prozessorleistung, RAM, HD-Größe und Grafikleistung und ein 15" MB Pro, dass auch nur annähernd an einen vernünftig ausgestatteten 27" iMac herankommt, kostet 3.000,–€. Ein überlegen ausgestatteter 27" iMac (i7, 32 GB RAM, 3 TB FusionDrive und 4 GB-GraKa) kommt auf etwa 3.300,–€. Ich arbeite beruflich viel mit Photoshop und hobbymässig mit Cinema 4D ... und ich käme wirklich nie auf die Idee, dies mit einem Laptop zumachen, angefangen bei der Monitorgröße (arbeite mit zwei 27"igern). Aber wenn es denn unbedingt ein MB Pro sein soll, dann aber das End-15"er mit Vollausstattung, soll heissen, 1 TB Flash.

alexbeckphoto 03.02.2015, 18:22

Ein überlegen ausgestatteter 27" iMac (...) kommt auf etwa 3.300,–€.

Richtig. Deshalb ist dieser auch schwachsinn, denn zum selben Preis bekommt man einen leistungsfähigeren MacPro!

https://www.cyberport.de/?DEEP=1006-44Y&APID=14

0
Majorie22 03.02.2015, 20:10
@alexbeckphoto

Der einfachste Pro mit 1 TB Flash und 32GB RAM liegt bei 4.300,–€ und es fehlt immer noch der 27"-Monitor. Bevor man mit Begriffen wie "Schwachsinn" argumentiert, sollte man sich vielleicht etwas mehr Überlegungen zu eigen machen.

Und da ihre flammende Rede pro PC eher darauf schliessen lässt, dass sie sich mit der Materie "Apple" eher weniger auskennen, wäre meine Frage, was sie dazu treibt, doch zu antworten??

0

Apple MacBook Pro Retina 15" Mit 16GB RAM und wenn du willst noch einem NVIDIA Grafik Zusatz die Hauptgrafikkarte ist eine Intel Iris pro

Ich will gleich mal klar stellen, dass ihr es euch sparen könnt hier mit "hol dir nen Windows-Laptop" anzukommen, da ich einfach von der Qualität der Apple Produkte überzeugt bin, 3 iPhones und ein iPod im Haushalt sind und ich deshalb nun einen Mac möchte! :3

Sorry, aber deine Argumente sind Schwachsinn!

Weil du iPhones und iPads im Haushalt hast ist das noch lange kein Grund unbedingt einen Mac zu kaufen. Was die " Qualität der Apple Produkte" angeht: da liegst du falsch! Apple nutzt die selben Komponenten die auch bei WIndows-Rechnern zum Einsatz kommen, nur zu einem höheren Preis. Da du nun ja sehr hohe Anforderungen hast und ein sehr leistungsstarkes System brauchst, sind Apple-Rechner sehr sehr eingeschränkt verwendbar. Die Grund-Modelle sind ohnehin schon sher Teuer und du brauchst zusätzliche/stärkere Komponenten, die bei Apple unverhältnismässig überteuert sind, Grafikarten sind teils gar nicht und wenn dann erst ab größeren Grundmodellen verfügbar, Erweiterungskarten lassen sich nicht installieren (geschlossene Systeme) und Apple richtet Soft- und Hardware immer mehr auf die Bedürfnisse von "i" Kunden (also die "Spass-Produkt Generation) aus, so dass sie zwar immer mehr Spielereien erfüllen können aber sich mehr und mehr nicht für professionelles Arbeiten eignen - dieser Trend wird sich fortsetzen und es ist nicht auszuschliessen, dass man in ein paar Jahren damit gar nicht mehr vernünftig arbeiten kann (wenn es dann überhaupt noch richtige Computer gibt und sich Apple nicht entschliesst nur noch iPhones und iPads zu bauen)

Zum Arbeiten bekommst du ein ählich ausgestattetes Gerät bei Apple für etwa 30-50% höhere Preise als equivalente WIndows Geräte. Zudem kannst du WIndows-Geräte bei veränderten/gestiegenen Anforderungen in der Regel auch besser erweitern/Nachrüsten

DerGalaktische 04.02.2015, 12:12

Man lass ihn doch Apple ist in Manchen Hinsichten besser, in manchen aber auch schlechter als Windows. Bei Apple ist das Betriebssystem Ausgereifter, und wusstest du überhaupt, dass Bill Gates früher für Apple gearbeitet hat und das Betriebssystem von ihnen kopiert hat, allerdings ist Windows von den Preisen her Überlegen die Geräte von Apple sind einfach viel zu Überteuert. Ein Macbook kostet in der Produktion ca. 250 Euro genau so viel wie ein Windows Rechner, man Bezahlt aber bei apple fast doppelt so viel wie bei windows herstellern. Ich habe allerdings auch alles Von Apple in Meiner Familie Drei I Pads Vier Iphones 1. Mac Pro 2. Macbook Pros und 2 Macbook Airs und wir haben den Umstieg nie bereut, auch wenn wir bei Windows das Doppelte an Geräten für den Gleichen Preis Bekomen hätten

0
alexbeckphoto 04.02.2015, 18:01
@DerGalaktische
Apple ist in Manchen Hinsichten besser

welche sollen das sein?

Bei Apple ist das Betriebssystem Ausgereifter,

Diese Zeiten sind lange vorbei...

dass Bill Gates früher für Apple gearbeitet

Das stimmt nicht. Apple und Microsoft haben an gemeinsamen projekten gearbeitet. Später war im Übrigen Bill Gates federführend bei der Rettung von Apple um die Insolvenz abzuwenden und wurde von Steve Jobs höchstpersönlich um seine Hilfe gebeten.

Ich habe allerdings auch alles Von Apple in Meiner Familie

Wir hatten bis September letzten Jahres im Studio auch ausschliesslich Apple Geräte und haben uns aus diversen Gründen dafür entschieden dass die Anstehenden Neuanschaffungen aus Windows Rechnern bestehen werden. Wir arbeiten (mit großer Betonung auf "arbeiten", denn wenn die Geräte in einer Firma von Morgens bis (teils sehr spät) Abends durchgehend laufen und entsprechend ausgelastet werden, dann trennt sich die Spreu vom Weizen!) alo nun in einer Misch-Umgebung und drei mal darfst du raten welche Geräte in Sachen 1. Preis, 2. Leistung und 3. Stabilität die Nase vorne haben? Wir haben, ganz im Ernst, eigentlich fast ausschliesslich die Probleme nur mit den Apple Geräten. Programmabstürze, "Hänger" und Aussetzer, Netzwerk-Probleme etc. sind an der Tagesordnung, während Windows im Prinzip keine Probleme macht... Die Zeiten, als man noch mut Fug und Recht behaupten konnte dass Apple für grafisches Arbeiten besser Optimiert ist, das Betriebssystem Stabiler und es weniger Probleme gibt als bei WIndows, die sind schon sehr lange vorbei. Dass Apple nun seine Rechner und die dazu gehörige Software nun immer weiter an professionellen Bedürfnissen vorbei entwickelt und alles immer mehr in Richtung "Spielzeug nach iOS-Vorbild" abdriftet macht die Prognosen für die Zukunft auch nicht besser... Es gebt hier in der Frage ja nach einem Gerät für Arbeiten mit sehr hohen Leistungs-Anforderungen, die von den "kleineren" Geräten gar nicht mehr erst erfüllt werden können und der einzige Rechner mit der nötigen Leistung (Mac Pro) sehr sehr teuer ist und seit der EInführung der aktuellen Generation auch nicht mehr erweitert und mit hilfreichen Erweiterunngskarten bestückt werden kann

0
ande123345567 05.02.2015, 12:26

Erster Grund warum Apple: Das Betriebssystem!

Windows zieht extrem viel der Leistung. Hatte von Windows 95 bis zu Windows 8.1 und der Entwickler-Version von Windows 10 bereits alles in Verwendung. Der Trend geht hier natürlich in Richtung Leistungseffizienz, ist Apple jedoch um längen hinterher, einfach da das System nicht nur auf einem 2000€ System, sondern auch auf einer 250€ Gurke laufen muss. Dass Apple ein "spaß-produkt" wird, kann ich nicht nachvollziehen. Das geschieht eher bei Windows mit dieser extrem hässlich bunten Oberfläche, die weder intuitiv zu bedienen, sinnvoll durchdacht, logisch aufgebaut, oder schön anzusehen ist (meine Meinung! -> Meinungsfreiheit). Ich nutze bspw. gerade Ubuntu Linux auf meinem Thinkpad, da ich wie so oft von meinem Windows-PC genervt bin.

Zweiter Grund warum Apple: Verarbeitung und Design!

Der einzige Laptop, der neben einem Macbook für mich in Frage gekommen wäre, wäre ein Thinkpad X1 Carbon gewesen, was wegen Grund 1 oben schon mal weg fällt. Ein Macbook ist einfach schön anzusehen und wenn man damit arbeitet, spürt man die Qualität, die man für den (ich gebe zu) enorm hohen Preis bekommt.

Dritter Grund warum Apple: Konnektivität mit meinen anderen Geräten.

Wie gesagt besitzen wir mehrere iPhones. Pages Dokumente tauschen, Keynote Präsentationen mit dem Handy steuern, iMessage Nachrichten am Macbook schreiben. Alles Gründe für einen Mac.

Eigentlich habe ich extra in die Frage geschrieben, dass es ein Mac sein soll und ich darüber nicht diskutieren möchte, aber du wolltest ja unbedingt :p

0

Was möchtest Du wissen?