welches ist der beste martial arts kampfsport und welcher sieht am besten aus?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich kann dir Nin Jutsu und Jiu Jitsu empfehlen da kannste auch kraft gut gebrauchen. Ansonsten, wenns ums Aussehen geht dann mach doch einfach Martial Arts Tricking (Mischung aus verschiedenen Kampfsportarten, Breakdance und Bodenturnen--mach ich auch^^) oder Capoeira, wobei du beim Capoeira deine Kraft denk ich nicht so gut anwenden kannst. Beim Martial Arts Tricking kannst du auch deine Kraft relativ gut nutzen(also ich hatte noch nie Nachteile damit^^) und es sieht gut aus :) gucks dir einfach mal an. Viel Spaß dabei :D

Zunächst einmal: WT gehört definitiv zum Kung Fu. Das merkt man z.B. bei vielen Kuntao-Stilen beim Kampf.

Allerdings ist der Schwerpunkt meist eher die körperliche Fitness. Innerhalb der chinesischen Kampfsportarten (innerhalb Chinas eher als Wushu, Kriegskunst bezeichnet) kann man sich grob an der Unterteilung chin. Ringen, chin. Boxen und dann die eher "inneren" (Vertreter Taiji(quan), Xinyi, Bagua) oder "äußeren" (Vertreter: Shaolin 5 Tiere, Arhat, 108 Bewegungen und viele tempelexterne Stile) Stile unterteilen. Natürlich gibt es auch viele "intermediate" Stile (z.B. Wudang-Kungfu). Jeder (Groß-)Meister hat da aber seine eigenen Schwerpunkte, die meisten eine Kombination einiger Stile beinhalten.

Jetzt zurück zu Deiner Frage: Denke, was für Dich am besten ist, spürst Du selbst. Du könntest z.B. Tiger-Stil ausprobieren (Hunggar Kuen), der hat den Schwerpunkt Kraft. Aber ich denke, dass Dir auch andere Kungfu Stile (auch Kuntao-Stile ausserhalb Chinas) ne Menge abverlangen werden. Es richtet sich leider auch immer nach dem örtlichen Angebot.

Ich weiss nicht, was Du mit "am besten aussieht" meinst. Wenn Du win tsun orientiert bist, geht es Dir wahrscheinlich in erster Linie um Selbstverteidigung. Von Deiner Statur her, währe glaube ich Teakwondo am besten. Hier wird viel mit den Füssen gemacht. Allerdings, wenn Du ein stämmiger Typ bist, ist Karate ideal. Hier würde ich zum Shotokan raten.

Hi,

wenn's nur ums Aussehen geht, brauchst Du was mit vielen, hohen Tritten, also z.B. Karate, Tae-Kwon-Do oder auch Kick-/Thai-Boxen. Nachteil: erfahrungsgemäß sind gerade große, muskulöse Typen eher steif und unbeweglich. Meist wirken die Bewegeungen dann nicht so geschmeidig wie bei kleineren...

Prinzipiell denke ich, du bist bei Wing Tsun gut aufgehoben - Kraft ist da kein Nachteil!! Gerade wenn man höhere Graduierungen erreicht hat, macht es Spaß mit den Wing-Tsun-Konzepten zu 'spielen' und mit mal mehr, mal weniger Krafteinsatz zu agieren.

Wenn Du schon forgeschrittener WT-Kämpfer bis, kann es aber nicht schaden auch mal eine andere Stilrichtung anzusehen - mach dich zu einem vollkommeneren Kämpfer...

Bleib bei Wing Tsung . Du lässt nichts offen (wie beim Karate oder Kung Fu) , vergeudest keine Energie , hast immer den perfekten Stand & kannst es auch mit 60 oder 80 Jahren noch machen . Wir haben in unserer Gruppe Leute die Jahre lang Aikido , Karate ,Taekwondo oder Kickbox gemacht haben , sie sind begeistert In Ägypten ist dieser Sport teuer (wie die anderen Kampfsportarten auch nur Boxen ist billig ) es gibt ca.7-8000 Leute die Wing Tsung ausüben .

Grüsse

ich persönlich mache capoeira das ist ein kampf/tanz sieht extrem geil aus und macht spaß hier ein kleiner ausschnitt am besten bis zum ende gucken

  1. Gibt es keine beste Kampfsport Art,jede hat ihre Vor und Nachteile
  2. Willst du nur Kampfsport machen weils schön aussieht

Es gibt keine beste, es kommt nur auf den Kämpfer an.

Vor zwei Wochen (29.8.) hast Du noch eine Frage gestellt, in der Du behauptet hast, daß Du mit WT anfangen möchtest ... was denn jetzt?!?

Ich finde Capoeira sieht sehr beeindruckend aus.

markuszirndorf 20.09.2010, 16:26

Hi, richtig Capoeira sieht echt cool aus, macht auch Spaß ....

ABER, meiner Meihnung nach ist Capoeira kein Kampfsport. Die Techniken sind zu verspielt und eignen sich zur Selbstverteidigung nur bedingt ... SORRY´, aber dass ich meine Meihnung ...

0
Cheerok 21.09.2010, 04:10
@markuszirndorf

erstmal capoeira wird im tanz trainiert weil die dass früher in gefangenschaft trainieren mussten damit sie nich abgeknallt werden während sie ihre rebellion vorbereiten bitte die geschichte beachten wenn ein normaler capoeirista oder ein santo (meister) dir wirklich weh tun will macht er das ohne probleme er kann dich erwürgen dir knochen brechen was er will aber heutzutage wird auch capoeira immer noch so unterrichtet wie jede andere kampfkunst unterrichtet werden sollte : "nur benutzen wenn nichts mehr anderes geht " und deswegen trainierst dus im kampf es drückt auch ein lebensgefühl aus ist zwar kein kampfsport aber es ist definitv eine kampfkunst genau genommen sogar eine kriegskunst für rebellionszwecke

0

Muay Thai kann ich dir da spontan empfehlen.

Was möchtest Du wissen?