Welches ist das grösste Waldgebiet in Europa in einem ehemaligen germanischen gebiet?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kannst Du bitte deine Frage konkretisieren bezüglich Zeit und was Du mit Wald meinst (heute oder historisch):

Die größten heute erhaltenen Waldgebiete in den mal "Germanen" siedelten, liegen außerhalb Deutschlands: z.B. in Skandinavien oder Polen

Ich weiß wirklich nicht , was Du mit "germanischen GEbieten" meinst! Die Römer hatten keine genaue Vorstellung und die "germanischen" Stämme selbst wußten nicht, dass sie germanisch" sind. Man kannte in der Antike keinen Rassismus! Man mischte sich mit Kelten und Slawen.

Die Gebiete in Europa, in denen man heute nach Gen-Surveys das meiste "germanische Blut" in der Bevölkerung findet sind: Skandinavien (logisch), die Nordseeküste Deutschlands und Hollands, aber dann Achtung: England und Tschechien - weit mehr als in den meisten deutschen Regionen!

In den Nationalparken Hainich und BAyerisches Wald bekommst Du einen Eindruck wie der Urwald in Deutschland vor 2000 Jahren ausgesehen hat!

Fast GANZ Germanien war vor ca. 2000 Jahren Waldgebiet! Besonders ausgedehnt waren die Waldgebiete natürlich in den Mittelgebirgen und den mittlerern Lagen der Hochgebirge.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Hainich

Der Nationalpark Hainich, der am 31. Dezember 1997 gegründet wurde, ist der 13. Nationalpark Deutschlands und der einzige in Thüringen. Eines der wichtigsten Ziele des 7500 Hektar großen Parks ist der Schutz des heimischen Buchenwaldes. Seit dem 25. Juni 2011 zählt der Nationalpark Hainich zum UNESCO-Weltnaturerbe Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland.[1]

1.400 ha in der Kernzone des Nationalparks haben den Status „Wildnis-Partner“ im Netzwerk der europäischen Wildnis-Schutzgebiete der PAN Parks Foundation.

Das größte zusammenhängende Waldgebiet von den Germannen war tatsächlich in Deutschland. Nur wurde leider viel abgeholzt im Laufe der Zeit, vor allem in der Industrialisierung aber auch schon im Mittelalter.

Es gibt in Deutschland keine Urwälder mehr! Es gibt lediglich noch Urwaldboden, Das sagen auch Greenpeace. Es gibt aber noch sehr ursprüngliche - urwaldnahe Wälder in Deutschland, wie z.B. der Wald in Hümmel. http://goo.gl/0l3qG2 dort sind bereits einige aktive Projekte zum Schutz des Waldes. Peter Wohlleben kümmert sich zusätzlich sehr gut um diesen Wald und versucht ihn so ursprünglich wie möglich zu halten. Welches das größte zusammenliegende Gebiet ist, kann ich dir leider auch nicht beantworten ;)

Germanien WAR ein einziges Waldgebiet.

Wie meinst Du das? Wo ehemals Wald war oder wo sich noch ein Wald befindet?

Was möchtest Du wissen?