Welches Kühlwasser im Auto nachfüllen

10 Antworten

frostschutzmittel ist keine motorkühlflüssigkeigt, also nicht den fehler machen das zeug in den motor zu kippen. kauf die kühlerfrostschutzmittel und nach angaben auf der flasche die nötige mischung herstellen und bei kalten motor in den ausgleichbehälter einfüllen (bis zu max. markierung)

Da gibt es Herstellerspezifische Mittel bei meinem Wagen steht es unter der Motorhaube oder in der Betriebsanleitung, eine Rosa Flüssigkeit "Pariflu" oder so ähnlich. Gibts auch in der Tanke.

Am besten in eine nahe Werkstadt fahren und prüfen lassen, denn wenn plötzlich Wasser fehlt, dann muss es ja irgendwo geblieben sein. Vielleicht ist ein Schlauch undicht. Im schlimmsten Fall kann die Zylinderkopfdichtung kaputt sein und das Wasser ist im Ölkreislauf oder es wird mit verbrannt oder verdampft. Notfalls kannst du erstmal Wasser nachfüllen (aber ohne Zusatz).

Hallo und guten Abend..

Wenn dein Kühlmittelausgleichsbehälter leer ist dann sollte man umgehend prüfen wohin das Zeug ausgetreten ist. Das Kühlsystem ist ein geschlossenes System das keinem Verbrauch unterliegt.. Ein Kühlsystem wenns undicht ist sollte abgepresst werden , der Prüfdruck steht meist auf dem Deckel der Behälters oder in den Unterlagen des Fahrzeuges sollte aber 1,4 Bar nicht überschreiten.

Abgelassene kühlmittel sind Sondermüll und müßen an Sachkundigen / Fachkundigen Sammelstellen zur Aufbereitung abgegeben werden. Kurzeitig wenn man nix anderes herbekommt kann man als Notlösung ein beliebiges Äthylenclycol nachfüllen sollte aber Richtigerweise nur das Herstellerspezifische freigegebenes Mittel verwenden.. wenn man die Auswahl hat.

Da diese durchaus nicht alle kompatiebel sind können Folgeschäden infolge Chemischen Reaktionen auftreten die den Motor nachhaltig schädigen.. schau also was reingehört , frage eventuell bei einer vertrgwerkstatt nach oder google das erforderliche freigegebene Mittel und Bitte lass die Finger von dem Discountermüll . Wenn das schon Zu pät ist würde ich eine Kühlerreingung empfehlen.,.

Da gibt es ein Zeug beim Fahrzeugzubehör das dazugekippt wird und schädliche Ablagerungen im System auflöst und das beim Ablassen und Spühlen dann entfernt wird. Danach mehrfach mit klarem Wasser spühlen indem man nach Befüllen den Motor warmlaufen lässt und dann den möglichst heissen Kühlmittelkreis nochmals öffnet , erneut befüllt und wieder Heiss ablässt.

Erst wen das abgelasene Spühlwasser dann sauber aus dem Motor austritt sollte der Spühlvorgang als beendet angesehen werden und das freigegebene Kühlerfrostschutzkontzentrat in einer 50 / 50 Mischung mit Wasser befüllen kann. Es muß kein destilliertes Wasser sein, aber ich habe mit gefilterten Regenwasser gute erfahrungen gemacht .

Auf der Homepage von BASF kann man unter frostschutzmitteln auch herausfinden was kompatiebel ist und was nicht.. sowie welcher Fahrzeug-Hersteller welche mittel freigegeben hat,.

Ich hoffe das hilft dir weiter... Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Ja - aber lass dann die Mischung an der Tankstelle prüfen. bis wieviel Minusgrade Du geschützt bist. Es ist auch eine Beschreibung beim Frostschutzmittel - einfach mal lesen

Nein, das ist es ganz und gar nicht, den Unterschied wirst du spätestens sehen, wenn du dir Kühlerfrostschutz auf die Scheibe sprühst! :P

Wenn nur wenig Kühlflüssigkeit fehlt und die Frostschutzkonzentration i.O. ist, reicht normales Leitungswasser, wenn mehr fehlt, solltest du entweder Frostschutz pur oder ein entsprechendes Wasser/Frostschutzgemisch einfüllen, ca. bis -25 Grad sollte dein Frotzschutz mindestens reichen.... Aber kipp nicht i-was rein, beachte die Herstellerfreigaben, wenn du z.B. VW G11 (grün) und VW G 12 (rosa) mischt, riskierst du nen schweren Motorschaden...

Was möchtest Du wissen?