Welches Latinum braucht man für das Lehramtsstudium in Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das kommt aufs Bundesland an, genauer: auf die entsprechende Lehramtsprüfungsordnung des jeweiligen Bundeslandes.

Auf meiner Uni bzw. in meinem Bundesland hat es gereicht, für Geschichte "gesicherte Kenntnisse" in der lateinischen Sprache nachzuweisen, wobei zwischen kleinem und großen Latinum nicht mehr unterschieden wird, soweit ich weiß.

Diese "gesicherten Kenntnisse" konnte man entweder über das Latinum nachweisen, oder man musste zumindest die Grundkurse in Latein auf der Uni besuchen. Das Schullatein ohne eine gesonderte Prüfung hat in diesem Fall nicht ausgereicht.

Gruß, BerchGerch

Achso. Vielen Dank. Weißt du, ob mann dann auch einen bestimmten Durchschnitt im Latinum haben muss?

0
@TheLyranator

In der Lehramtsprüfungsordnung (LPO) meines Bundeslandes seht nur, dass man z. B. bei Fremdsprachen das Latinum braucht. Ein bestimmter Notendurchschnitt war bei mir also nicht gefordert.

Aber: Am einfachsten wäre es, in der entsprechenden LPO deines Bundeslandes nachzulesen, oder aber einfach mal beim Prüfungsamt der Uni deiner Freundin nachzufragen bzw. bei den entsprechenden Studienfachberatern.

Außerdem: Viele Unis geben für Studieninteressierte Infoblätter zu den entsprechenden Fächern aus, in denen solche Fragen beantwortet werden.

Eine weitere Möglichkeit: Viele Unis bieten Einführungsveranstaltungen in das jeweilige Fach an. Diese sind reine Infoveranstaltungen, die Unentschlossenen näherbringen sollen, was sie bei einem Studium des entsprechenden Faches ungefähr erwartet. Vielleicht kann deine Freundin eine solche Infoveranstaltung – sofern diese auch angeboten wird – ja mal besuchen, bevor sie sich für das Studium entscheidet.

Gruß, BerchGerch

0

Soweit ich weiß an den meisten Unis das Große. Schau mal auf den einzelnen Uniseiten nach, die Bedingungen können sehr unterschiedlich sein.

Was möchtest Du wissen?