Welches Keyboard ist am besten?

4 Antworten

wie viel Geld willst Du denn ausgeben ? Roland hat mit dem HP 17 etc statt normaler Samples eben ein sog. Physical Modeling über den Computer.

Andere Marken setzen dann auf Aufnahmen echter Flügel per Mikrofon, schicken das über den ADDA Wandler & speichern das pro Taste in verschiedenen Anschlagstärken.

Kurzweil finde ich schön, das neue Forte hat jetzt auch KSR Kurzweil String Resonanz, also eine sympathetische Saitenresonanzerzeugung.

Wenn man also stumm Tasten anschlägt, dann staccato eine Taste drückt, sollten auch wie beim echten Klavier dann die Nachbartasten leise mitschwingen.

Dann gibt es neue Sensoren für die Abtastung, beim Modeling eine quasi unendliche Polyphonie, gute Klaviaturen mit Druckpunktsimulation, synthetisches Elfenbein wie Ivory-Ebony Touch Oberflächen usw.

klapprige Tasten sind dann Vergangenheit.

Yamaha hat eine Vielzahl von Produkten vom P 45 bis zum Trans-Acoustic aus echtem Klavier mit Digitalmodul sowie dem sog. Transducer, der den Resonanzboden anregt & über das mittlere Pedal betätigt wird.

Toll ist dann aus Österreich das Alpha Piano, kostet dann aber auch über 10.000 €

Wenn es Dir um den Klavierklang geht, ist die Frage, was für Dich ein guter Klaviersound ist.

Wenn Du einen möchtest, der eher zu Popmusik passt, damit Pop-Balladen spielen möchtest, vielleicht Rock'n'Roll und ein bisschen an Steinway erinnert, wäre Yamaha wohl besser.

Wenn Dir eher etwas vorschwebt, was an Bechstein erinnert, einen eher mittigen Charakter hat und Du auch gerne in der 2000 EUR Klasse eine 76er Tastatur haben möchtest, wäre Korg die bessere Wahl.

Roland ist irgendwie so, dass es alleine ganz nett klingt, aber im Zusammenspiel mit anderen Sounds doch nicht so pflegeleicht ist (musste bei einer Band ganz schön am Mischpult schrauben, damit das Roland brauchbar klingt)

Hier ist dein Wunder-Tschin :)

Kauf dir eine "M-Audio Keystation 88" das kostet etwas über 100€
(Das Pedal dazu nochmal 15-20€) - Und nun schliesst du das an den PC.

Nun kannst du ein Programm wie Cubase oder Studio One haben.
Das sind Musikprogramme, in denen sich sehr sehr viele Synthisizer, Bässe, und auch edle Konzertflügel einfügen lassen ;)

Ein Simples Dolby reicht dafür.
Ich habe das auch. 400Ggigabyte an Instrumenten (vst) , die in Echtzeit aufgenommen wurden. Afrikanische Buschtrommeln, Flöten, ganze Orchester lassen sich damit erstellen. Inklusive Schlagzeug :)


Günstige Sache.

Dankeschön, das wäre zumindest eine Überlegung wert :)

0

ich finde das Nordkeyboard noch immer am besten ist aber glaube ich schon sehr teuer aber man kann echt alles damit machen und die Qualität ist sehr sehr gut xD ... ich selbst habe halt ein Klavier und daher kann ich eigentlich ned so weiterhelfen 😔

0

Was möchtest Du wissen?