Welches Klavier als Klavier oder als Flügel würdet ihr empfehlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich liste mal jeweils das beste Preisleistungsverhältnis auf:
3500€: Yamaha B1
4500€: Yamaha B2
5500€: Yamaha B3
9000€: Yamaha U1
9500€: Yamaha GB1/Kawai Gl10
14000€: Yamaha GC1/Kawai GL30
18000€: Yamaha GC2
20000€: Yamaha C1/Kawai GX1
23000€: Yamaha C2/Kawai GX2
28000€: Yamaha C3
32000€: Kawai GX3
38000€: Yamaha C5/Kawai GX5/Shigeru Kawai SK2

Ich hoffe das reicht erstmal als Orientierung. Zwischen GB1 und GL10 besitzt der GB1 den besseren Diskant und der GL10 den besseren Bass. Tendentiell bekommst du aber bei Kawai vorallem in der GL Serie mehr länge für weniger Geld. Ab 180 würde ich nicht mehr den Flügelkauf von der maximalen Länge sondern von der bevorzugten Wahl ausmachen. Natürlich musst du aber alles in einem Klavier Fachgeschäft Probe spielen.

Feurich vertreibt China Klaviere unter einem Deutschen Namen. Das macjt sich vorallem in der Haltbarkeit deutlich. Also lieber Deutsche oder Japaner kaufen.

Hängt ein wenig vom Platz in Deiner Wohnung und vom Pegelstand Deines Kontos ab.

Wenn Bösendorfer, Steinway, Blüthner und Co., nicht ganz passen, dann vielleicht ein Yamaha?

Gebrauchte gibt es viele, auch gute, die es neu nicht mehr gibt.

Du meinst wahrscheinlich "Feurich", und das ist "Made in China" und meiner Ansicht nach nicht zu empfehlen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn schon, dann Steinway.

Klassische Nonsens-Antwort

0

Was möchtest Du wissen?