Welches ist warum die erste Dominante in Beethofens Fünfter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Natürlich gibts hier studierte!:)

1. keine Frage

2. Es gibt das Phänomen, dass manche Akkorde irgendwie zusammen passen. Die Harmonielehre untersucht und systematisiert die Gesetzlichkeiten dazu. Das beste und stärkste Beispiel für solch ein Zusammenpassen von Akkorden stellt das Verhältnis Tonika-Dominante dar. Der Grundakkord in einer Tonart ist zugleich auch die Tonart selbst. Also ein Stück das in der Tonart D-Dur steht, hat die Tonika D-Dur. Nun gibt es einen anderen Akkord, nämlich A-Dur. Wenn man D-Dur spielt und anschließend A-Dur, dann hört man irgendwie, dass nach diesem Akkord wieder D-Dur kommen muss. Dass ist sehr auffällig. Probier es mal aus! Genau das ist ein solches Phänomen, das die Harmonielehre untersucht.

3. Die gesuchte Dominante liegt in Takt 21.

4. Siehe 3.

5. Die liegst fast richtig. Die Dominante ist nicht g-moll sondern G-Dur. Es gibt dazu eine sehr einfach Grundregel: Jede Dominante ist immer, ich wiederhole, immer ein Dur-Akkord. Wenn sie nicht Dur ist, dann kann sie auch keine Dominante sein.

6. Zur Identifikation hast du zwei Möglichkeiten. 1. Ein geschultes Gehör. Mir ein bisschen Erfahrung hört man die einzelnen Akkorde, wie Dominante, Subdominante, Parallele usw. heraus. 2. Du schaust in die Noten. Die fünfte Stufe über dem Akkord der Grundtonart ist die Dominante (also in c-moll ist die erste Stufe c-moll und die fünfte Stufe ist G, aber eben G-Dur!). Das hast du ja im Quintenzirkel schon ganz richtig drauf. Wenn du dann einen Akkord findest der Dur ist und die fünfte Stufe, dann hast du die Dominante. 

7. bitte

Sonst noch Fragen? Helfe gern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teomo
08.09.2016, 18:35

Doch ich habe noch Fragen.

1. Zur Identifizierung: Ich schaue in Takt 21 und finde dort nur G H D Noten, fein, es muss der G-Dur Akkord und Dominante sein. Richtig? Wenn ja, danke. Toll.

2. Es gibt aber im Takt 21 auch Pausen von Instrumenten, z.b. die Streicher alle. 

"im Tutti auf der Dominante" 

Dann gibt der Satz vom Wikipedia Artikel aber keinen Sinn mehr. In Takt 21 gibt es ja kein Tutti. Was passiert im "Tutti" (Takt 19,20) , was sind das für Dreiklänge, wenn es keine Dominante ist? Weißt du das vielleicht auch aus dem Stehgreif? (Könnte ja sein.)

0

Was möchtest Du wissen?