Welches ist das günstigste und beste Mikro-BHKW / Mikro-KWK?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

BHKW rechnen sich erst ab einem Mehrfamilienhaus! Die Mehrkosten sollten lieber in die Energieeinsparung investiert werden, hier ist auch kein frühzeitiger Verschleiss zu befürchten. Eine Gastherme mit solarer Unterstützung oder gar eine gute Wärmepumpe (wenn die Voraussetzungen stimmen) ist vorzuziehen. Mehr unabhängige Info über Technik und Wirtschaftlichkeit unter http://www.horbiradio.de/

Hallo , Hier an der Stelle möchte ich ihnen meine Erfahrungen kund tun. Wir haben uns im Winter ein Mini Bhkw von rhemea mit einem Sterling einbauen lassen. Wir glauben die Entscheidung zu einem Bhkw liegt nicht unbedingt beim Hersteller sondern vom Installateur. Wir haben uns vom Gesamtkonzept der ew energy world beraten lassen. Dieser spezialisierte Bhkw Vertrieb hatte alle Marken und Hersteller. Dies war nicht der Punkt. Sondern, sie haben uns sämtliche Förderprogramme besorgt , sie haben uns die Finanzierung des gesamten Paketes gestellt , der Energieversorger kam über die energy world und verbaut haben sie es auch und warten das kleine Wunder . Wir haben jetzt zu einer Rate von 150 Euro einen neue Heizung und 11.500 Euro auf unser Konto in Bar erhalten. Ja genau so ist es. Hier wie gesagt ist nicht nur die Entscheidung welches System sondern wer setzt es in Gänze um.

MfG D.karll

Brötje, Remeha, senertec und Viessmann sind weitestgehend Baugleich, zumindest was den Stirling betrifft. ansonsten variieren die Regelungen, oder das Brennwertgerät für die Hauptheizlast. Über die Langlebigkeit lässt sich nichts sagen, da die Dinger noch nicht all zu lange auf dem Markt sind. Grundsätzlich ist zu sagen das sich diese Dinger nur Rechnen wenn sie durchgehend laufen, dh. das ständig eine Mindestwärmeabnahme gegeben ist. Das dürfte in den Sommermonaten jedoch in den seltensten Fällen funktionieren, da nur geringer Heizbedarf und nicht sehr viel warmes Wasser benötigt wird. Aber vielleicht hast Du ja ein Schwimmbad das Du damit heizen kannst. Dann produzierst Du auch entsprechend viel Strom.

Hallo zorngickl, warum lohnt sich solch ein BHKW nur bei hoher Ausnutzung? Angenommen ich brauche im Sommer nur Vormittag warmes Wasser und beziehe den Strom im Sommer aus dem öffentlichen Netz, dann kann ich doch den Motor zu 70 % des Sommertages abstellen und verbrauche kein Gas. Auf lange Zeit amotisiert sich das BHKW doch trotzdem. Wo ist das Problem? Warum muss es durchlaufen? Danke im Voraus! LG Lokaflow

0

kann man diese ganzjahresauslastung irgendwie mit einer Sauna erreichen? jeden tag etwas dampfbad oder sauna??? gut das war ein schlechter einfall

0

Pardon, nochmals deutlicher: Die Frage bezieht sich auf ein Nano-BHKW mit einem kw!

Was möchtest Du wissen?