Welches Kopfschmerzmittel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Flupirtin ist m.E. die erste Wal bei Spannungskopfschmerz. Aber Achtung Nebenwirkung Müdigkeit kann vorkommen und bei Erstanwendung bitte nicht Autofahren.

Aber Schmerzmittel sind keine Dauerlösung und irgendwann wirkt auch dieses immer weniger.

Du mußt auf Dauer was anderes finden. Mir und meiner Mutter hat diesbezüglich die "tiefe Querfriktion nach Cyriax" sehr geholfen (Krankengymnast). Auch Massage kann helfen. Manche haben auch mit Akupunktur gute Erfolge.

Erste Maßnahme: Gehe nie mehr ohne Halstuch/Schal weder auf die Straße, aber auch im Bett Im Sommer (Hitze) reicht ein Seidentuch- Das alleine bringt schon immer was.

Mit einer Zeitlang Flunaricin habe ich im übrigen meine Migräneattaken fast gegen 0 gebracht - ganz nebenbei verschwand der seit Jahren bestehende Tinitus schlagartig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yenniex3
11.04.2016, 09:29

Massage hilft auch eine Zeitlang, aber des verschreibt mir kein Arzt, weil ich Ya doch erst 21 bin. aber frage: wieso Schal? Hast du dafür eine Erklärung oder einfach nur bemerkt das es hilft? hört sich interessant an.

0

Da hast Du die gängigen Schmerzmittel ja schon durch und mit Novaminsulfon  auch schon eines der stark umstrittenen sogenannten "Reservemittel". Solche Mittel werden nur eingesetzt, wenn nichts anderes mehr hilft. In einigen europäischen Ländern ist Novaminsulfun sogar wegen der starken Nebenwirkungen verboten.

Dein bisheriger Arzt war also gar nicht schlecht was die Medikamente angeht. Dafür, dass bei Dir scheinbar nichts wirkt, kann er auch nichts.

Ich denke aber der ganze Ansatz ist falsch. Statt an den Symptomen (Kopfschmerz) rumzudoktern sollte man lieber nach der Ursache suchen und diese beheben.

Wenn die Schmerzen häufig unter Anspannung und Stress auftreten, solltest Du es mal mit "progressiver Muskelentspannung" oder anderen Entspannungstechniken versuchen.

Wurde bei Dir schon mal eine Hirnstrommessung und / oder ein MRT des Kopfes und der Halswirbelsäule gemacht? Die meisten Kopfschmerzen sind zwar nervig aber harmlos - manchmal liegt aber auch eine erste Ursache vor.

Ich selber kenne einen Fall persönlich, der jahrelang auf "Verspannung der HWS" behandelt wurde und Ursache war letztlich ein Meningiom. Das ist eine Wucherung (Tumor) der Hirnhaut. Das wurde aber erst bei einem MRT festgestellt - quasi in letzter Minute.

Ich würde auf jeden Fall den Arzt mal auf eine Überweisung zum Neurologen  ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yenniex3
11.04.2016, 09:33

Ursache such ich mit mehreren Ärzten Seit drei Jahren bisher hieß es immer "das ist der Stress" sagen Ärzte Ya immer wenn sie keine Ahnung haben. MRT lassen Sie auch seit drei Jahren jedes Jahr machen immer unauffällig. ich probiere mal das mit der Progressiven muskelentspannung

0
Kommentar von Silo123
11.04.2016, 16:00

Was ICH übrigens nicht begreife ist, daß Novaminsulfon als so potent gilt. Ich selbst halte das nur für ein ziemlich schwach wirkendes Schmerz-Medi- egal bei was. Nach der letzten OP habe ich es schon im Krankenhaus meist einfach weggelassen, weil so groß war der Unterschied mit und ohne nicht.  Aber die Schmerzen waren zum Glück echt auszuhalten. Schlimme Kopfschmerzen sind schlimmer.

0

Da frag mal lieber einen Arzt ( Neurologen ) da bist du auf der sicheren Seite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yenniex3
11.04.2016, 08:32

zum Arzt wollte ich sowieso. wollte mich nur im Vorhinein etwas informieren um fragen zu können warum das undso. aber danke :)

0

Du hast Asthma, ich rate dir dringenst ab anonyme Ratschläge betreffend Medikation anzunehmen. 

Lasse dich doch zu einen speziell ausgebildeten Facharzt für Schmerztherapie oder einen Neurologen überweisen. Eine bessere Diagnostik könnte dir sicher weiterhelfen. 

Alles Gute.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo Yenniex3

Als erstes muss ich Dir sagen, es ist immer am besten von einem Arzt den Ursachen deiner Schmerzen auf den Grund zu gehen.Ich leide auch durch einen Autounfall vor vielen Jahren an Migräne, und habe viele verschiedene Medikamente testen müssen, und wirklich geholfen hat nichts. Was bei mir wirklich hilft ist Ibuprofen. Ich nehme es sofort wenn ich merke das die Migräne losgeht, und kann mir damit sehr gut helfen. Solltest du es testen, bedenke bitte das es bei Ibu auf die Dosierung an kommt. Ich wiege 70 KG und nehme 600 mg. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yenniex3
11.04.2016, 08:40

ich wiege auch 70kg und unter 1600mg spüre ich bei Ibu gar nichts und dann auch nur ca a halbe Stunde

0

Was möchtest Du wissen?