Welches Lebensmittel ist das Krebserregenste?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Am Krebseregenden sind Ärzte (Fachidio..n !) die mit ihren zum Teil überzogenen Diagnosen 50% Schaden anrichten .Den wie es immer im Leben ist ,ist alle Negativ und positiv verteilt ,so ist es leider auch mit den Diagnosen der Ärzte .Die hälfte ist ok ,die andere hälfte sind Fehldiagnosen .Habe leider innerhalb meiner Familie sowas erlebt .Meine Mutter hatte Antibiotika genommen für Weichteile und Geschlechtsorgane .Sie hatte meinermeinung nach eindeutig allergische Reaktionen darauf ,sie wurde unter den Armen rot in den Brustfalten in intimbereich auch massiv wie sie erzählte auch die Brüste brannten ihr beidseitig .Schliesslich fand sie einen "Knoten" in der linken Brust unmittelbar.Hatte aber auch einen Knoten in Genitalbereich den sie noch länger verheimlichte aus Scharm .Zum Facharzt ,dieser Naja klar alte Frau ! Punktiert und Diagnose : Krebs .Dann haben sie sie zu Deutsch alle gemacht .Mit Hilfe von bestrahlung ,Chemotherapie und Schmerzmitteln starb sie schliesslich .Sie erwähnte auch noch dies warscheinlich "Zyste" im Genitalbereich ,die eröffnete dieser "Fachidi*t" und meinte es ist ein harmloser Mitläufer des Krebs . Für mich ist im Nachhinein auch klar das es eine Zyste in der Brust war ,leider nahm meine Mutter immer mehr Schmerzmittel "Sucht" bis sie schliesslich ihr letztes Schmerzpflaster bekam und starb .

Ok , Ärzte sind kein Nahrungsmittel aber die höchste warscheinlichkeit an "" Krebs "" zu sterben :-)

alle moeglichen sachen, die gepoekelt und wie schon von anderen gesagt, verbrannt sind. verarbeites und haltbar gemachtes fleisch ist glaube ich am schlimmsten. aber das kommt eh alles auf gene und veranlagung und die restliche lebensfuehrung an. X

mupfelzwo 18.06.2009, 14:00

eine ernaehrung, die keine ballaststoffe enthaelt ist auch nicht so toll... X

0

Tja, es gibt da noch die Pilze. Man vergisst leicht, das viele Importe aus verstrahlten Gebieten zu uns gelangen. ... da war doch mal etwas mit einem Kernunfall... Grüße aus Wetter

Uranbrei, lol.
Antwort siehe hier: http://home.datacomm.ch/meeting/e_nummern1.htm
Z. B. "E 123: Amaranth (sehr krebserregend)", kommt vor in MAMBA-Gummibärchen, Treets, Smarties, Haribo-Weingummi, Schokolinsen, Zott-Sahnepudding, Iglo-Fischstäbchen, Kraft-Dorahm mit Creme Fraiche, Salamistreichkäse von Kraft, Vanillepudding, Fertigsoßen aller Art

Medienmensch 18.06.2009, 13:58

Laut Tabelle am gefährlichsten ist das Konservierungsmittel E 330 (Citronensäure), Bestandteil von Zitronensaft, Apfelmus von Migros, Schweppes, Aromasenf, Mezzo-Mix, Krabbenfleisch, Bonbel-Käse, Pilze in Dosen, ...

0

Philosophisch bis zum geht nicht mehr. Die Frage an sich ist schon widersprüchlich! Ein Lebensmittel kann nicht krebserregend sein, ein von Menschenhand beeinflußtes Nahrungsmittel schon. Bis hin zum Todesmittel, ein weiteres Kapitel aus "Wie Opa zum Sondermüll wurde". ;-)

Alkohol. Übermäßiger Alkoholkonsum steigert z.B. das Brustkrebsrisiko immens. Bei Rauchern, die viel Alkohol trinken, ist das Risiko, an Krebs zu erkranken, deutlich höher als bei Rauchern, die nicht trinken.

Quandt 18.06.2009, 14:11

Lebens-, nicht Genussmittel! ;-)

0

es gibt nicht wenig krebserregend und viel krebserregend. canzerogen ist es oder eben nicht. Es gibt dabei keine dosis.

Mimimimi 18.06.2009, 14:01

doch, natürlich.

0

Wofür muss man sowas wissen, willst du jemanden mästen bis er krebs kriegt ? krank !

Wenn du Grillst und das zu schwarz ist also verkohlt. oder wenn du Brot Toastest und das zu schwarz wird.

Was möchtest Du wissen?