Welches Lan-Kabel brauche ich für eine Lan-Party.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Thomson THG540K ist KEIN Router ;)
  2. brauchst du als erstes einen Router, so ein Home-Switch bringt dir nichts
  3. Netzwerkkabel CAT-5 / 6 / 7 kann bis 100m lang sein

ohne Router - keine LAN

icolain 23.03.2013, 18:47

Oke ähm hab immer gedacht es wäre ein Router, aber du hast recht es ist ein Modem warum hab ich dann trotzdem Internet wenn ich ein Lan-Kabel dort reinstecke und dieses dann mit meinem PC Verbinde? Oder würde es dann nur nicht gehen Internet über einen Switch an mehrere PC`s zu verteilen. FritzBox hab ich ja auch noch so ist es nicht. :-)

Also es handelt sich um ein Kabeldeutschland Modem das mit der Fritzbox über den LAN1 Steckplatz verbunden ist. Von LAN2 könnte somit das Kabel ausgehen. Problem hierbei ist nur das meine schöne 32.000 Leitung dann dadurch das die FritzBox nicht von Kabeldeutschland sondern von einem früheren 16.000 1&1 Vertrag stammt und somit auch nur 16.000 durch gehen was für eine 12er Lan schon wieder fast zu wenig ist.

Was nun?

0
netzy 24.03.2013, 14:16
@icolain

mit Modem + Switch können je nach Providereinstellung, normal maximal 3 Clients online gehen, aber eine LAN kannst du dir abschminken, da du kein LAN (Local Aera Network) hast, sondern alle drei Clients öffentliche IP-Adressen haben

Modem + Fritte über LAN1 + Switch ist kein Problem, damit hast du ja einen Router im Netz und auch ein eigenes, privates LAN

allerdings nur einfach die Fritte anstecken an LAN1 ist auch nicht, mußt du schon konfigurieren, sonst ist sie wieder nur ein Switch: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Kabel_Praxis_und_Tipps/Internetzugang_kabelmodem.php

die 16.000 die du meinst, betrafen deine Leitung damals übers DSL-Modem, haben aber nichts mit mit deiner jetzigen KD-Verbindung zu tun

was du jetzt dann tatsächlich für einen WAN->LAN-Durchsatz schaffst, ist abhängig von Modell, Firmware usw.

Fritte anstecken, konfigurieren und testen - dann weißt es ;)

1
icolain 24.03.2013, 18:02
@netzy

Vielen Dank für deine Hilfe,

also die FritzBox 7170 ist jetzt konfiguriert. Sie schafft über den Lan-Ausgang 23.945 kbit/s im Download, 1.704 kbit/s im Upload mit einer Ping von 16ms. Per Wlan 12.214 kbit/s Download, 1.760 kbit/s Upload, 32ms Ping

Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist Modem + FritzBox Lan1 Ausgang + Switch für eine Lan ausreichend. Ich meine mal das für 8 Leute auch die Oben genannten Ergebnisse ausreichend sind.

Die Wlan Rate ist mir hierbei aber zu niedrig ich bezahle schließlich für einen 32.000er Vertrag (mir ist allerdings auch klar, dass per Wlan mit einem neuen Router auch keine 32000 kbit/s an meinem PC ankommen werden, wenn es doppelt so viel ist reicht mir schon), werde mich wohl mal nach einem anderem WLan Router umschauen.

Dennoch vielen vielen Dank an dich und alle Anderen. Auch wenn wir vom eigendlichen Thema ein wenig abgekommen sind. :-) Hey aber etwas neues habe ich dabei allemal gelernt. Somit vielen lieben Dank.

0
netzy 24.03.2013, 18:12
@icolain

mit der 7170 sind ca. 25 / 2 Mbit Durchsatz möglich, ist richtig

Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist Modem + FritzBox Lan1 Ausgang + Switch für eine Lan ausreichend.

hab ich nicht geschrieben mit "Ausgang", LAN1 ist hier der WAN-Port, aber da du nicht mehr hast, muß es eben ausreichen ;)

mir ist allerdings auch klar, dass per Wlan mit einem neuen Router auch keine 32000 kbit/s an meinem PC ankommen werden

auch da hast du Recht, bei mir ist es das 3-fache, fast die 100Mbit die meine Leitung auch über Kabel bringt :-)

besorg dir einen Gigabit-Router, dann hast du Netzintern eine schnele Kommunikation und mit moderne WLAN-Adapter kommen mit deinen 32Mbit auch problemlos klar ;)

vom Thema abgekommen auch nicht unbedingt, ein schneller Gigabit-Switch für die LAN und deinRouter dran dann geht das schon

0
icolain 24.03.2013, 23:20
@netzy

Noch eine letzte Frage ich habe jetzt mal nach einem Router geschaut, da ich mich aber jetzt nicht so gut darin auskenne würde ich gerne noch die Meinung eines Fachmanns dazu hören. Habe hier zwei Stück gefunden.

http://www.amazon.de/RT-N15U-Diamond-Router-802-11-Gigabit/dp/B005T3TIRO

und noch der

D-Link DHP-1565 auch bei Amazon (kann leider nur einen Link einfügen)

Aber bitte mach dir nicht so viel Arbeit du hast mir schon mehr als genug geholfen. Bin dafür auch wirklich sehr dankbar.

0
netzy 25.03.2013, 21:53
@icolain

freundlichen Leuten hilft man doch gerne ;)

zuerst solltest dir überlegen, welche Funktionen der Router unbedingt haben sollte die du benötigst und ob du mit einem englischen Menü klarkommst, der Rest ist dann am besten die Rezensionen bei Amazon und die diversen Testberichte bei z.B: Chip.de, Tom´s Hardware, usw...... lesen

mir persönlich sind Router mit externen Antennen lieber, da ich damit bei mir mehr Fläche mit besserem Signal abdecken kann, habe bei mir 2 Router für 4 Etagen + einen Router als Bridge im Nachbarhaus und die letzten Jahre meist TP-Link Geräte in Verwendung

wenn du ab und zu eine LAN-Party machst, dann stecken die Rechner ja alle an einem Switch, was auch deinen Router entlastet

meine Meinung: von den DLink Geräten halte ich nicht unbedingt viel, Asus hatte ich vor Jahren (war ganz gut), Netgear waren früher bei mir sehr schwach aber die aktuellen sind schon besser, die letzten Jahre hatte ich meist TP-Link und ab und zu einen Netgear WNDR

die letzten beiden wegen Preis/Leistung und haupsächlich wegen Open-/DD-WRT für spezielle Funktionen die ich brauche

hier noch was zum "Sortieren": http://geizhals.at/de/?cat=wlanrout&sort=p

achja, das Netzwerk-Kabel kannst du über Nacht ab und zu draußen über den Rasen legen, solange es nicht irgendwelche wilden Tiere anknabbern (Regen ist kein Problem) ;)

0
icolain 26.03.2013, 12:44
@netzy

So also ich habe mir jetzt mal Gedanken darüber gemacht auf was ich Wert legen würde und mich auch für einen Router entschieden.

Gigabit wird auf jeden Fall benötigt.

Heimnetzwerk wäre auch mal ganz gut einfach um alle Geräte im Haus Zentral zu verbinden. (Mit einem USB Stick Dokumente vom Notebook ziehen und dann zum Desktop zu laufen um es dann dort über den angeschlossenen Drucker aus zu drucken war noch nie meins) Habe mir nun aber überlegt, dass wenn man am Router einen USB-Anschluss hat kann dort ein Drucker dran ---> mehr Platz am Schreibtisch. Wenn noch ein weiterer USB-Anschluss dran wäre könnte ich mit einer Festplatte eine Art Cloud-Netzwerk schaffen. Weiter habe ich mir überlegt wenn schon eine Festplatte dran ist warum soll man nicht allen im Netzwerk die Möglichkeit geben auf jedem Gerät im Haus ob TV, Tablet oder PC HD-Videos zu streamen. Natürlich muss für soviel Funkverkehr auch genügend Luft nach oben sein, somit wäre ein Dualband Router mit 2,4 und 5 GHz Sendefrequenz ideal.

Daraufhin fiel meine Wahl, auch im Bezug darauf, dass ich deiner Antwort entnehmen konnte, dass TP-Link recht zuverlässig ist, auf den TP-Link WDR3600 N600. Die Amazon Rezensionen sind weitestgehend positiv. Ich habe mich bewusst gegen den TL-WDR4300 entschieden N750 Da dieser sich nur in der WLan Reichweite und um 150 Mbps im 5GHz Bereich zum WDR3600 unterscheidet.

Ob dies alles so wie ich es mir vorstelle letztlich wird, kann ich nicht sagen, das lass ich auf mich zukommen. :-) Aber ich denke, dass ich mit diesem Router doch recht Zukunftssicher bin.

Am Schluss möchte ich noch sagen, wirklich vielen Dank für deine Hilfe und Unterstützung.

0
icolain 27.03.2013, 00:24
@netzy

Ich glaube den werde ich haben. :-D Danke.

0

Ja, das Kabel ist optimal. Wichtig ist, dass du ein Patchkabel und kein Crossover-Kabel kaufst und dass es 1000 Mbit/s unterstützt.

Alles andere ist nebensächlich, solange das Kabel nicht fest verlegt oder draußen genutzt werden soll.

Dass es ich um ein Patchkabel bei dem von dir beschriebenen Kabel handelt vermute ich, weil der Verkäufer in seiner Beschreibung bei "2x RJ45 Stecker ( Belegung 1 : 1 )" eben die Belegung extra erwähnt hat.

Dies bedeutet, dass keine Ader gekreuzt wurde und es sich somit nicht um ein Crossoverkabel handelt.

icolain 19.03.2013, 15:04

Vielen Dank für deine schnelle Antwort und selbstverständlich vielen Dank an alle Anderen.

Ich hätte dennoch kurz eine Rückfrage du schreibst:

Alles andere ist nebensächlich, solange das Kabel nicht fest verlegt oder draußen genutzt werden soll.

Es wird über ein ca. 30 Meter lange Rasenfläche in ein angrenzendes Gebäude gelegt. Dies aber auch nur maximal für eine Nacht. Ist dies dann dennoch in Ordnung oder empfiehlst du bzw. ihr ein besser gegen Umwelteinflüsse geschütztes Kabel.

0

Cat 5 ist die Information die du brauchst....ja das Kabel kannst du nehmen...oder auch ein billigeres....

dropdatabase23 19.03.2013, 14:50

für 50meter empfiehlt sich schon ein besseres, denke ich :-)

0

Ein normales patchkabel wird ausreichen, am besten natürlich cat 5e oder cat 6

Das von dir genannte passt ;-)

Was möchtest Du wissen?