welches ist das geräuschärmste pc gehäuse auf dem markt?

3 Antworten

Totenstumm. Unter Fachleuten auch 0db genannt. Ist möglich, aber nicht zu dem Preis. Wasserkühlung tut dann Not und man benötigt ein semi-passives Netzteil. Da du aber nach eigenen Aussagen dich sehr gut mit PCs auskennst, wirst das ja selbst hinkriegen (Scherz).

Und abenteuerlich find ich auch, dass man seinen PC rund um einen 4k-Monitor aufbaut. Wenn man nur surft natürlich extrem sinnvoll. Dann auch noch 0db und nicht teurer wie 500 Euro. Wie kommt man denn auf den Trichter, dass man mit so einem Budget einen 4k-Moni braucht? Oberflächlichkeit ist Trump und irgendwo wieder mal aufgeschnappt, dass die am besten aussehen oder was? Einfach nur abenteuerlich.

Sinnvoll ist nur bei dem Budget wenn man ohnehin keine große Graka haben will einfach einen low-noise PC selbst zusammen zu bauen. Wenn man jedoch Schwierigkeiten mit Technik hat (bitte nicht leugnen), dann ist sowas natürlich wie das Erklimmen des Mount-Everst. Dann bleibt nur noch selbst zusammen stellen lassen. Mindfactory ist ok und ja da muss man vorab überweisen im www, mach ich seit 20 Jahren und ist noch nie was passiert. Aber hauptsache immer den Teufel an die Wand malen. Rechnungskauf wenn man ständig verschuldet ist oder beim Erstkauf ist da kaum noch drin bei Internethändlern. Die Frage ist eher ob man dir trauen kann, nicht ob du den Händlern trauen kannst. Und ja, es gibt seriöse Händler und unseriöse Händler. Aber da muss man sich eben auskennen.

Der geräusch-ärmste PC steht bei mir und hat ziemlich genau 0db. Marke Eigenbau. 0db bei deinem Budget? Vergiss es. Low-Noise ist noch das realistischste Ziel. Aber da du ein empfindlicher Mensch bist wirds da auch schon kritisch ob du mit dem Resultat leben kannst.

Ein Gehäuse kann den Schall auch nur dämmen, damit es "totenstumm" ist, müssen alle deine Bauteile passiv gekühlt sein, was insbesondere bei Grafikkarten nicht effektiv möglich ist.

Was möchtest Du wissen?