Welches ist das stärkere Geschlecht?

Support

Liebe/r Dianaperfect,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 50 Abstimmungen

Frauen 54%
Männer 46%

30 Antworten

Frauen

Hängt von der Frau ab. Ich würde sagen Frauen. Wir haben unser Monats Übel, kriegen die Kinder.

Sind emotional stärker. Wir haben Empathie. Ich bin klar für die Frau.

Eine Frau die Kampfsport macht ist auch stärker als mancher Mann.

Lieber Ben. Sie ist 9 Jahre dabei

2
Männer

Es gibt vieles worin man stark sein kann - ich beschränke mich mal auf die Muskulatur und da haben Männer halt einen Vorteil

Jeder normale (gesunde) Mensch besitzt 656 Muskeln, wobei diese beim Mann ca. 40 %, bei der Frau ungefähr 23 % der Gesamtkörpermasse ausmachen, die Muskulösität hängt insgesamt aber besonders von der Lebensweise ab, dazu gehört auch Sport. 

Beim Mann macht das Sexualhormon Testosteron den Vorteil.

Bei Frauen produzieren die Eierstöcke und die Nebennierenrinde auch geringe Mengen an Testosteron. Allerdings ohne adäquate Auswirkungen (Muskelmasse, Wachstum usw ) Produktion und Ausschüttung des Testosterons werden durch ein Hormon des Gehirns, das luteinisierenden Hormon genannt , gesteuert. 

Schönen Tag

Es geht hier nicht nur um Muskeln. Da liegen die meisten Männer vorne. Aber auch Frauen machen Kampfsport.

0
Frauen

Das kann man so nicht sagen da das immer von der Person selber abhängt. Frauen vertragen mehr Schmerzen, wegen Perioden, Geburten usw. Sie sind auch emotional stärker und haben mehr Empathie. Deswegen wähle ich hier einfach einmal die Frauen aus. Aber dieser ganze Geschlechterkampf ist eh irrsinnig. Beide Geschlechter ergänzen sich so gut es eben geht.

Ist „Gender“ dumm?

im englischen wird bekanntlich zwischen „sex“ und „gender“ unterschieden. Das wird im deutschsprachigen Gebiet allgemein als viel besser bezeichnet, zumindest kommt es mir so vor. Aber ist es wirklich besser?

“Gender“ bedeutet soviel wie „soziales Geschlecht“, wie ihr sicher wisst. Und um zu verstehen, weshalb ich „Gender“ für die dümmste Idee der englischen Sprache halte, muss man verstehen, was das soziale Geschlecht ist.

das soziale Geschlecht ist quasi die Identität, basierend auf das Geschlecht, unabhängig von den biologischen Geschlechtsmerkmalen. Kurz: Gender ist das Rollenbild.

falls man mich jetzt für verrückt hält:

Das soziale Geschlecht ist offensichtlich die Form in der sich das (biologische) Geschlecht in der Gesellschaft widerspiegelt. Wenn man biologisch ein Mann ist, hat man Die männlichen Geschlechtsmerkmale. Wenn man sozial ein Mann ist, verhält man sich wie ein Mann. Wie das Rollenbild.

jetzt könnte man meinen „aber was ist mit frauen, die sich als Mann fühlen und Transsexuellen? Die haben ein anderes gender als sex“ und darauf meine ich:“ja..nein.“

1) eine biologische Frau, die sich wie ein Mann verhält, ist eine Frau. Es gibt kein männliches Verhalten. Jeder Mensch ist anders.

2) eine Frau, die sich als Mann fühlt und sich ggf umoperieren lässt, ist ein Mann. Sie/er kann sich verhalten wie sie/er es will.

soviel dazu. Nächster Punkt:

gender geht in die falsche Richtung. Wenn man 1000 verschiedene Gender macht, um der Vielfalt der Menschen zu entsprechen, hat man immernoch mehr (wenn man alle Menschen die je existiert haben VIEL MEHR) als 8mrd zu wenig, weil jeder Mensch anders ist. Was gender tut ist Leuten in rollen zwängen. Transsexueller A ist vermutlich anders als Transsexueller B, aber sie sind beide transsexuell, also sind sie per Definition gleich. Es ist paradox, es ist schädlich, es ist dumm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?