Welches ist der sicherste, kostenlose eMail-Anbieter? Alternative zu GMX?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zum einen: Du hast wahrscheinlich keinen Virus (oder jedenfalls hat Dein Mail-Problem nichts mit einem Virenbefall zu tun), deshalb nützen die ganzen Anti-Virenprogramme nichts.

Ändere sofort das Passwort Deines GMX-Accounts!

Wahrscheinlich hat jemand Deinen Mail-Account gehackt. Wähle ein besseres Passwort als bisher: Möglichst lang, mit Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen. Benutze es nicht in ungesicherten WLANs und auf fremden Rechnern. Verwende SSL, um Dich mit dem Server von gmx zu verbinden.

Informiere möglichst schnell (am besten per Telefon oder SMS) die Empfänger, dass die Nachrichten nicht von Dir stammen und dass sie keinesfalls auf die beworbenen Links klicken oder gar irgendwelche Anhänge öffnen sollen.

Zum anderen: Du kannst natürlich zu einem anderen, "sicheren" Anbieter wechseln. Der ist aber auch nur so lange sicher, wie Du ein sicheres Passwort wählst. Wenn Du wieder eines nimmst, das so leicht zu erraten ist wie Deines bei gmx, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Dein nächster, "sicherer" Account auch wieder gekapert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GMX ist so bekannt, da werden sehr viele Leute das Passwort hacken koennen. Uebrigens, das Hacken von bekannten E-Mail Anbietern ist sehr leicht. Ich empfehle, auf Mailbox.org umzusteigen. Es ist zwar kostenpflichtig, aber relativ unbekannt und dann geht es auch nicht so leicht. Es gibt aber auch eine (eingeschraenkte) Testversion da kannst du es gleich ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GMX wird damit absolut nichts am Hut haben. Entweder war dein Passwort zu schwach, nachdem du deine e-Mail-Addresse auf ominöser Seite XY angegeben hast und du wurdest Ziel einer Bruteforce-Attacke(eher unwahrscheinlich), oder du hast nen lustigen kleinen Keylogger auf deinem Rechner, und du hast den Leuten dein Login auf dem Silbertablett präsentiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von creativeshe
23.08.2012, 11:04

musste erst mal die fremdwörter googeln...! erschreckend! vielleicht hängt das alles noch mit dem "mailcheck-virus" zusammen, der noch irgendwo versteckt im system herumschwirrt. virenscanner haben nur teile gefunden!

0
Kommentar von heffenberg
24.08.2012, 10:05

Nein, das ist sogar sehr wahrscheinlich. GMX schützt sich normalerweise vor Brute-Force-Attacken dadurch, dass von einer bestimmten IP nur eine begrenzte Zahl von Einwahlversuchen akzeptiert wird.
Die Angreifer, die seit etwa einem Jahr Konten bei GMX, Yahoo, Hotmail, Web.de usw. kapern, nutzen aber "Distributed Brute Forcing": Sie verwenden ein Botnetz und jeder Einwahlversuch kommt von einer anderen IP.

0

du wurdest NICHT(!!!) gehackt!

du hast spam-mails versendet. wie kommt das? indem du eine mail öffnest oder irgendein anderes programm öffnest in dem dieser virus drin ist während du auf gmx eingeloggt bist und sich der virus somit die ganzen adressdaten aus dem speicher deines rechners holen kann.

wer ist also schuld? ich will nicht sagen du, denn du hast ja wahrscheinlich nichts falsches gemacht, aber gmx ist genauso wenig schuld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von creativeshe
23.08.2012, 11:00

ich surfe eigentlich nicht wirklich viel herum und hinterlasse meine spuren! auch öffne ich keine unbekannten mails-landet erst im spamordner und dann sofort im müll! und wie kann man sich sonst schützen, wenn kein virenscanner greift!!?? danke dir aber....!

0

ich war bisher immer ganz zufrieden mit arcor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google Mail ist sehr sicher und benutzerfreundlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mailanddrive.de Wahnsinnig unbekannt--> Keine Hacker :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

google-mail ist das BESTE! Und du bekommst keine SPAM Mails wie bei gmx. Es ist auch kostenlos. Habe selbst eins und bin voll zufrieden :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?