Welches ist das beste Webdesigner Programm?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Website x5 100%
Homepage Maker 6 Express 0%
Site Studio 6 0%
Serif WebPlus 10 0%
Meine Homepage 6.0 plus 0%
NetObjects Fusion 11 0%
Magix Web Designer 0%

11 Antworten

Alles Schrott. Für die Gestaltung des Layouts Photoshop. Für die Umsetzung ein Quelltexteditor mit Syntax-Highlighting (Mac: Panic Coda, Sublime Text, Dreamweaver - Windows: Dreamweaver, Sublime Text, Notepad++, Aptana)

Stimme ich dir 100 % zu, nur setzt das jedenfalls minimale Grundkenntnisse voraus :)

0
@deathline20xx

Klar, es setzt schon Grundlagenwissen voraus. Dafür hat man eine individuelle Website, und nicht die langweilig gestapelten »Kaninchenställe« ;)

Im übrigen muss auch bei einigen Grundlagenwissen da sein, um vernünftig damit arbeiten zu können. Denn was nützen einen die WYSIWYG-Features, wenn man mit den semantischen Elementen wie, Überschriften, Divisions, Absätzen usw. nicht anfangen kann.

Nur so nebenbei: Ich nutze zwar den Dreamweaver, aber als reinen Editor. Hauptsächlich um meine Projekte zu verwalten. Geht zwar auch ohne, trotzdem ganz praktisch, wenn ich mal schnell für einen Kunden etwas anpassen muss.

0

Stimme ebenfalls zu 100% zu, wobei ich der Meinung bin, dass auch Dreamweaver mehr schadet als nützt.

1

ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Sublime gemacht

0

Hallo, ein gutes Webdesign-Programm zu finden ist immer kompliziert, da viele verschiedene Faktoren ein gutes CMS ausmachen. So muss man beachten, dass die Website Responsive-Optimiert ist, im Zuge des SEO eine gute OnPage-Optimierung gemacht wurde und und und. Ich würde dir Empfehlen dabei auf eine Full-Service Agentur zurückzugreifen. Ich habe mit der Firma Everflash - Webdesign (CMS) und Marketing (SEO) sehr gute Erfahrungen gemacht. Kostenlose Erstberatung, günstige Preise und schnelle Abwicklung. Kannst ja mal schauen ob das was für dich ist: http://everflash.de/

Notepad++ , Corel oder Photoshop, dazu guter Geschmack und Wissen, was eine erfolgreiche und benutzerfreundliche Website ausmacht.

Ein sehr gutes und einfaches Webdesign Programm finde ich HomepageFix, welches man sich hier http://www.inhp.de/ runterladen kann.

Eine Kombination aus Photoshop und Dreamweaver funktionieren in unserer Agentur prima. Hinzukommen Online-Ressourcen wie Bootstrap oder Bibliotheken wie JQuery. Wir haben aber auch Freelancer, die mit einfachen Editoren arbeiten. Es gibt kein ultimatives Programm. Vorlieben und die Programme in der Ausbildung sind hier wesentliche Faktoren.

Grundsätzlich reicht ein einfacher Texteditor völlig aus. Damit bist du in deinen Gestaltungsmöglichkeiten viel freier als mit jedem Webdesigner Programm. Wenn du jedoch noch nicht so viel Erfahrung im Webdesign hast oder auch einfach nicht die Zeit, dann ist es am Anfang keine Schande einen WYSIWYG (What you see is what you get) Editor zu benutzen.

Hab nem Kumpel vor einiger Zeit folgendes Programm empfohlen:

http://www.zeta-producer.com/de/index.html

Ist Freeware und du kannst auch Offline deine Website gestalten.

Also Dreamviewer ist meiner meinung nach das beste und einfachste mit Bootstrap unschlagbar. http://thordigitalmedia.de/

Deine Kenntnisse und Deine Phantasie - dann reicht auch ein Texteditor....

Das einfachste ist wahrscheinlich das kostenlose Web Expression Web von Microsoft. -Download bei Chip.de

Damit kann man Webseiten schnell und bequem von Zuhause bearbeiten / erstellen und hochladen.

Mit einem Texteditor ist es wohl am schwierigsten.

Wordpress ist unsicher und muß ständig geupdated werden.

das kostenlose Web Expression Web

Expression Web von Microsoft ist nicht kostenlos (zumindest die »aktuelle« 4er Version)

Damit kann man Webseiten schnell und bequem von Zuhause bearbeiten / erstellen und hochladen.

Ach, und das geht nicht mit einem einfachen Quelltexteditor? ;) Davon abgesehen ist »schnell und bequem« ein sehr schwammiger Ausdruck. Schnell wenn sich in die einzelnen Sprachen eingearbeitet und das Bedienkonzept verstanden hat.

Wordpress ist unsicher und muß ständig geupdated werden.

Diese Aussage sagt mir nur, das du keine Ahnung von WordPress hast. Warum wird den ein (gutes) CMS regelmäßig aktualisiert? Richtig, weil ein gutes CMS weiterentwickelt wird.

Davon mal abgesehen ist das Aktualisieren unter WordPress im Vergleich zu anderen CMS »easy going«. Nichts mit nervender Migration und der Gleichen wie man es lange bei Joomla ertragen musste.

0

Also ich arbeite gerne mit Dreamweaver. Was auch immer gut geht, ist sich ein Template irgendwo kaufen und anzupassen. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden. ;)

Website x5

Ich benutze als Editor "Notepad++" und manchmal auch "Webocton", für das Design benutze ich "Gimp".

Was möchtest Du wissen?