Welches Kamerazubehör lohnt sich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Gina,

  • für Portraits: ein Blitz - da sieht das Licht nicht blöd aus, wie beim internen Blitz.
  • für entfesseltes Blitzen ("Off-Camera Flash") und Langzeitbelichtungen ein Funkfernauslöser; Tipp: Yongnuo RF-603 II
  • für Landschaftsaufnahmen (vor allem um die Mittagszeit): ein Polarisationsfilter (Polfilter)
  • für Langzeitbelichtungen bei Tageslicht: ein Neutraldichtefilter (ND-Filter; Graufilter)
  • für alles: eine Sonnenblende für jedes Objektiv
  • ein Reinigungspinsel für Linsen und Kameragehäuse (außen); Tipp: Hama-Lenspen
  • Reserveakku(s) für Tagestouren.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde das ALLER ALLER ALLER WICHTIGSTE beim fotografieren bist DU und deine KAMERA...wärst du nicht da könntest du keine großartigen ideen bringen und und und ..und ohne deine kamera könntest du deine ideen nicht festhalten. mMn ist es nicht wichtig was für sachen du hast ob du ein blitzgerät hast oder den neusten ND-filter...wichtig ist was du mit deiner kamera machst ;) ich finde gerade am anfang ist es wichtig einfach mal alles zu probieren von zoom objektiven hin zur festen brennweite...blitzgeräte und all das "vereinfacht" vieles aber es ist nicht extrem nötig..just go out and take a picture!!! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salatsosenprofi
05.07.2014, 13:16

das hat mir jetzt ehrlich gesagt 0 geholfen

0

Also für Portraitphotographie würde ich mir ein Blitzlichtgerät mit Schwenkreflextor kaufen ZB. Canon Speedlite 270EX II, Durch indirektes Blitzen werden die Schlagschatten erheblich gedämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salatsosenprofi
28.06.2014, 18:04

Danke, werde mich mal erkundigen! :)

0

Hi Gina. ich finde das A und O beim Fotografieren sind unterschiedliche Objektive. 35er oder 85er Brennweite z.B. . Leih dir lieber mal Sachen aus damit du siehst ob du sie brauchst und überhaupt gerne nutzt. Wenn es dir bis jetzt nicht gefehlt hat...:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Portraits:

Kauf 2-3 YongNuo YN-460 II, Lichtstative, Schirmneiger und Schirme Ein 2er Set wäre für unter 200 EUR zu haben und du hast ein mobiles Blitzsetup...

Fotografie bedeutet übersetzt ja "mit licht malen" und damit kannst du mal Licht so setzen wie du willst... Blitzfotografie ist zwar die Königsdisiplin bietet dir aber unendlich viele Möglichkeiten für jedes Motiv.

Ein Blitzbelichtungsmesser kann noch sehr hilfreich sein: Bei Idealo kannst du mal den Interfit INT 410 suchen... Der ist gut, sehr günstig und reicht für den Anfang voll auf.

Dass Ding hab ich selber, es ist supereinfach und funktioniert gut und sehr günstig!

Damit kann man die Blitze einmessen und muss nicht rumraten wenn man Blitzt. Automatiken mit TTL sind für entfesseltes Blitzen teuer und die YN 460 II sind ohnedies rein manuelle Blitze.

Weiters findest du hunterte Tutorials zu Blitzfotografie auf Youtube...

Die Gegenlichtblende

  • verhindert Lensflares & sonst. Bildfehler
  • verhindert teilweise Fehlmessungen der Automatiken und Halbautomatiken
  • dient oft als Stoßschutz - ohne Geli wären bei mir sicherlich schon 1-2 Linsen verkratzt
  • steigert in manchen Situationen den Kontrast im Bild bzw. verhindert das flau werden
  • sieht obendrein noch cool aus :D

Funkauslöser

Ich empfehle ein RF-603 II Transceiver-Set von YongNuo... Ich verwende die selbst und kann die nur wärmstens Empfehlen!

  • ca. 35 EUR
  • Reichweite ca. 100m
  • Übertragung: Funk
  • Funktioniert als Auslöser für Blitze und als Auslöser für die Kamera.

Beim Kauf darauf achten, dass das richtige Anschlusskabel bestellst. Meist ist bei den Sets angegeben welche Kamera-Modelle mit dem Set ausgelöst werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nötig ist, hängt davon ab, was du machst. Wenn die Ergebnisse nicht mehr den Erwartungen entsprechen, kannst du Ursachenforschung betreiben oder du beugst vor, indem du dir sowas wie einen externen Blitz eben schon mal zulegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salatsosenprofi
28.06.2014, 17:56

Ich mache hauptsichlich Portraitobjektiv oder Makroaufnahmen. Meine Ergebnisse entsprechen meinen Erwartungen, es ist nur so, dass ich meine Fotografie weiter entwickeln und neue Sachen in der Portraitfotografie ausprobieren möchte. Außerdem möchte ich die best möglichsten Leistungen erzielen, wobei neues Zubehör hilfreich sein kann. FIndest du also, dass ein externer Blitz sich lohnt? Ich fotografiere nämlich so gut wie immer ohne, da das Licht extrem blöde aussieht.

0

Was möchtest Du wissen?